Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Heilerde in der SS

Hallo liebe Hebamme.

Ich bin jetzt in der 30 SSW. Habe mir Bullrich - Heilerde gekauft, da ich schon öffter hörte daß das gegen Sodbrennen hilft. Jetzt habe ich das ca 3 oder 4 mal genommen, hat auch prima geholfen. 1 TL in ein wenig Wasser aufgelöst und getrunken. Bin jetzt aber sehr verunsichert und mache mir gedanken ob ich dem Kind geschadet habe, da in dem Beipackzettel davon abgeraten wird da keine Studie darüber entsteht.

Können sie mir helfen? Würde mich freuen.

Vielen Dank.

MfG

Viola

von Zum dritten mal am 02.07.2006, 20:04 Uhr

 

Antwort:

Heilerde in der SS

Liebe Viola,

auf dem Beipackzettel wird abgeraten, weil es eben keine Studien gibt und deshalb keine Verantwortung von Seiten des Herstellers übernommen wird.

Heilerde ist seit langem gegen Sodbrennen im Einsatz - auch in der Schwangerschaft. 1 Teelöffel in einem Glas Tee auflösen.

Sodbrennen kann eine Schwangere zu jeder Zeit bekommen.

Aber Gott sei Dank gibt es gegen Sodbrennen viele Hausmittelchen.

Fencheltee in kleinen Schlucken nach dem Essen bringt Linderung.

Da das Sodbrennen durch überschüssige Magensäure hervorgerufen wird, kann man es auch mit Orangen, Ananas oder Tomaten versuchen. Essen oder als Saft trinken.

Eine frische, rohe und ungeschälte Kartoffel reiben, in ein Tuch geben, ausquetschen und die kleine Menge Kartoffelsaft trinken. Das hört sich nicht appetitlich an, hilft aber garantiert, die überschüssige Magensäure zu binden.
Bitte stellen Sie das Kopfende Ihres Bettes hoch oder packen Sie etwas unter die Matratze. Das verhindert den Rückfluss beim Liegen.
Kleine Mahlzeiten tun ein übriges.

Falls alles nicht hilft, sind Rennie, Riopan und Talcid Mittel, die man bedenkenlos mehrmals täglich nehmen kann.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 03.07.2006

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.