Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von patio am 12.07.2018, 10:25 Uhr

Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Hallo liebe Mamis brauche dringend rat, habe heute morgen mein Sohn (4,5 ) in den Kindergarten gebracht, als er mitbekommen hat das sie im Gruppenraum gemeinsam frühstücken hat er wieder angefangen zu weinen, jedes mal wenn im Gruppenraum gefrühstückt wird weint er sehr stark oder wenn es Hausbesuche gibt da möchte er auch nicht hin weil dort auch gefrühstückt wird. Bei uns im Kindergarten werden die Kinder nicht „gezwungen“ was zu essen, das weiß er auch...
Sonst wird in der „Cafeteria „ gefrühstückt die Kinder haben bis 10 Uhr Zeit. Sie gehen dann frühstücken wann sie halt „Lust „ haben, dort isst er auch nicht viel nur ein Knäckebrot, es ist zwar ein reichhaltiges Buffet aber...
bei der Obstrunde gibt es aber keine Probleme da soll er gut essen.
Ich weiß nicht mehr weiter, bin sehr traurig habe Angst das es bei Ihm stecken bleibt und das er das Problem sein lebenlang haben wird. Er hat glaub ich Angst was falsches zu essen, weil wir draußen keine „Fleischprodukte „essen. Was kann ich als Mama tun wie kann ich meinem Sohn helfen seine Angst zu überwinden.

 
21 Antworten:

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von Briefkopf am 12.07.2018, 10:37 Uhr

Was sagt dein konkret dazu?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von Briefkopf am 12.07.2018, 10:38 Uhr

Kind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von patio am 12.07.2018, 11:13 Uhr

Er sagt einfach das er dort nichts essen möchte, wir frühstücken auch morgens zu Hause. Seine Reaktion macht mich stutzig, sobald er den Frühstückswagen sieht dann fängt es an... Und keiner zwingt was zu essen, wenn er nicht möchte dann muss er auch nichts essen, wieso dann diese Reaktion.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von Myfairlady11 am 12.07.2018, 11:21 Uhr

Vielleicht möchte er doch etwas essen aber traut sich wirlich nicht wie du schon vermutest.
Wenn in der Cafeteria gefrühstückt wird kann er das Thema schön ausblenden aber wenn er es direkt im Gruppenraum sieht wird er vielleicht doch traurig.

Wäre es vielleicht möglich das du bei so einem Frühstück mal dabei bleiben kannst und ihm zeigst, was er alles essen kann?

Hab es vielleicht mal einen Vorfall mit „falschem“ essen das er deshalb vielleicht verunsichert ist?

Lg und hoffentlich gibt es sich bald.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von pauline-maus am 12.07.2018, 11:34 Uhr

vielleicht hat er eben ur keinen hunger und weil du das zum thema und eine blase darum machst , fühlt er sich unter druck.
wenn kinder nicht mit einer situation umgehen können , weinen sie eben .
einfach relaxt sehen , dann ist das eben so und wenn der kita kein problem damit hat ,ist doch alles flauschig;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von patio am 12.07.2018, 11:38 Uhr

Ja/nein es gab leider einen Vorfall mit „falsch essen“ süßigkeiten mit Gelatine darf er nicht essen und er hat dann von der Erzieherin Vegetarische Süßigkeiten bekommen weil er die „Marke nicht“ kannte (wir kaufen die immer von Katjes) da war er dann total verwirrt, er dachte glaube ich dann das er was „falsches“ also Gummibärchen mit Gelatine gegessen hat.
Das mit dem Frühstück habe ich mehrmals den Erzieherinnen gesagt das ich mal beim Frühstücken da bleibe und Ihm erkläre/ zeige... aber davon raten Sie immer wieder ab das würde alles dann schlimmer machen :(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von patio am 12.07.2018, 11:50 Uhr

Ich weiß auch das Kinder bei jeder Kleinigkeit weinen aber jede Mutter weiß/spürt ob es nur ein rumnörgeln ist oder ob es ein Problem ist womit der kleine damit nicht klarkommen kann und Hilfe braucht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von pauline-maus am 12.07.2018, 12:15 Uhr

aber genau das ist das problem , das du es zu einem werden lässt, wo gar keins ist.
das ist auch nicht böse gemeint aber manchmal sieht man den wald vor lauter bäumen nicht, davor ist keiner gefeit , auch ich nicht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von Sille74 am 12.07.2018, 12:48 Uhr

Warum darf er denn die bestimmten Dinge nicht essen? Hat das gesundheitliche Gründe oder eher religiöse/ weltanschauliche?

