Flasche verdünnen

 Annelie Last Frage an Annelie Last Diplom Ökotrophologin

Frage: Flasche verdünnen

Liebes Hipp Team, unser Sohn, 1 Jahr, bekommt einmal Folge 2 ohne Stärke abends und Pre einmal in der Nacht. Wenn wir die ausschleichen wollen, kann ich die wirklich mit Wasser verdünnen, also weniger Milchpulver verwenden? Es heißt ja, dass es so wichtig ist lt Packungsanleitung zuzubereiten, weil sonst die Menge und Dosierung nicht stimmt. Dann würde er 420ml Wasser trinken, nur durch die Flaschen. Vielleicht können sie mir weiterhelfen. Vielen Dank Sylvia

von Sylvia_B am 04.12.2020, 10:26



Antwort auf:

Re: Flasche verdünnen

Liebe „Sylvia_B“, möchten Sie die Nachtflasche ausschleichen – das ist im Alter Ihres Sohnes eine gute Idee. Wenn der Speiseplan passt – braucht Ihr Kleiner die nächtliche Milch nicht mehr. Das Ausschleichen klappt gut, wenn Sie Schritt für Schritt die Pulvermenge und (!) auch die Flaschengröße reduzieren. Also nicht nur weniger Pulver, sondern auch weniger Wasser. Jeden Tag weniger Pulver bis es irgendwann nur noch Wasser ist. Vielleicht 50ml oder wenn nachts etwas mehr Durst da ist, auch mehr – hier können Sie Ihrem Kleinen vertrauen. Wenn er keinen Durst hat, wird er auch keine Unmengen an Wasser trinken. Im ersten Lebensjahr braucht(e) Ihr Sohn neben dem Milchbrei (200 bis 250g) noch 200 bis 250ml korrekt(!) angeschüttelte Milch oder zwei Milch und kein Milchbrei. Im zweiten Lebensjahr reichen insgesamt 300 ml Milch inklusive aller anderen Milchprodukte aus, am besten auf 2-3 Portion über den Tag verteilt. In diese Empfehlung werden einberechnet: Die Trinkmilch (Muttermilch, Säuglingsmilch, Kuhmilch, Kindermilch) alleinig oder zum Brot, das Müesli, der Milchbrei, der Käse auf dem Brot, ein Joghurt zwischendurch. Jetzt zum Übergang darf es auch gerne noch etwas mehr sein. Das sollte jedoch die Richtung sein, in die es gehen soll. Gehen Sie konsequent einen Schritt nach dem anderen, bestimmt finden Sie einen gemeinsamen Weg, mit dem Sie beide zufrieden sind. Eine schöne Adventszeit wünscht Annelie Last

von Annelie Last am 04.12.2020


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Flasche verdünnen?

Liebes Expertenteam,  Unser 8,5 Monate alter Sohn bekommt morgens 180 ml Pre, am Mittag isst er ca 120 g Brei und bekommt danach keine Milch, am Nachmittag isst er zwischen 50-120 g Brei und keine Milch, am Abend bekommt er 90 g Brei und trinkt danach 120 ml Pre. Um 21 Uhr trinkt er nochmal 235ml Pre und schläft durch. Ab und an wacht er einmal...


Wie soll ich Anfangen die Nacht Flasche zu verdünnen?

Guten Morgen Brauche wieder Ihre Hilfe! Ich möchte meinen Sohn9m die Nacht Flasche abgewöhnen. Er trinkt über 600ml Milch das ist ja zu viel. Vor dem schlafen gehen trinkt er 200-230ml Milch 2stunden vorher bekommt er einen Milchbrei 190-210g und wenn er Nachts trinkt zb um 23:00Uhr trinkt (230ml) er wenn er um 5-6Uhr aufsteht keine Milch. Er...


Kann ich die Flasche in der Nacht immer mit Wasser verdünnen?

Guten Tag Meine Tochter ist 13 Monate und trinkt in der Nacht noch eine Flasche. Meistens um halb fünf, machmal aber schon früher. Sie ist eine sehr gute Esserin und abends bekommt sie immer Butterbrot (2-3 Stück) und vor dem Schlafengehen noch eine Flasche 2er Milch (habe seit einer Woche von 1er auf 2er umgestellt). Um 20:00 Uhr ist Bettzeit. ...


Flasche verdünnen?

Hallo Frau Klinkenberg, mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt. Er bekommt tagsüber Mittagsbrei, Nachmittagsbrei, Abendbrei und morgens eine Flasche, aber auch gegen 23 Uhr noch eine Flasche. Es heißt doch, dass Kinder ab 6 Monaten nachts nichts mehr zu essen brauchen, daher versuche ich die Flasche um 23 Uhr langsam ausschleichen zu lassen. Ich bin ...


Baby 6 Monate verweigert tagsüber Flasche

Guten Tag Frau Medefindt, Meine Tochter ist fast 6 Monate und bekommt seit knapp 2 Monaten Brei, welchen sie gut annimmt. Sie bekommt mittags einen Brei und abends. Hier isst sie gut zwischen 100 bis 200 g.  Sie bekommt seit jeher die Flasche. Es gab schon immer Probleme beim Trinken. Sie hat selten freiwillig getrunken. Nachts war es schon ...


Flasche geben oder warten?

Sehr geehrte Frau Schwiontek,    mein Sohn (7 M) bekommt seit einigen Tagen einen Abendbrei. Diesen isst er nicht ganz so gut wie den Mittagsbrei.  Bis jetzt hat ihm mein Mann bevor er ins Bett gegangen ist (ca. 0 Uhr) immer noch eine Flasche mit Pre gegeben. Diese hat er meist auch ausgetrunken. In der Nacht braucht mein Sohn dann ca. u...


Flasche trinken

Hallo, und zwar habe ich ein Problem. Meine kleine (7 Wochen) trinkt im Schnitt zwar genug aber macht Theater am trinken. Sie trinkt, mal mehr mal weniger, und fängt dann bitterlich an zu weinen. Nach einer halben Stunde bis Stunde bringt sie dann meistens den Rest. Mache ich was falsch? Woran kann das liegen? vielen Dank vor ab :-)


Baby alle 2 Stunden Flasche

Hallo :)  Meine Tochter ist jetzt 3 Monate alt und trinkt von Anfang an alle 2 Stunden ihre Flasch PRE, anfangs natürlich geringere Menge, allerdings sind wir jetzt seit Wochen schon bei 90ml alle 2 Stunden.. ist das okay? An Gewicht legt sie ganz normal zu :)  Abends geht sie gegen 8 schlafen und schläft die erste Tour dann auch 4-5 Stunden...


Baby ignoriert die Flasche

Hallöchen  Mein Sohn 5,5 Monate alt sollte laut Aptamil 1 ca 210ml trinken. Jedesmal wenn ich ihm die Flasche anbiete ist ein Kampf mit ihm und trinkt ca 80-90ml und dies in fast 1 stunde. Ich muss ihn immer wieder hoch nehmen und ablenken danach wieder die flasche, dann trinkt er ca 20ml dazu.es geht ihm seit ca 2 Wochen so. Wir haben vor 3 Woc...


Flasche nachts

Hallo, mein Sohn ist jetzt knapp 17 Wochen alt und unsere Nächte werden seit knapp einem Monat zusehends schlechter, er ist anfangs ca 2 mal pro Nacht wach geworden und hat ein Fläschchen getrunken, derzeit sind es durchschnittlich 4 mal, also machmal hält er nur ca 2 h durch. Icn gebe ihm meistens 130 ml pre pro Flasche, da er mehr oft gar nic...