Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Verlängerung und Zuverdienst der/in Elternzeit

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo. Momentan bin ich sehr konfus, da auch viele Meinungen kursieren.

Folgendes:

Kind am 8.2.12 geboren- seitdem Elternzeit. Beantragt für 14 Monate -da alleinerziehend. Land Sachsen-Anhalt.

Arbeitsbeginn beim AG am 24.Mai- Resturlaub aus den Jahren eingerechnet.

Habe nun Betreuungsproblem. Kann das Kind erst def. ab 1.8.13 unterbringen.

Habe mit meiner Personalabteilung gesprochen- die leider momentan auch keine Ahnung haben;-( Mit dem Chef selber noch nicht gesprochen.

1. WO ? muss ich die Elternzeit verlängern lassen
2. Von WEM aus bin ich krankenversichert?
3. Gibt es irgentwo was schriftliches festzuhalten?
4. Muss ich in irgenteiner Weise meiner Krankenversicherung bescheidgeben?

Dann- muss ich mir auch um das Finanzielle einen Kopf machen:

Wie sieht das aus wenn ich einen Minijob oder ähnliches annehmen würde?
Bis wieviel darf man in Elternzeit dazuverdienen?

Bin ich dann bei meinem eigentl. Arbeitgeber gekündigt? Muss mein "Zwischenlösungsarbeitgeber" etws beachten?(krankenversicherungstechnisch etc.)

Muss mein "alter, eigentlicher" AG zustimmen?

Mensch, ich habe gerade soviele Fragen und weiß nicht recht was ich zuerst machen soll;-(

Entschuldigung wegen der Komplexibilität der Fragen und ich hoffe siie können mir weiterhelfen.


DANKEEEEEEEEEEEEEEE

von Wunderkind1980 am 09.01.2013, 12:40 Uhr

 

Antwort auf:

Verlängerung und Zuverdienst der/in Elternzeit

Hallo,

1. Bei Ihrem Arbeitgeber-versuchen Sie doch, Ihre Elternzeit mit Zustimmung des Arbeitgebers entsprechend zu verlängern
2. In der Elternzeit über ihren Arbeitgeber
3. Der Verlängerungsantrag muss schriftlich gestellt werden
4. Wann genau?
5. Sie können in der Elternzeitteilzeit arbeiten, dies bis zu 30 h pro Woche
6. Wenn Sie nur einen Minijob haben, sind Sie weiter beitragsfrei krankenversichert, ansonsten müssen Sie für die Tätigkeit Krankenversicherung abführen
7. Der alte AG Muster Teilzeittätigkeit bei einem anderen zustimmt
Liebe Grüße,
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 10.01.2013

Antwort auf:

Verlängerung und Zuverdienst der/in Elternzeit

Zu 1: Deine EZ musst Du bei Deinem AG verlängern. Da Du beim ersten Anmelden nicht mindestens 24 Monate (2 Jahre) genommen hast, kann der AG die Verlängerung ablehnen.

Zu 2: Wenn der AG der Verlängerung der EZ zustimmt, dann bist Du bis während der weiteren EZ über Deinen AG krankenversichert. Solltest Du einen Job annehmen der kein Minijob ist, bist Du zusätzlich über den versichert.

Zu 3: Ja, EZ muss IMMER schriftlich angezeigt werden.

Zu 4: Nein, das macht der AG.

Zu Deinen anderen Fragen:
Du darfst in der EZ beliebig viel dazu verdienen. Solange Du EG beziehst (bei Dir bis zum Ende des 14. Lebensmonat) würde der Verdienst auf das EG angerechnet werden. Vom Zuverdienst bleiben dann ca. 33% übrig! Du darfst in der EZ aber maximal 30h/Woche arbeiten. Bei mehr Wochenstunden würdest aus der EZ rausfallen.
Einen Minijob darfst Du nur mit Zustimmung Deines AG antreten. Der darf diesen aber nur aus wichtigen betrieblichen Gründen ablehen (also z.B. AG bei dem man in EZ ist ist McDonalds, der wo der MiniJob gemacht werden soll ist Burger King - oder Hauptarbeitgeber Microsoft, MiniJob AG Apple). Das sind nur Beispiele - im Streitfall kann darüber nur ein Richter entscheiden.
Wenn Du einen MiniJob machst, dann musst Du versicherungstechnisch nichts machen, es sei denn Du möchtest Deine Rentenbeiträge aufstocken. Ansich bist Du über den Minijob nicht direkt versichert.


