Nicola Bader, Rechtsanwältin

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht

Nicola Bader erhielt ihre juristische Ausbildung an der Universität Würzburg, wo sie auch das Referendariat absolvierte. Seit 1997 ist sie als Rechts­anwältin tätig - seit 2000 in ihrer eigenen Kanzlei Bader in Koblenz, wobei der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit auf den Gebiet des Familienrechtes ( Mutterschutz­gesetz, Bundes­erziehungs­geldgesetz u.a. ) und Vertragsrechtes liegt. In diesen Bereichen nimmt sie regelmäßig an Fortbildungs­lehrgängen teil. Sie ist Fachanwältin für Familienrecht und Honoraranwältin der Verbraucher­zentrale-Rheinland-Pfalz. Nicola Bader ist verheiratet und hat zwei Kinder, Emilia und Justus.

Nicola Bader, Rechtsanwältin

Anrechnung von schwangerschaftsbedingter Erkrankung auf Krankengeld-Zeit?

Antwort von Nicola Bader, Rechtsanwältin

Frage:

Hallo Frau Bader,
ich war bereits vor meiner Schwangerschaft krankgeschrieben (Diagnose Depressionen) und bekomme Krankengeld von meiner Krankenkasse. Seit einiger Zeit hat mein Arzt jedoch die Diagnose geändert, die nun auf O13G, Hypertonie in der Schwangerschaft lautet. Habe ich dadurch irgendwelche Vorteile, z.B. dahingehend dass die Zeit der schwangerschaftsbedingten Erkrankung nicht in die Gesamtzeit des Krankengeldbezugs von 72 Wochen angerechnet werden kann? Wenn das nicht möglich ist, wäre es besser ein Beschäftigungsverbot auszustellen? Aber ist dies möglich, wenn ich mich nicht in einem festen Beschäftigungsverhältnis befinde (dies endete bereits vor der Schwangerschaft)?
Wenn dies alles nicht möglich ist, was würde nach der Maximalzeit des Krankengeldbezugs passieren? Dann wäre ich frischgebackene Mutter, die Jobsuche sicher sehr schwierig und die Höhe des Elterngeld läge aufgrund dem Bezug von Krankengeld vor der Schwangerschaft lediglich beim Maximalbetrag? Gibt es andere Möglichkeiten?
Herzlichen Dank schon mal für eine Antwort!
Viele Grüße

von Pineapplechen am 27.04.2017, 15:39 Uhr

 

Antwort auf:

Anrechnung von schwangerschaftsbedingter Erkrankung auf Krankengeld-Zeit?

Hallo,
bei einer neuen Krankheit beginnt die Frist neu zu laufen.
Fraglich ist allerdings, ob die Krankenkasse dies nicht hinterfragt oder tatsächlich kein Grund mehr besteht, eine Krankschreibung wegen den Depressionen vorzunehmen.
Eine Krankschreibung geht einem Beschäftigungsverbot vor, außerdem haben Sie ohne Arbeitgeber auch keinen Grund für ein Beschäftigungsverbot.
Ansonsten können Sie hier Elterngeld und Krankengeld bekommen.Eine andere Möglichkeit sehe ich im Moment nicht.
Liebe Grüße
NB

von Nicola Bader, Rechtsanwältin am 27.04.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Rechtsanwältin Nicola Bader, Recht, Familienrecht

Kind ist freiwillig gesetzlich versichert, Krankengeld?

Hallo Frau Bader, ich habe eine Frage zum Kinderkrankengeld. Mein Mann ist selbstständig und dementsprechend privat versichert. Bisher waren unsere beiden Kinder über mich familienversichert bei der TK (ich bin Angestellte im öffentlichen Dienst). Am 1. Dezember haben wir ...

von Jasminos 26.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankengeld

Bemessungszeitraum/Steuerklasse zur Berechnung des Elterngeldes bei Krankengeld

Guten Tag Frau Bader, meine Mutterschutzfrist beginnt am 28.05.2017. Der Bemessungszeitraum für das Elterngeld wären daher grundsätzlich die Monate 05/2016 bis 04/2017. Wegen schwangerschaftsbedingter Beschwerden beziehe ich jedoch ab dem 25.04.2017 Krankengeld. Die Monate ...

von Bibo81 19.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankengeld

Wie wird Krankengeld in Schwangerschaft gerechnet?

