Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Brei kochen bei erhöhten Natrium-, Nitrat- und Eisenwerten im Leitungswasser

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Guten Tag,
bevor wir anfangen für unseren Sohn (4 ½ Monate alt) Brei zu kochen und ihm Wasser zu trinken zu geben, habe ich eine Wasseranalyse durchführen lassen.
Laut Trinkwasserverordnung liegen alle Werte unter dem Grenzwert. Für Babys gelten aber ja strengere Grenzwerte, sodass unsere Werte für Natrium, Nitrat und Eisen hier erhöht sind. Bei uns wurde ein Natrium-Wert von 88mg/l, ein Nitrat-Wert von 29mg/l und ein Eisen-Wert von 0,05mg/l gemessen. Soweit ich informiert bin soll für Babys der Natriumwert 20mg/l, der Nitrat-Wert 10mg/l und der Eisen-Wert 0,02mg/l nicht überschreiten.
Zum Trinken würde ich unserem Sohn das Wasser also nicht geben. Ich frage mich allerdings, ob ich mit dem Leitungswasser seinen Brei kochen bzw. im Dampfgarer zubereiten darf, oder ob ich hierfür auch lieber Flaschenwasser verwenden sollte. Wenn er später normal mit uns mit isst (ich schätze mal, das machen Babys so ab 1 Jahr?) kann ich dann weiterhin ganz normal mit unserem Leitungswasser kochen, oder sind die erhöhten Werte auch dann noch ein Problem?
Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüße!

von Babymama19 am 30.10.2019, 15:21 Uhr

 

Antwort auf:

Brei kochen bei erhöhten Natrium-, Nitrat- und Eisenwerten im Leitungswasser

Hallo Babymama9
euer Wasser wäre definitiv nicht geeignet, wenn du deinem Baby damit Milchfläschchen zubereiten würdest.
Die festgelegten Grenzwerte für säuglingsgeeignetes Wasser (in Deutschland) sind:
Nitrat: 10mg (bis 20 sei noch unbedenklich fürs Baby)
Natrium: 20mg
Nitrit: 0,02 mg
Fluorid: 1,5 mg
Sulfat: 200mg
Mangan: 0,2 mg

eine Empfehlung über die mögliche Verwendung eures Wassers in kleinen Mengen, bspw als Zusatz für Brei oder in kleinen Mengen als Trinkwasserangebot kann ich dir leider nicht geben. Der Natriumgehalt ist etwa 4 mal höher als die Empfehlung.
Stelle deine Frage einfach nochmal ins Forum bei Frau Plath.
Viele Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 31.10.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Leitungswasser

Hallo, unser Leitungswasser ( Haus hat Entkalkungsanlage ) hat einen Natriumgehalt von 117 mg pro Liter. ( Haben es testen lassen) . Es ist wohl nicht für Säuglingsnahrung geeignet. Für Kleinkinder und Erwachsene ginge es ...man soll aber die Ernährung anpassen. Was meinen Sie ...

von Kiki04 01.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Leitungswasser

Selbstgekochter Brei mit Fenchel - Problem Nitrat/Nitrit?

Hallo, meine Tochter ist 7 1/2 Monate alt. Sie erhält seit 2 Monaten Beikost. Den Brei koche ich fast ausschließlich selbst. Ich verwende Bio-Gemüse und nutze einen Dampfgarer zur Zubereitung. Da meine Tochter Karotte bevorzugt, koche ich meistens Breie, die (auch) Karotte ...

von Sophia2013 07.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nitrat

Leitungswasser Natrium-Gehalt Entkalkungsanlage

Hallo Frau Neumann, ich habe eine Frage zu unserem Leitungswasser, bezüglich Flaschenzubereitung/Kochen für meinen 7-Monate-alten Sohn und meiner 4-jährigen Tochter: Wir haben im Keller eine Wasser-Entkalkungsanlage eingebaut. Dadurch haben wir eine ungefähren ...

von verdin 07.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Leitungswasser

Beikostbrei mit Leitungswasser

Hallo, ich habe am WE zum ersten Mal beikost gekocht, Kürbis und pastinakje einzeln und ihn dann eingefroren. Mit einem speziellen dampfgarer für Babynahrung, mit dem man auch alles fein pürieren kann. Nun sind mir nach dem Lesen der Beiträge hier zwei wichtige Fragen ...

von Galaxy 21.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Leitungswasser

Vollmilch und Leitungswasser

Hallo unser Baby ist jetzt bald 6 Monate und er ist zu Mittag einen Gemüse-Fleisch Brei und am Nachmittag einen Obstbrei. Ab wann können oder sollen wir dann mit den Abendbrei beginnen? Ab wann sollen wir mit einer Kuhmilch beginnen und ab wann können oder sollen wir mit ...

von CCCC01 15.11.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Leitungswasser

Nitrat im Gemüse

Hallo :-) beim stöbern im Internet bin ich immer auf Aussagen bzgl. des Nitratgehaltes beim selber kochen gestoßen. Ich koche für meine Kleine (6,5 Monate) Pastinake mit Kartoffeln das Fleisch dazu aus den Gläschen. Zur Zeit auch Möhren und Hokkaido-Kürbis. Ich bekomme alles ...

von JessyF 22.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nitrat

Nitrat / Nitrit im Essen für Kleinkinder

Hallo, meine Tochter ist drei Jahre alt. Kürzlich habe ich mit dem Kinderarzt gesprochen und der sagte mir, dass ich auch in diesem Alter mit z.B. geräuchterter und gepökelter Putenbrust (als Auflage) noch aufpassen muss. Ist das so? Was ist mit z.B. "Schinkenwurst". Diese ...

von Maja5 27.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nitrat

Kürbisbrei selbst kochen isr das OK wegen Nitrat? Kind ist 22 Wochen alt

Hallo Frau Neumann, mein kleiner Sohn ist jetzt 22 Wochen alt. Ich wollte nächste Woche mit der Beikost anfangen. Jetzt habe ich gelesen das man erst ab einem bestimmten Lebensmonat anfangen sollte selbst zun kochen wegen dem Nitrat. Stimmt das ? Wir haben nämlich einen ...

von kama81 25.09.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nitrat

Leitungswasser

Hallo Birgit! Ich wollte fragen, wie lange ich Leitungswasser noch abkochen müsste? Ich gebe im Moment babywasser aus dem tetrapack, jedoch wollte ich auf Leitungswasser umsteigen. Muss ich dies noch abkochen oder kann ich es ihm so geben (kalt zum trinken und erwärmt für die ...

von MaraLena 20.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Leitungswasser

Leitungswasser für Babys / Kleinkinder

Hallo! Aufgrund der aktuellen Thematik mit den Mikropartikeln im Leitungswasser stelle ich mir immer wieder die Frage, kann ich meinen Kindern Leitungswasser anbieten, oder soll ich lieber auf stilles Wasser aus dem Supermarkt zurückgreifen. Meine Große hat bis jetzt immer ...

von cs80 15.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Leitungswasser

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.