Dr. med. Roxana Popovici

Verständnisfrage ICSI: Progesteronbildung und Estradiol-Abfall

Antwort von Dr. med. Roxana Popovici

Frage:

Liebe Frau Dr.med.R.Popovici,
ich (34) befinde mich in meinem ersten ICSI Zyklus. Mein Mann und ich sind beide gesund und es konnte noch keine Ursache festgestellt werden.
Leider konnten nur 5 Eizellen injiziert und davon sind nur zwei befruchtet worden.
Diese hatten sich laut Biologin aber immerhin „sehr gut entwickelt“ und wurden mir am 3. Tag eingesetzt.

Seit dem 5. Tag nach Transfer habe ich Anzeichen meiner Periode bekommen (Strahlen und ganz leichtes Krampfen im Unterleib), das jedoch mit Einnahme der Gelbkörperhormone (3x vaginal Utrogest+ 3x oral Progestan/ Tag) immer weggeht. Und dann pünktlich ca eine Stunde vor Einnahme der nächsten Tabletten wieder beginnt und mit Einnahme der Tabletten wieder verschwindet.

So geht das nun seit vier Tagen und mir scheint als wollte mein Körper quasi seit ET+5 die Periode beginnen und wird dann jedesmal doch von den Tabletten wieder künstlich abgehalten. Meine Ärztin sagte, das hätte sie noch nie von einer Patientin gehört.
1. Haben Sie vllt Erfahrung mit solchen Beschwerden und eine Idee, was die Ursache sein könnte?

Der Progesteronwert war gestern gut, aber er wurde auch fast zwei Stunden nach Einnahme der Tabletten genommen, sodass mich das nicht wundert. Meines Verständnisses nach ist es ja so, dass anscheinend leider keine Einnistung stattfand und entsprechend der Körper kein eigenes Gelbkörperhormon bildet und die Periode daher starten möchte. Dies wird jedoch immer wieder künstlich durch Einnahme der Tabletten unterdrückt.
2. Dann sagte die Ärztin aber, dass das nicht stimmt, da der Körper bei einer künstlichen Befruchtung auch bei erfolgreicher Einnistung keine eigenen Gelbkörperhormone bilden kann. Ist das korrekt?

Leider habe ich zusätzlich gestern noch erfahren, dass mein Estradiolwert sehr gering ist und jetzt soll ich noch Estrifam nehmen. Wobei mir nicht klar ist, was das so spät noch bringen soll. Ich hatte bisher nie Probleme mit Östrogenwerten.
3. Können Sie mir erklären, warum der Wert bei einer künstlichen Befruchtung plötzlich niedrig kein kann, auch wenn zuvor keine Probleme bestanden?

Vielen Dank. Für mich ist es immer einfacher, wenn ich die biologischen Hintergründe besser verstehe und meine Ärztin kann einfach nicht erklären bzw. geht auf solche Fragen oft nicht richtig ein leider.

von Fsdh1986 am 18.05.2021, 07:08 Uhr

 

Antwort auf:

Verständnisfrage ICSI: Progesteronbildung und Estradiol-Abfall

Hallo,

Ihr Körper bildet nach der IVF/ICSI auch Gelbkörperhormon, aber nach Follikelpunktion (relativ) zu wenig, deswegen wird es zusätzlich zugeführt. Der Hormonspiegel bei 3 x täglicher Einnahme fällt nicht so stark ab, dass es Ihre wiederkehrenden Krämpfe erklären kann. Auch der Estradiolwert ist nach Follikelpunktion nicht mit einem natürlichen Zyklus vergleichbar, ein niedriger Wert sollte ausgeglichen werden.


Alles Gute, RP

von Dr. med. Roxana Popovici am 21.05.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag 6 Uhr bis Freitag 16 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch

An Dr. med. Christoph Grewe: Gescheiterte ICSI mit Clomifen - Punktion zu früh ?