Wenn gesundheitliche Gründe dahinter stecken, kann man natürlich nichts machen. Dann sind diese bestimmten Lebensmittel tabu. Sollten aber Religion/Weltanschauung der Grund dafür sein, dann würde ich versuchen, die Lage irgendwie wieder zu entspannen (keine Ahnung, ob das im Nachhinein noch geht ...). Denn ganz ehrlich, er ist ein Kind, fast noch ein Kleinkind. Er wird nicht in die Hölle kommen, wenn er mal etwas "Falsches" in diesem Sinne isst ... Glaube/Weltanschauung soll doch etwas Schönes, Stärkendes, Befreiendes sein und nichts Einengendes, erst recht bei einem (so jungen) Kind!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag:

Antwort von Sille74 am 12.07.2018, 12:57 Uhr

Natürlich kann/soll man ja die religiösen Regeln erklären und auch, warum die Einhaltung eine gewisse Wichtigkeit hat, aber eben immer klar machen, dass Gott einen trotzdem liebt, auch wenn AUS VERSEHEN mal etwas "Falsches" gegessen wird bzw. die Welt davon nicht untergeht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Liest sich nach Überforderung

Antwort von emilie.d. am 12.07.2018, 13:05 Uhr

Kann es sein, dass Du Deinen Sohn unbewusst durch Deine Regeln in Konflikte bringst und er deshalb beim Essen in großer Runde weint?

Wenn es so ist, solltest Du Dir Gedanken machen, wie Du ihm das gemeinsame Essen erleichtern kannst. Ich kenne Mütter (Kinder haben Lebensmittelallergien), die dann Essen mitgeben. So ist für das Kind klar, es wird nur gegessen, was aus der eigenen Dose kommt.

Alternativ könntest Du die Erzieherinnen bitten, ihm aufzufüllen und Deinem Sohn versichern, dass die das auf jedenfall richtig machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag:

Antwort von bellis123 am 12.07.2018, 13:07 Uhr

Mir hat mal eine muslimische Mutter erklärt, dass es für den Glauben keinen Unterschied macht, ob versehentlich oder absichtlich was verbotenes gegessen wurde. Kann ich auch schwer nachvollziehen, aber scheint so zu sein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag 2:

Antwort von Sille74 am 12.07.2018, 13:09 Uhr

Und ansonsten stimme ich emilie zu: entweder eigene Vesperdose mit "erlaubten" oder die Erzieherinnen ins Boot holen und dem Kleinen klar machen, dass mit deren Bilfe alles seine Richtigkeit hat. Und (im Fall religiöser/weltansxhaulicher Gründe), kleine "Fehltritte" nicht dramatisieren ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag:

Antwort von Sille74 am 12.07.2018, 13:12 Uhr

Ja, mag sein, wobei ich da schon auch anderes gehört habe. Aber ich denke, man kann in heutigen Zeiten durchaus auch mal selbst von sich aus hinterfragen, ob alles wirklich so Sinn macht, v.a., wenn schon das Kind drunter leidet, und ob das von Gott oder der Anschauung so gemeint sein kann ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von pauline-maus am 12.07.2018, 13:25 Uhr

gut, wenn es aber religiöse gründe sind, wäre für mich eher das mittagessen problematisch ...wie geht es denn da?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Worüber wunderst Du denn da eigentlich?

Antwort von lilke am 12.07.2018, 14:13 Uhr

Du hast deinem Kind scheinbar ohne medizinischen Grund (oder verträgt er tatsächlich kein tierisches Eiweiß, dass eine vegetarische oder gar vegane Lebensweise rechtfertigt?) beigebracht, dass es "falsches" Essen gibt und wunderst Dich jetzt, wenn er panische Angst davor hat, dich zu enttäuschen oder womöglich "krank" zu werden, weil er was "Falsches" isst.

