Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Fragen zu Spontangeburt nach Kaiserschnitt

Liebe Frau Höfel,
meine erste Tochter habe ich letztes Jahr im Juli per Kaiserschnitt entbunden.
Zum Jahreswechsel erwarte ich unsere zweite Tochter, bei der ich gerne eine spontane Geburt versuchen möchte.
Dazu habe ich folgende Fragen:

Normalerweise geht man ja nicht mit den ersten regelmäßigen Wehen ins Krankenhaus. Sollte ich dies aufgrund meiner Vorgeschichte dennoch tun, da ich gelesen habe, dass man nach KS besonders beobachtet wird?

Warum wird unter den Wehen bei Z.n.Sectio öfters CTG gemacht, kann man daran erkennen, ob etwas mit der Narbe passiert?

Woran merke ich selbst bzw. die Hebamme, dass eventuell etwas nicht in Ordnung ist?

Vielen Dank für Ihre Antworten!

Viele Grüße,
Daniela

von Daniela am 25.10.2003, 09:28 Uhr

 

Antwort:

Fragen zu Spontangeburt nach Kaiserschnitt

Liebe Daniela,

ins KH fahren Sie bitte, wenn Sie regelmäßig Wehen haben.

Dort wird man Sie gut überwachen- jede andere Frau natürlich auch!

Es gibt Anzeichen im CTG (häufige Wehen), die zeigen, dass etwas nicht in Ordnung ist.
Ansonsten gibt es eine Menge anderer Zeichen (Wehensturm, Hochsteigen der Bandl'schen Furche, gespannte Mutterbänder etc.), die auf Probleme hinweisen.
Die Überwachung dahin gehend werden Sie gar nicht mitbekommen.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 25.10.2003

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.