LG Sabine

von SEAGLD am 09.01.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Teilzeitarbeit in Elternzeit ohne Begründung abgelehnt

Liebe Frau Bader, ich habe bei meinem Arbeitgeber einen Antrag auf Teilzeitarbeit bei einem anderen Arbeitgeber beantragt, ich befinde mich in Elternzeit. Ich habe nun eine Ablehnung bekommen, ohne Angabe von Gründen! Mit dem Inhalt, so lange ich dort angestellt bin, können ...

von Evali 08.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Kann ich Teilzeit in Elternzeit wegen 2. Kind zurücknehmen?

Hallo Frau Bader, ich habe 8 Monate nach Geburt des 1. Kindes wieder Teilzeit zu arbeiten begonnen. Mein Vollzeit Arbeitsvertrag wurde bis zum Ende der Elternzeit (3 Jahre, bis Dez 2014) entsprechend an Stunden reduziert. Ich erwarte nun während dieser Elternzeit mein 2. ...

von Fragestellerin 06.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

in Elternzeit wieder schwanger

Sehr geehrte Fr. Bader, ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen. Ich habe bisher noch keine vernüftige Antwort gefunden: Mein Sohn wurde Mitte April 2012 geboren und wir planen einen erneute Schwangerschaft. Ich habe 3 Jahre Elternzeit genommen und bekomme Elterngeld das ...

von MiniMe1982 05.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Schwanger in Elternzeit bei zwei Arbeitgebern

Ich bin derzeit noch für 6 Monate bei meinem Arbeitgeber, bei dem ich vor und während meiner Schwangerschaft beschäftigt war, in Elternzeit. Mit dem Einverständnis dieses Arbeitgebers arbeite ich seit vier Monaten bei einem anderen Arbeitgeber in Teilzeit. Bei wem muss ich ...

von KleineHex 31.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Kann ich in Elternzeit einen 400Euro Job bei dem vorherigen Ag annehmen?

Hallo, kann ich bei meinem Arbeitgeber bei dem meine Vollzeitarbeitstelle wegen der 3jährigen Elternzeit ruht in einen 400 Euro Job arbeiten (25 Stunden im Monat)? Wird dann die Elternzeit voll angerechnet bei der Rente? Ich bin bereits im 2ten Jahr der Elternzeit und ...

von Sternchen777 20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Nachtrag zu Frage Absage TZ in Elternzeit

Hallo Frau Bader, danke für Ihre schnelle und ausführliche Antwort. Aber es sind doch noch Fragen offen geblieben. Können Sie mir bitte noch mitteilen, bis wann ich spätestens Klage beim Arbeitsgericht einreichen muß - Absage kam per Mail am 10.12., Ich schaue aber ja ...

von Tinax 17.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

In Elternzeit mit Teilzeitbeschäftigung erneut schwanger und BV

Hallo Frau Bader, es wird nun ein wenig kompliziert und ich hoffe Sie können mir weiterhelfen, da ich MuSchG und EEG sowie AAG nicht schlauer geworden bin. Ich bin noch bis zum 16.12.12 in Elternzeit und arbeite seit dem 01.05. für 10 Stunden in Teilzeit während der ...

von Loona82 28.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Weihnachtsgeld Beamte in Elternzeit (Schleswig Holstein)

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin seit Jahren als Beamtin im mittleren nichttechnischen Dienst bei der Landeshauptstadt Kiel tätig. Im Juni habe ich meinen Sohn geboren und bin seit August in Elternzeit. Laut Auskunft unserer Bezügekasse werde ich in diesem Jahr lediglich ...

von Trullilulli 28.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Habe ich als Beamtin in Elternzeit Anspruch auf finanzielle Unterstützung?

Da ich Beamtin bin, kann ich aufgrund meines Beihilfeanspruchs leider während der Elternzeit nicht in die Familienversicherung meines Mannes. Ich muss also meine komplette PKV weiterzahlen, obwohl ich keinerlei Einkommen habe. Das gesamte Kindergeld geht dafür drauf und sogar ...

von Bel2405 21.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Verringerung Arbeitsstunden bei Teilzeit in Elternzeit

Guten Tag Frau Bader, ich werde ab Februar 2013 meine Teilzeittätigkeit während der Elternzeit antreten. Dazu habe ich bereits im September 2012 den entsprechenden Arbeitsvertrag unterschrieben, da ich für die Beantragung eines Kitaplatzes nachweisen musste, dass ich einer ...

von Lara1979 09.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: in Elternzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.