Also mich wundert das nicht, sorry.

LG
Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich bin ganz bei Sille74 und emilie.d

Antwort von Lola2501 am 12.07.2018, 14:14 Uhr

s.o.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag:

Antwort von bellis123 am 12.07.2018, 17:11 Uhr

Da bin ich ganz bei dir, ist aber leider nicht relevant, weil es die Betreffenden leider meist anders sehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag:

Antwort von Sille74 am 12.07.2018, 17:21 Uhr

Ja, leider ... Aber man kann's ja mal versuchen, einen Denkanstoß zu geben ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind möchte im Kindergarten nicht Frühstücken weint sehr stark

Antwort von Häsle am 13.07.2018, 11:51 Uhr

Ich denke auch, er hat Angst etwas "Falsches" zu essen. Entweder weil es deshalb schon Ärger gab oder weil er einfach nur vom Charakter her so ist, dass er alles richtig machen will und sich deshalb selbst unter Druck setzt.

Bei meiner Tochter hatten wir eine Weile das Problem, dass sie beim Obst-/Gemüseteller im Kindergarten nicht mehr mitessen wollte. Der Grund war, dass eine Fruktoseunverträglichkeit festgestellt worden war und sie deshalb aufpassen musste. Daheim vertraute sie darauf, dass man ihr nur Sachen gab, die sie vertrug, oder eben die richtige Menge einteilte. Im Kindergarten konnte sie sich plötzlich nicht mehr daran erinnern, was sie essen durfte.

Wir haben dann zusammen eine bunte Liste mit Symbolen angefertigt und laminiert. Mit Sachen, die sie unbegrenzt essen durfte (alles an Gemüse)
Sachen, von denen sie so viel essen durfte, wie sie in zwei Hände packen konnte (Beeren, Banane, Pfirsich etc.) und
Sachen, die sie im Kindergarten gar nicht essen sollte (Apfel, Birne, Mango, Melone etc.).
Die vierte Spalte enthielt ein großes Fragezeichen. Für alles andere oder Sachen, die sie nicht erkannte, sollte sie nämlich eine Erzieherin fragen. Die hatten eine Liste bekommen mit einer Fruktose-Glukose-Tabelle, wo sie nachschauen konnten, wie verträglich z.B. eine Litschi ist.

Was genau ist denn bei euch verboten?
Wenn es bestimmte Fleischsorten sind, würde ich ihm sagen, er soll im Kindergarten einfach gar keine Wurst essen.
Ist jeder Käse erlaubt? Dann sag ihm, er kann bei stückigen Sorten ohne Probleme zugreifen (Streichkäse könnte problematisch sein).
Wie sieht es mit Backwaren aus?
Macht doch auch eine Liste mit eindeutig erlaubten Lebensmitteln, mit eindeutig verbotenen und mit solchen, bei denen er nachfragen soll. Ob er sich dann an die paar Sachen hält, die eindeutig erlaubt sind oder tatsächlich nachfragt, wird sich zeigen.
Wenn es gar nicht funktioniert, würde ich ihm eine eigene Box mitgeben und den Erziehern Bescheid geben, dass er erstmal Selbstversorger sein möchte.

Außerdem muss er lernen, den Erzieherinnen zu vertrauen. Das müsst ihr ihm aber auch so vorleben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum darf er bestimmte Dinge nicht essen?

Antwort von cube am 17.07.2018, 9:51 Uhr

Das wäre schon wichtig zu wissen, welche Begründung es eurerseits dafür gibt.
Ansonsten ist das alles hier reine Spekulation.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Kind (5) weint Wenn es was nicht auf Anhieb hinbekommt, wie richtig reagieren?

