Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Kochen für Babys und Kinder

Ernährungsberaterin Birgit Neumann

   

Antwort:

Beikost, zu viele Stillmahlzeiten?

Hallo Sternschnuppenbaby2017
du kannst und darfst dein Baby so oft stillen, wie es nötig ist, solange es für euch beide in Ordnung ist. Es gibt keine Verzehrsmengenempfehlungen für Babys, welche nach Bedarf gestillt werden. Dein Baby bekommt mit der Mumi nahezu fast alles, was es zum optimalen Wachsen und Gedeihen benötigt, Dein Baby wird immer so viel Mumi trinken, wie es zum Zufriedensein benötigt. Brei und Beikost gibst du lediglich als Ergänzung. Wichtig ist dabei hauptsächlich "nur", dass dein Baby Beikost (regelmäßig und mit einem breitgefächerten Angebot) bekommt und diese isst, egal ob Brei oder Fingerfoodhappen oder beides. Biete deinem Baby die Möglichkeit, ausreichend oft und genug Beikost (auch mit Variation) zu erhalten. Dein Baby darf bzw sollte so viel davon essen, wie es schafft.
Wenn du dein Baby zusätzlich an Wasser gewöhnen möchtest, was du nicht zwangsläufig musst aber kannst, dann nutze für die Gewöhnung am besten einen kleinen bruchsicheren Becher, den du randvoll mit lauwarm temperiertem Wasser befüllen kannst.
Jetzt hat dein Baby das Alter für die sog. Familienkost erreicht. Du kannst die Breie nun immer weiter zurückdrängen und stattdessen und zusätzlich deinem Baby die Möglichkeit bieten, bei euch am Familientisch einfach (babygeeignete Speisen) mit zu essen. Lass dein Kind jetzt immer häufiger selbständig Brot und Co erkunden. Fördere die Eigenständigkeit und lass deine Tochter selbst aktiv werden und beginne doch morgens mit Brotstückchen. IUsst du sebst auch Brot? Das wäre hilfreich.

Der übliche Beikostplan für Babys ab dem 10. Lm sieht in etwa so aus:
morgens: Brot und "Milch", ggf etwas Obst. Brot eignet sich ideal, da morgens die Bereitschaft zum Kauen hoch ist. Kauen ist wichtig für die Ausbildung einer kräftigen Kaumuskulatur.
ZMZ: Brot oder Obst
je nach dem wie lange die Zeitspanne bis zum Mittagessen ist, kann eine Zwischenmahlzeit sinnvoll sein. Hier gibt es entweder etwas Obst oder je nach dem evtl auch noch einmal etwas Brot.
Mittag:
Mittagessen entweder sehr basic in Anlehnung an die üblichen Breie oder bereits bekannte einfache Gerichte und/oder Familienkost
neu ist jetzt, dass neben dem üblichen Brei und bekanntem Fingerfood auch schon Familienkost, vermehrt stückige Nahrung und das selbständige Essen, das Erlebnis ganz besonders im Vordergrund der Mahlzeit stehen.
Nachmittag/ZMZ:
Obst (als Brei oder als Finerfood) ggf Babykekse, erste, wenig süß schmeckende Muffins, Waffeln etc - je nach Hunger und Mittagsschlafrhythmus.
Vielen Babys reicht es aus, einfach "nur" Obst (Obst-Fngerfood) zu essen.
nachmittags ist ein Energienachschub durch Kohlenhydrate (Obst und/oder Getreide) erwünscht. Diese Mahlzeit sollte milchfrei (stillen erlaubt) sein. Milch als Bestandteil von Kuchen und Co ist ab und zu o.k.
Abends:
Brot und "Milch" (oder: Grießbrei, Haferbrei/müsli), Nudeln und "Milch"etc
die Kombination aus Getreide mit Milch fördert den guten Nachtschlaf.
dazu Obst/Gemüse
tagsüber zwischendurch bzw nach den Mahlzeiten:
du darfst dein Baby immer nach Bedarf stillen
wenn gewünscht oder erforderlich; zusätzlich Wasser, ggf Tee

