Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Unterhalt nach Hochzeit und angeheiratetem kind

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,
Im Jahr 2013 bekam ich meinen Sohn, sein Erzeuger zahlt bis heute keinen unterhalt. Ich werde durch die beistandschaft des jugendamtes betreut. Im Jahr 2013 bin ich dann mit meinem neuem Lebenspartner zusammen gezogen , der seid dem für mich und meinen Sohn aufkommt . (bekomme keine gelder vom Staat da er "zu viel " verdient) im Jahr 2015 haben wir geheiratet . Ab dem Tag der Hochzeit wurde mir der unterhaltsvorschuss für meinen Sohn gestrichen. Meine Frage ist , da mein Mann, der nicht der kindsvater ist ja nun komplett für uns zahlt und aufkommt ., (krankenversicherung, kindergarten, lebensmittel, Kleidung usw) ...( er hat einen Sohn aus einer früheren beziehung 11 Jahre und zahlt 291€ unterhalt) muss er immer noch den vollen Satz Unterhalt zahlen? Dazu kommt das ich schwanger bin und demnächst unser gemeinsames kind zur Welt kommt. Er bekommt ca 2850€ ausgezahlt.

Vielen lieben Dank schonmal für die antwort.

von babytk1315 am 10.03.2016, 11:02 Uhr

 

Antwort auf:

Unterhalt nach Hochzeit und angeheiratetem kind

Hallo,
bei dem Lohn muss er
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 11.03.2016

Antwort auf:

Unterhalt nach Hochzeit und angeheiratetem kind

Bei dem Netto könntet ihr noch zwei Kinder mehr bekommen und er müsste voll zahlen.
1080€ ist der Selbstbehalt, alles drüber kann für Unterhalt herangezogen werden.

Kümmert sich Dein Ex denn?

Mein Mann wollte irgendwann nicht nur alle finanziellen Pflichten miterfüllen sondern auch Absicherung und Rechte am Kind was er liebt und großzieht.
Er hat ihn dann adoptiert.
Kümmert sich Dein Ex nicht wäre das ja vielleicht auch eine Option für Euch.

von Sternenschnuppe am 10.03.2016

Antwort auf:

Unterhalt nach Hochzeit und angeheiratetem kind

Er kümmert sich nicht und zeigt auch kein interesse. Es kommen nichtmal fragen wie es dem kind geht usw

an Adoption haben wir schon gedacht . Das Problem ist das mein ex die vaterschaftsanerkennung noch nicht gemacht hat . Trotz beistandschaft schleift das alles und das ärgert mich. Aus diesem Grund geht die Adoption leider noch nicht. So die Aussage vom jugendamt.

von babytk1315 am 10.03.2016

Antwort auf:

Unterhalt nach Hochzeit und angeheiratetem kind

Ich falle gleich vom Stuhl. Dein Kind ist doch schon drei oder fast drei.
Wann hast Du das denn an die Beistandschaft gegeben?
Mein Ex behauptete ja auf einmal mich gar nicht zu kennnen, die haben sofort Feststellungsklage eingereicht von der Beistandschaft, es dauerte mit Feststellung, Vaterschaftstest und Gerichtstermin ein Jahr, dann stand er in der Geburtsurkunde.

Mein Rat, sofern Du an Deinen Ex rankommst.
Mach einen Doppeltermin / erst Jugendamt, dann Notar.
Erst Anerkennen bem Jugendamt, danach zum Notar und er stimmt der Adoption zu. Es wird ja auch in seinem Interesse sein dass er dann rechtlich nix mit dem Kind zu tun hat ( Unterhalt )
Köder ihn damit.
Der Notar muss das halt entsprechend vorbereiten und einen Termin machen.
Anerkennung geht auch beim Standesamt.
Beistandschaft kannst Du vorher beenden.

Wie lange seid ihr schon verheiratet ?

Aber wie oben gesagt zu Deiner Kernfrage, das Einkommen langt für noch mehr Kinder, da wird sich nix reduzieren.

von Sternenschnuppe am 10.03.2016

Antwort auf:

Unterhalt nach Hochzeit und angeheiratetem kind

haben wir den selben ex? :D

er behauptete auch mich nicht zu kennen usw hatte aber vorher einem vaterschaftstest zugestimmt der auch durchgeführt wurde. Da war der kleine 3 Monate alt. Ich hatte den test beim Gesundheitsamt in meiner Stadt (ich war weggezogen) machen lassen und habe dann nach nur 4 Tagen Post bekommen. Ein normaler Brief von ein Schnipsel raufgeklebt war "persönlich" dann nicht mal der volle Name meines Sohnes erwähnt , eine kleine Tabelle und darunter der Satz die "Vaterschaft ist somit nicht bewiesen" ohne Unterschrift und ohne ordentlichen Briefkopf usw . Daraufhin habe ich mir sofort die beistandschaft geholt . Da mir das alles sehr nach einem gefälschten schreiben vorkam.