Hallo Herr Dr. Grewe, ich bin grade 44 Jahre geworden, mein Sohn ist 7, spontan einfach passiert. Seitdem kein GV, psychische Blockade.AMH bei 0,6.  Mein 1. Versuch Stimulation mit Gonal F 200 IU und Menogon 3x.Ich hatte links und rechts je 2 kleine Follikel (10). Es hat ...

von coco43 14.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Prof. Dr. med. Jürgen Weiss: Zyklustag 6 vor geplanter ICSI

Hallo, ich spritze seit Zyklustag 2 Menogon (1x 150 IE). Davor habe ich einmalig Decapeptyl gespritzt, am 22. Zyklustag. Meine Periode war diesmal nicht sehr stark und es waren nach 2 Tagen eher minimale Schmierblutungen, die bis zum 5. Zyklustag anhielten. Am Zyklustag 6 war ...

von Bianca30481 13.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: ICSI Estradiol Wert am Transfer Tag+4...

Herzlichst gegrüßt! Der Estradiol Wert lag am 30.4. bei 1179. Punktion war am 3.5. Transfer von 2 Blastoyzysten am 8.5. Am 11.5 liegt der Estradiolwert bei 796 ? Progesteron liegt aktuell bei 60. Ist es normal dass der Estradiol Wert sinkt. Über eine Antwort ...

von Susa1202 12.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Dr. med. Christoph Grewe: Killerzellen Gebärmutter Blut/ Voraussetzungen für...

Lieber Dr.Grewe, in der Endometriumbiopsie an ZT 23 wurden bei mir erhöhte Killerzellen festgestellt. Der Wert lag bei 450 (bis 300 wäre normal).Plasmazellen waren unauffällig. 1) Muss man davon ausgehen, dass wenn erhöhte uterine Killerzellen festgestellt werden, man auch ...

von Muse7505 10.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Prof. Dr. med. Jürgen Weiss: 1. ICSI - kein Transfer, da keine Blastozyste...

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Weiss, wir haben gerade die 1. ICSI-Behandlung hinter uns. Mein Mann ist 33 Jahre und hatte als Kind einen Hodenhochstand, der zu spät operiert wurde. Daher ist die Anzahl an Spermien verringert (ca. 20 Mio.) und die Qualität ist auch ...

von kigu 10.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Dr. med. Christoph Grewe: Osteopathie bei Beschwerden nach ICSI

Sehr geehrter Herr Dr. med. Grewe, Sie haben mir schon oft geholfen. Dankeschön dafür. Heute möchte ich Sie fragen, ob es ratsam wäre eine Osteopathie Behandlung zu machen, wenn man den ersten Zyklus vom langen Protokoll beendet hat? Ich habe nach meiner 1. ICSI und leider ...

von Magdalena Maria 04.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Dr. med. Christoph Grewe: Wann neue Icsi nach Geburt?

Guten Tag Dr. Grewe, im Juli bin ich durch ICSI bzw. Kryo mit eineiigen Zwillingen schwanger gewesen. Leider habe ich sie durch FFTS mit plötzlichem Blasensprung und Wehen in der 22. SSW verloren. Der Arzt sagte, dass die Gebärmutter schon so groß wie in der 32. SSW gewesen ...

von Asus 03.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Dr. med. Christoph Grewe: Wie viele Icsis mit 38?

Hallo, ich bin 38, Amh 2,4 und habe auch sonst keine Auffälligkeiten hinsichtlich der Hormonwerte. Wir sind ICSI-Patienten und haben nun die 3. ICSI ohne Einnistung, also negativ hinter uns, wobei wir immer Blastozysten einsetzen lassen konnten (Insgesamt bereits 6). 2019 war ...

von Gerda12 03.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Dr. med. R. Emig: Fehlgeburt nach ICSI

Hallo Herr Dr. Emig, ich hätte zwei Fragen: 1) Ich hatte vor 12 Tagen nach MA eine Ausschabung. Die Blutungen waren gering, am Tag der Nachuntersuchung ( 9 Tage nach Ausschabung) waren die Blutungen komplett weg und alles im Ultraschall in Ordnung. Seit gestern Abend habe ...

von Müller1212 27.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Blutung nach ICSI

Hallo Frau Prof. Dr. Sonntag, meine Frau und ich haben bereits 2 ICSIs hinter uns und stehen gerade vor unserer 3. Bei den beiden vorherigen ICSI hatte meine Frau bereits an Tag 11 und 13 nach Transfer und damit vor dem neg. Bluttest ihre Blutung, obwohl sie Progesteron ...

von toga88 19.04.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: ICSI

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.