Hallo, Ich bin seit November schwanger und immer wieder wegen der selben Diagnose (durch Schwangerschaft bedingte Erschöpfung) krank geschrieben. Zwischendurch bin ich arbeiten gegangen, aber seit dem 17.03.17 ist dies nicht mehr möglich. Ich war davon ausgegangen, dass ...

von LittleMissNana 10.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankengeld

Krankengeld =weniger Elterngeld? !

Hallo Frau Bader, ich hoffe Sie können mir weiterhelfen. Ich falle jetzt leider für 10 Tage ins Krankengeld (bin schwanger. ET Juni 17). Das Problem, ich bin vom 6.3.bis 20.3.auf Erkrankung der oberen Atemwege krankgeschrieben vom Gyn. Allerdings hatte ich das nie,sondern ...

von Sunshinele 07.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankengeld

Teilzeitantrag auf unbefristete Zeit beantragen

Hallo Ich möchte nach der Elternzeit in Teilzeit wieder arbeiten.In unserer Firma ist es üblich dass man einen Anhang zum Arbeitsvertrag bekommt mit Befristung der Arbeitszeit bis zu einem bestimmten Datum z.B.für ein halbes Jahr. Nach diesem halbem Jahr kann der ...

von mahaca 02.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: auf Zeit

Anspruch auf Mutterschaftsgeld bzw. Krankengeld

Sehr geehrte Frau Bader, ich habe vor 1 1/2 Wochen unsere Tochter in der 35 SSW verloren. Gestern kam ein Schreiben von meiner Krankenkasse, dass die von mir eingereichte Bescheinigung für den Antrag auf das Mutterschaftsgeld abgelehnt wurde. Die Begründung hierfür ist ...

von Jolene2017 29.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankengeld

Berechnung Geld Beschäftigungsverbot nach Krankengeldbezug KEINE ANTWORT BEKOM.

Für mich ist ihre Aussage aber keine Antwort auf meine Frage! Oder sehen sie das anders? Ich habe das genauso gemacht, wie sie mir in ihrer ersten Antwort geschrieben hatten und habe die Frage erneut mit der Zusatzinformation geschrieben. Von daher habe ich von Ihnen bislang ...

von mimmylein 22.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankengeld

Berechnung Geld Beschäftigungsverbot nach Krankengeldbezug

Sehr geehrte Frau Bader, ich arbeite seid 14.02. wieder normal in meinem Beruf. mein Freund und ich sind völlig unterschiedlicher Meinung bezüglich der Berechnung meines Beschäftigungsverbotgeldes. Ich bin schanger mit meinem zweiten Kind. Das erste habe ich leider verloren ...

von mimmylein 21.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankengeld

Berechnung Geld Beschäftigungsverbot nach Krankengeldbezug

Sehr geehrte Frau Bader, mein Freund und ich sind völlig unterschiedlicher Meinung bezüglich der Berechnung meines Beschäftigungsverbotgeldes. Ich bin schanger mit meinem zweiten Kind. Das erste habe ich leider verloren in der 30.SSW. Ich war jetzt 12Monate ...

von mimmylein 21.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankengeld

Schwangerschaftsbedingtes Krankengeld nach Beschäftigungsverlust ausklammerbar?

Guten Abend Frau Bader, Ich grübele über folgenden Sachverhalt: Ich bin seit Anfang Januar schwangerschaftsbedingt krank geschrieben und erhalte ab Mitte Februar entsprechend Krankengeld. Nun endet mein Beschäftigungsverhältnis zum Ende des Monats Februar, die ...

von drphil 27.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Krankengeld

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.