Bei der beistandschaft viel ihm dann immer mehr ein, um das ganze hinaus zu zögern. Ich verstehe es auch nicht. Er behauptete dann zum Schluss, ich hätte ja nach der Trennung, sprich nach meinem Auszug erstmal Unterschlupf bei einem guten Freund gefunden (vorher die Behauptung mich nicht zu kennen) und das dieser doch womöglich der Vater sei.

Da ich zu diesem freund auch keinen Kontakt mehr habe weil ich alles hinter mir gelassen habe nachdem ich die Stadt verlassen habe und das ja meinte es wurde ja ein test gemacht jetzt kümmern wir uns erstmal um den "anderen" obwohl ich da schon längst schwanger war , zieht sich alles in die länge. Ich bin da auch Mega sauer drüber . Am liebsten würde ich diesen zettel vom test mal veröffentlichen . Es ist eine lachnummer und ja mein Kind ist bereits 3 !!! Ich weiß auch nicht mehr weiter . Auf die Frage warum mein Mann jetzt für meinen Sohn aufkommen muss und der kindsvater ja so fein raus ist kam nur... Schreiben Sie sich alle Kosten auf und dann können Sie es i.wann zivil einklagen . Ist das denn so rechtens?? Es kann doch nicht sein das dem eigentlichen Vater alles abgenommen wird oder? Schließlich müsste er ja den unterhaltsvorschuss zurück zahlen .

von babytk1315 am 10.03.2016

Antwort auf:

Unterhalt nach Hochzeit und angeheiratetem kind

Lustig. In den Dingern steht dann drin : "Eine Vaterschaft ist somit ausgeschlossen "
Nicht das was Du sagtest. Depp der.

Das Jugendamt hätte längst schon laaaaange klagen müssen.
Entziehe denen das, investiere in ein Anwaltsschreiben dass er anerkennen soll und einer Adoption zustimmen soll.
Ansonsten wird innerhalb von 14 Tagen Klage erhoben, die Gerichtskosten hat er dann zu tragen.

Lass Dich nicht länger vertrösten, nehme es selbst in die Hand.

von Sternenschnuppe am 10.03.2016

Antwort auf:

Unterhalt nach Hochzeit und angeheiratetem kind

Ich hab auch so ein Exemplar von Ex. Er zahlt ebenfalls keinen Unterhalt und mein Jetztmann kommt für meine Beiden Großen komplett mit auf. Wie ist denn der Steuerfreibetrag für dein Kind verteilt? Hast du den kompletten Kinderfreibetrag? Wenn du nur einen halben haben solltest dann geh aufs Finanzamt und hole dir die andere Hälfte. Ist dein Jetztmann Alleinverdiener kannst du den Kinderfreibetrag auf ihn überschreiben lassen. Er müsste dann 1,5 Kinderfreibeträge haben. 0,5 für sein Kind und 1 für den Kind. So habe ich das vor zwei jahren gemacht, was uns zumindest für den Kitabeitrag eine Einkommensstufe runter gedrückt hat und wir dann 70,00€ im monat weniger zahlen mussten.
Wenn dein Beistand auf dem Jugendamt so gar nicht in die Potten kommt, dann hole dir auf dem Amtsgericht einen Berechtigungsschein ( kostet jetzt glaube 15,00€) und übergib die Sache einem Anwalt der treibt dann auch gleich den Unterhalt mit ein.
Alles Gute!

von Julisa am 11.03.2016

Antwort:

Berechtigungsschein bekommt sie nicht

Bei einem Familieneinkommen von über 3000€ hier.

Verheiratet, da zählt er mit.

von Sternenschnuppe am 11.03.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

kann ich in Lebensgemeinschaft Unterhalt für mein Kind fordern?

