Dr. med. Wolfgang Paulus

Pertussis Impfung Amtikörpertest

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Frage:

Hallo,
Ich wurde Oktober 2018 mit der Pertussis Impfung aufgefrischt. Ich bin momentan in der 30 SSW. Können Sie mir sagen ob ich genug Antikörper an das Baby weitergebe?
Die Impfung habe ich nicht gut vertragen und wollte diese umgehen wenn das Baby trotzdem noch Antikörper mitbekommt.

Macht es Sinn einen Antikörpertest zu machen? Könnte man daraufhin sehen wieviel das Baby davon bekommt?

von Ninopix am 08.01.2021, 12:40 Uhr

 

Antwort auf:

Pertussis Impfung Amtikörpertest

Seit März 2020 empfiehlt die STIKO eine Pertussis-Impfung für schwangere Frauen zu Beginn des 3.Trimenons. Bei erhöhter Wahrscheinlichkeit für eine Frühgeburt sollte die Impfung ins 2.Trimenon vorgezogen werden. Die Impfung soll unabhängig vom Abstand zu vorher verabreichten Pertussis-Impfungen und in jeder Schwangerschaft erfolgen. Das Ziel der Pertussis-Impfung in der Schwangerschaft ist die Reduzierung von Pertussis bei Neugeborenen und jungen Säuglingen.

Die Mehrzahl schwangerer Frauen hat in westlichen Ländern nur sehr niedrige pertussisspezifische Antikörperkonzentrationen, selbst wenn sie ein bis 2 Jahre vor der Schwangerschaft geimpft wurden. Dies liegt an der raschen Abnahme der Antikörper nach der Impfung. Wurde Pertussis vor einer Schwangerschaft durchgemacht, hält die Immunität zwar länger, ist aber auch hier nicht von Dauer. Ohne eine erneute Impfung ist daher ein Nestschutz für den Säugling in den ersten Lebensmonaten durch eine Übertragung von mütterlichen Pertussisantikörpern vor der Geburt sehr unwahrscheinlich.

Eine Impfung während der Schwangerschaft führt dagegen zu hohen Antikörperkonzentrationen bei der Schwangeren und dem Neugeborenen. Die Wirksamkeit der mütterlichen Pertussisimpfung für den Schutz des Säuglings vor Pertussis in den ersten 2–3 Lebensmonaten lag laut einem Review in einer Vielzahl von Studien bei 90 %.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 10.01.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

Covid19 Impfung in der Schwangerschaft & Einfluss auf die Fertilität

Guten Tag, ich bin derzeit schwanger und sehr verunsichert bezüglich des Covid 19 Impfstoffs. Gerne würde ich mich und mein ungeborenes Kind vor einer Erkrankung mit Covid 19 schützen. Berichte über negative Folgen in der Schwangerschaft durch die Impfung, wie Erbgutschäden ...

von Dani1 04.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung- Grippe- Nestschutz?

Hallo, ich bin jetzt 37+5. Habe mich vor 3 Wochen auf Keuchhusten impfen lassen. Nun die Frage ob der Nestschutz noch greifen würde wenn ich mich erst jetzt auf Grippe impfen lassen würden? Oder wäre es „nur“ noch ein Schutz für mich? Ich befürchte fast das ich in der ...

von Sarah2020 13.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung kurz vor Empfängnis

Sehr geehrter Dr. med. Paulus, Zunächst möchte ich Ihnen herzlich für Ihre Tätigkeit in diesem Forum danken. Gerne würde ich nun auch 2 Fragen an Sie stellen: Da mein Impfschutz gegen Pertussis, Tetanus und Diphterie abgelaufen ist (zuletzt vor 13 Jahren erfolgt, damals ...

von Katzenkind 06.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfungen

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus, mein knapp Dreijähriger Sohn bekommt in zwei Wochen die zweite Auffrischung gehen Meningokokken B. Ich komme jetzt in die 25. SSW. Von seiner Impfung geht kein Risiko für mich aus, oder? Ich selbst müsste meine Keuchhusten-Impfung auffrischen ...

von Tweety-12 23.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Wie lange sollte man nach der Strovac Impfung warten schwanger zu werden?

Guten Tag Herr Dr. Paulus, ich habe häufig Scheideninfektionen und überlege daher mich impfen zu lassen (Strovac Impfung). Da ich einen Kinderwunsch habe würde ich gerne wissen, welchen Abstand man nach der Grundimmunisierung (3 Spritzen) einhalten sollte bevor man ...

von Polly50 23.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Clexane und Impfungen

Hallo Herr Dr. Paulus, ich befinde mich 10 Tage nach der Entbindung und muss aufgrund von gen. Vorbelastung Clexane 40 im Wochenbett spritzen. Ich wurde aufgrund von fehlendem Immunschutz gestern gegen Pertussis und MMR geimpft. Ich habe 24 Stunden vor der Impfung und 24 ...

von Melan1e 17.07.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung 2 Monate + Grippeimpfung Mutter

Guten Tag Bald bekommt mein Sohn mit 2 Monaten die erste 6-Fach-Impfung sowie die Impfung gegen Pneumokokken. Die Kinderärztin möchte mich gleichzeitig aufgrund der Jahreszeit gegen die Grippe impfen. Ich stille ihn voll. Wäre das dann nicht evtl. zu viel wenn er seine ...

von Chiquita_ 01.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Tetanus Impfung

Hallo Herr Dr. Paulus, ich befinde mich nun in der 20. SSW und bin mit meiner Tetanus Impfung schon längst überfällig. Ist eine Impfung jetzt möglich? Wir bauen gerade noch ein altes Haus um und ich fühle mich ohne diesen Impfschutz nicht wohl, möchte aber auch mein ...

von funnyclaudiii 19.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

FSME Impfung in der Stillzeit

Sehr geehrter Herr Doktor Paulus, ich möchte meine FSME-Impfung auffrischen lassen, muss aber leider nochmal von vorn immunisiert werden, weil es zu lange her ist. Mein Sohn ist 6 Monate alt und neben etwas Beikost gestillt. Darf ich mich impfen lassen? Leider hat ...

von Cissie 14.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Impfung Keuchhusten in Schwangerschaft

Guten Tag Herr Dr. Paulus Hier in der Schweiz wird empfohlen in der Schwangerschaft um die 28 ssw Keuchhusten zu impfen um das Baby bereits zu schützen in den ersten Wochen nach der Geburt. Die Keuchhustenimpfung gibt es ja nur in Kombination mit Diphterie und ...

von Chiquita_ 17.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Impfung

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.