Zelebriert eure Mahlzeiten jetzt gemeinsam am Esstisch sitzend. Biete Farben, Formen, Muster, Düfte, Aromen, Geschmacks, Spaß!
Essen lernen ist ein stetiger Prozess, der wie das Laufen lernen und das Sprechen ganz viel Übung bedarf. Die motorischen Fähigkeiten müssen verfeinert werden und auch das Essen fördert das Zusammenspiel der Muskeln und trainiert die Kraft - auch in der Kaumuskulatur.
Mehr als nur Milch und Brei zu essen/trinken ist für (d)ein Kind im Gesamten betrachtet ein wichtiger Schritt in der Entwicklung. Es geht neben dem Nährwert der festen Nahrung auch um das spielerische Entdecken der verschiedenen sensorischen Eigenschaften von Lebensmitteln. Pflege jetzt ruhig gewisse Gewohnheiten im Speisenplan und füge langsam immer mehr und Neues hinzu.
Lass deine Tochter bequem aber sicher und stabil im Hochstuhl sitzen (Füße sollten Brettkontakt haben) und gib ihr einen eigenen Teller zum selbständigen Entdecken von Speisen.
Schau einmal noch hier:
https://www.rund-ums-baby.de/kochen-fuer-kinder/Was-darf-mein-baby_45963.htm
Es ist eine kleine Hilfestellung zur Auswahl von geeigneten Speisen.
Hast du noch Fragen oder brauchst Anregungen?
Also dann
Grüße
Birgit Neumann

von Birgit Neumann am 27.05.2019

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Beikost

Hallo, Mein Sohn ist 5 Monate alt und wir starten demnächst mit der Beikosteinführung. Ich möchte selber kochen und frage mich: 1. Ich möchte nicht vorkochen und einfrieren, sondern lieber frisch kochen. Ich möchte das Fleisch frisch beim Metzger kaufen und in Würfel ...

von Sonnenblume 1812 18.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

kaltgepresstes Speiseöl als Beikostöl

Grüß Gott Frau Neumann. Wir betreiben eine kleine Ölmühle und haben in den letzten Jahren viele Erfahrungen Richtung Gesundheit gemacht mit der Wir überhaupt nicht gerechnet hätten. Dabei komme ich zu dem Ergebnis dass das Gute an einem ehrlichen, nativen und deswegen auch ...

von Toni Lamprecht 15.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo Frau Neumann, mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt und wir haben vor 2 Wochen mit dem Mittagsbrei gestartet. Mittlerweile sind wir so bei 10 Löffel Karotte-Kartoffel. Nun stellen sich mir folgende Fragen: - Wieviel Öl kommt nun auf so eine kleine Menge Brei? Und ist ...

von Secses 03.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikostmenge gering

Hallo, meine Tochter ist fast 10 Monate alt und bekommt seit 4 Monaten Beikost. Mittags schafft sie max 60 g Brei, Getreidebrei klappt noch schlechter. Daneben stille ich. Wie kann ich die Mengen steigern? Kann ich Brot statt Getreidebrei geben, wäre das vom Nährwert ...

von Menno 29.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Bekommt mein Baby zu viel Beikost/Milch?

Hallo Frau Neumann, ich bin verunsichert was den Essensplan unseres 7 Monate alten Jungen betrifft. Er ist ein kleiner Wonneproppen und war das auch schon als ich ihn ausschließlich gestillt habe. Ich habe seit 1 Woche abgestillt und so sieht nun der Essensplan bei ...

von Bashki 15.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost essplan

Hallo frau brigit neuman mein sohn ist jetzt 6 monate alt und bekommt beikost ich wollte frage ob das gut so ist oder ob ich was ändern soll er trinkt morgengs 6.30/7.30 160 ml pre 11.30-12.00uhr gemüsefleischbrei+obstmus 16.00uhr 160-180 ml pre 19.00uhr milchbrei und dann ...

von Belly 10.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Wir haben bei meiner Tochter vor 2 Monaten (jetzt ist sie 7 Monate) mit Beikost angefangen. Ganz klassisch haben wir mit dem Gemüse-Kartoffel-Fleisch Brei angefangen. Danach den Abendbrei und jetzt sind wir beim Obst-Getreibe-Brei angekommen. Ich koche alles selbst. Leider hat ...

von Anni28 07.04.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost im Urlaub

Liebe Frau Neumann, mein Kleiner ist 6 Monate alt und wird voll gestillt. Ich habe vor ein paar Tagen mit dem Gemüse-Brei mittags angefangen und da mein Sohn diesen direkt gut annimmt und Spaß daran hat, möchte ich weiterhin frisch bzw. selbst kochen. Nun sind wir im ...

von Sternschnuppenbaby2017 10.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Wunder Po von Beikost?

Hallo Frau Neumann, ich bin momentan ein echt ratlos und auch ein bisschen verzweifelt. Mein Sohn ist jetzt 7,5 Monate alt und hatte zunächst noch kein großes Interesse an der Beikost. Seit ca. 4 Wochen grooven wir uns aber ein und es schmeckt ihm mittlerweile echt gut - ...

von Miriam2.0 24.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost für Urlaub vorkochen

Hallo Wir wollen im Juni in den Urlaub fahren. Unser Sohn ist zu dem Zeitpunkt 8 Monate alt. Da ich selbst für ihn kochen möchte, ist nun die Frage, ob ich vorkochen und einfrieren kann und das ganze dann in einer ...

von Josie_2018 22.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.