Ich bin seid 15 Jahren unverheiratet in einer Lebensgemeinschaft mit meinem Partner,wir wohnen zusammen und wir haben vor 8 Wochen unser 1.Kind bekommen. Somit bin ich momentan nicht erwerbstätig. Kann ich von meinem Partner Unterhalt ( finanzielle Unterstützung ) für mich oder ...

von modemone10 06.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt Kind

Kita Beitrag nach Hochzeit!

Hallo! 1. Meine Tochter lebt bei mir, ich bin mit dem Vater nicht verheiratet gewesen. Das Sorgerecht teilen wir uns. Laut JA musste deshalb nur mein Einkommen berechnet werden für den Kitabeitrag. Nun habe ich meinen Partner geheiratet. Hätte ich diese Änderung der Stadt ...

von Lihannon 28.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hochzeit

Wie kann man nach 1,5 Jahren Hochzeit den Namen des Mannes annehmen?

Sehr geehrte Frau Bader, ich bin seit 1,5 Jahre mit meinem Mann verheiratet und habe damals meinen Nachnamen behalten. Nun erwarten wir unser erstes Kind und ich spiele mit dem Gedanken, seinen Namen doch noch anzunehmen. Einen Familiennamen haben wir noch nicht ...

von Möhrchen85 24.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hochzeit

Mein Mann hat ein Kind von 1,5 Jahren und zahlt Unterhalt an die Ex und Kind

Hallo Fr. Bader, mein Freund hat eine 1,5 jähriges Kind und zahlt Unterhalt an seine Ex 890 € und 300 € an das Kind. Ich bin selbständig. Wir heiraten und unser Kind kommt im August. Was bedeutet es für uns? zahlt er weiterhin Unterhalt an die Ex oder entfällt jetzt ...

von Sony27 07.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt Kind

Kindesunterhalt nach erneuter Hochzeit

Hallo, mein Freund und ich möchten gerne Heiraten. Er hat mit seiner EX-Freundin eine gemeinsame Tochter (13) die zwei waren nicht verheiratet. Wenn wir jetzt Heiraten kann es passieren, dass mein Gehalt in irgend einer Form mit zu seinem Unterhalt dazugerechnet ...

von Tildra91 04.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Unterhalt Kind, Hochzeit

Unterhaltszahlungen kürzen wegen neuem Kind

Mein ex mann zahlt seit dem Gerichtsurteil vor vier Jahren den mindestunterhalt für unsere beiden Kinder, wie im Urteil genannt, obwohl er laut eigener Aussage fast nichts verdient (selbständiger). Nun hat er mir gesagt dass er ein drittes Kind aus einer kurzen Beziehung hat ...

von Jeckyll 06.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt Kind

Hortgebühr nach Hochzeit

Hallo Frau Bader, Wir haben am 18.07.2015 geheiratet und uns wurde gestern mit geteilt, das mein Mann nun seine Einkommeensnachweise für 2014/15 vorlegen muss. Wir sind erst seit Anfang 2015 zusammen! Der Vater zahlt keinen Cent Unterhalt oder sonstiges! 1.Frage: Ist ...

von SunnyT 04.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hochzeit

Unterhaltskürzung Kind 1 aus 1.Ehe. wen 3 Kind kommt

Hallo.hab da ne Frage. mein Mann zählt für seine Tochter 301 Euro Unterhalt. Er bekommt ca. 1500euro. Wir haben 1 Tochter und erwarten ein 2. Kind. Frage: kann er weniger an Tochter 1 zahlen? Zahlt er jetzt schon zu viel? Wie können wir eine Neuberechnung in Gange bringen?Lese ...

von muckymuck 24.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt Kind

Unterhaltsanspruch volljährige Kinder

Hallo Frau Bader, ich habe mit meinem Ex-Ehemann zwei Kinder, die inzwischen 19 und 14 Jahre alt sind. Wir sind seit zehn Jahren geschieden, er hat nie auch nur einen Cent Unterhalt gezahlt und wohnt in Großbritannien. Folgende Auskunft bekam ich soeben: Obwohl das große ...

von Strudelteigteilchen 23.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt Kind

unterhalt kinder fast unbezahlbar

Mein mann hat aus voriger Beziehung zwei kinder 10 und 12 jahre..er war mit dieser Frau nicht verheiratet. Die beiden renovierten ein haus und die damaliege Lebensgefährtin bekam das haus überschrieben und war eigentümerin. Mein mann war hauptkreditnehmer und als es zur ...

von mimi2311 30.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Unterhalt Kind

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.