Hallo zusammen :) ich hab mal eine Frage, mir ist schon oft aufgefallen das meine Tochter weint wenn sie was nicht hinbekommt, da ist es ganz egal was, sie will immer alles gleich können und am besten auch noch perfekt, obwohl ihr das so nicht vorgelebt wird. Ich komm dann zu ...

von Masupila0912 12.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: weint nicht, Kind weint

Kind kann sich nicht alleine beschäftigen und weint wegen jeder Kleinigkeit

Ich schreibe weil ich zur Zeit überhaupt nicht mit meinem 5,5 jährigen Sohn zurecht komme. Im Kindergarten oder wenn Freunde bei ihm sind ist alles ok, er spielt sehr gerne mit anderen Kindern, tobt mit ihnen draußen herum, spielt Fußball... usw. -DOCH- sobald keine anderen ...

von Sally83 04.10.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: weint nicht, Kind weint

Kind weint und spielt nicht...

Mein Sohn wird in diesem Monat 2 Jahre und geht nun seit ca. einem Jahr in die Krippe. Er ist das aufgeweckteste Kind was ich kenne, er redet viel und interessiert sich für ganz viele Dinge. Auch ist er sehr aufgeschlossen. Nur wenn es um das Thema Kindergarten geht. Wenn er ...

von Kolibriii 16.06.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: weint nicht, Kind weint

Kind weint im Kindergarten und will nicht mehr hin

Hallo. ich hab ein kleines Problem mit meinem Sohn(2). seit letzter Woche weint er immer im Kindergarten. un einem anderen beitrag habe ich den vorfall schon beschrieben. nur heute morgen war ganz schlimm. zu hause schin die ganze zeit weinen und das er nicht Kindergarten ...

von Mericarol 05.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: weint nicht, Kind weint

Kiga-Eingewöhnung - Kind weint nicht

Hallo, wahrscheinlich mache ich mir zu viele Gedanken. Jedenfalls wird meine Tochter (2,5) gerade seit 1,5 Wochen im Kiga eingewöhnt (Berliner Modell). Ich habe von Anfang an den Erzieherinnen klargemacht, dass ich erst gehe, wenn es für meine Tochter ok. ist und dass ich ...

von Oktaevlein 04.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: weint nicht, Kind weint

Kind weint beim Abschied, sind Eltern immer schuld?

Hallo ihr da:) Ich habe folgendes Problem. Meine Tochter (3,2J) geht seit gut einen Monat in den Kindergarten. Die Eingewöhnungsphase dauerte knapp 3 Wochen und Anfangs war alles toll. Die ersten 2 Tage nach der Eingewöhnung war alles toll und es gab keine Probleme. Die ...

von Maramama 25.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind weint

Kind weint beim abgeben, wenn ich es in den Kindergarten bringe

Hallo, ich wollte mal eure Erfahrungen hören. Erstmal zur Situation: meine Tochter , 3 Jahre, wird morgens normalerweise von meinem Mann in den Kindergarten gebracht, ohne Probleme, ohne Weinen, ohne Geschrei. Ich fahre gegen 7 auf Arbeit, er bringt sie 8 Uhr hin. Ich hole ...

von kefo 24.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind weint

Kind weint tgl. im Kiga

Guten Morgen, Brauche euren Rat. Meine Tochter Hannah 41/2 ist jetzt seit einem Jahr im Kiga. Sie ging bis dato gern hin und auch am Anfang gab es keine Probleme. Aber seit zwei Wochen weint sie tgl im Kindergarten und will nicht da bleiben, geht schon daheim los das sie sagt ...

von skoda1505 08.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind weint

Kind 22 Monate weint aufeinmal bei Verabschiedung im Kindergarten

Hallo, ich habe ein problem. mein kleiner geht nun schon ca 2 1/2 wochen in den kindergarten. die eingewöhnung lief mit ein paar holpersteinen eigendlich gut,sodass er fast 1 woche schon die voll zeit da bleiben konnte. nun wurde er letzte woche donnerstag krank und konnte ...

von Mericarol 26.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kind weint

meine Tochter weint nicht

Guten Morgen Seit Montag ist meine Tochter (27 Monate) nun im Kindergarten. Die Eingewöhnung sollte eigentlich wie folgt aussehen: 1-3 Tag: 1 Stunde mit Mama zusammen in der Gruppe 4-6 Tag: 1 Stunde in der Gruppe mit Mama im Hintergrund 7-9 Tag: 1 Stunde in der ...

von Sonne600 24.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint nicht

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.