Beikost

Dr. Nina Ludwig Frage an Dr. Nina Ludwig Er­nährungs­wissen­schaft­lerin in der Kinder­heil­kunde

Hallo 🙂  unsere Tochter ist 7,5 Monate und bekommt seit dem 5. Monat Beikost. Zw.5-7 Uhr 1 Flasche Pre gesamt 200 ml, dann schläft sie bist circa 9.30 nochmal ein.  Zum Frühstück gibt es porridge oder dinkelbrei mit Obst , angerührt mit Hafer/ Mandelmilch oder Wasser . Nach dem Mittagsschlaf so gegen 14.00 bekommt sie dann Kartoffeln / Gemüse mal Fleisch mal Fisch dazu,2 Teelöffel Naturjoghurt und etwas Obst .  Das hält gut bis abends an  Zum Nachmittag bekommt sie dann nochmal etwas Obst oder einen Maisstick. Abends dann wieder eine Preflasche 200 ml.    Zwischendurch biete ich ihr Wasser an was sie nicht so gut findet , sie nuckelt mehr als trinken.    Mir wurde gesagt sie würde zu wenig Milch bekommen und zuviel Beikost . Jetzt habe ich natürlich Angst was falsch gemacht zu haben und das sie nicht ausreichend versorgt ist . Ich achte immer drauf ob sie noch Hunger hat , wenn es so ist, bekommt sie noch etwas Pre . Aber meistens macht sie nicht die anstalten noch hungrig zu sein.    Wie gehe ich denn jetzt weiter vor ? Ich hab echt schon Bauchweh soviel Meinungen , da ich nicht weiß was denn jetzt genau richtig ist. Und ist das in Ordnung den morgenbrei mit Hafer / Mandel oder Wasser anzurühren ?  Danke für ihre Antwort❤️🙏       

von Curlyslockenkopf am 29.06.2022, 13:42



Antwort auf:

Beikost

Hallo! Meiner Meinung nach bekommt deine Tochter viel zu viel Obst, und zum Frühstück viel zu viele Kohlenhydrate. Warum machst du den Frühstücksbrei mir Hafer oder Mandelmilch? Da ist außer Kohlenhydraten nicht viel drin.  Nimm das Naturjoghurt vom Mittagessen zum Frühstück, dann kann das Eisen aus dem Fleisch viel besser aufgenommen werden. 2 Milchflaschen am Tag sind für das Alter ausreichend, wenn der Rest ausgewogen ist. Babys sollten maximal 2 Babyhände voll Obst am Tag bekommen. Nachtisch erzieht zum fressen...erst essen bis man satt ist und dann noch ein paar Löffelchen obendrauf. Das möchtest du ihr doch nicht beibringen, oder? Gemüse hält was Obst verspricht, gib ihr am Nachmittag doch einfach nochmal Mittagessen, dann bekommt sie viele Vitamine und Mineralstoffe.

von Dr. Nina Ludwig am 29.06.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Beikost

Hallo Ihr lieben brauche rat.. Meine kleine ist 5,5 Monate alt. Haben mit 4,5 Monaten mit beikost angefangen (empfehlung vom Kinderarzt da sie wenig zu nahm) Unser Ablauf sieht so aus: 8.30-9.00 Uhr ca 230ml pre 12.00 Uhr ca 200ml pre 14.00 Uhr ca 190g Menü Glässchen (paar Schlückchen wasser)  17.00 Uhr ca 100ml pre 20.00 Uhr Getreide Milch...


Beikost

Hallo liebe Frau Schwiontek,  Ich habe eine kleine Frage. Mein kleiner Mann (8 Monate) bekommt Mittags auch mal ein Gläschen. Diese sind ja auch nach Monaten unterteilt. Ist es schlimm, würde Er auch mal eins ab dem 12ten Monat schon bekommen? Des weiteren meine Frage - wie viel Flüssigkeit ist denn in solchen Gläschen enthalten? Kann man das s...


Beikost

Hallo Frau Schwiontek, mein Baby ist 7,5 Monate und wir haben vor 6 Wochen mit der Beikost gestartet (Mittagsbrei). Er isst allerdings nur zwischen 40 und 60g Brei. Zusätzlich wird er noch gestillt. Ab welcher Beikostmenge startet man denn mit dem nächsten Brei (Abendbrei)? Viele Grüße


Menge der Beikost und Stillen

Sehr geehrte Frau Schwiontek. Wir führen bei unserem 6 monatigen Baby gerade Beikost ein und beginnen mit Möhrenbrei um die frühe Mittagszeit. Ich habe ein Buch zum Thema, das Informationen und Rezepte enthält.  Allerdings stellt sich mir eine Frage, auf die ich keine Antworten finde: Ich würde gerne im ersten Lebensjahr meines Babys so v...


Stillen Beikost

Guten Morgen, Meine zweite Tochter, nun ein halbes Jahr alt trinkt von Anfang an immer nur ganz kurz und saugt stark. :) Ich habe so das Gefühl, dass sie so den ersten Durst stillt und dann reicht es ihr erstmal (Mama ist ja da, wenn sie Hunger hat;) !! :). Entwickelt sich prächtig. Nachts kam sie von Anfang an ca alle zwei Stunden, jetzt sind ...


Beikost und Stuhlgang

Einen schönen guten Tag. Ich habe eine Frage an Sie. Ich habe vor ca. 5 Wochen mit der Beikost bei meinem Sohn 7Monate angefangen. Ich habe das ganze etwas langsamer angehen lassen da er schon immer etwas Probleme mit der Verdauung hatte. Es hat aber soweit alles gut geklappt. Jetzt bekommt er seit ca. 1 Woche ein komplettes Menü. Ich habe d...


Beikost

Hallo 🙂  wir sind mit unserer Tochter mit 5 Monaten mit Beikost angefangen. Nun ist sie 7,5 Monate . Sie isst wirklich gerne .  Mir wird gesagt dass ich zu wenig Milch gebe. Ich möchte ja das sie alle wichtigen Nährstoffe bekommt . Können sie mir da helfen ? Es bereitet mir echt Magenschmerzen soviele Meinungen ..  5-7 Uhr Pre 200 ml  9....


Beikost und Pre Milch

Guten Tag, momentan isst unster 8 Monate alter Sohn nur sehr schlecht und trinkt lieber Tagelplan:  manchmal 4:00 Pre 7:00 Pre manchmal: 10:00 Pre ca.11:30/12Uhr: Brei (selbst gekocht oder gekauft) isst er momentan nur ein paar löffel und will noch Pre vor dem Mittagsschlaf 15:00 Snacks Maiswaffel; Obstbrei oder ähnliches 1...


Beikost 9,5 Monate altes Baby

Hallo, ich bin langsam ein wenig am Ende mit meiner 9,5 Monate alten Tochter. Sie tut sich mit Beikost extrem schwer. Sobald auch nur das kleinste Stückchen im Brei ist spuckt sie alles wieder aus. Meine Beharrlichkeit ihr weiterhin leichtstöckiges anzubieten werde mit ihrer gleichen Beharrlichkeit dies wieder aus zu spucken belohnt. Was ich se...


Beikost

Guten Tag   Ich habe die Frage bereits Dr. Busse gestellt, er hat sie mir jedoch nicht ganz beantwortet (oder übersehen). Meine Tochter erhält seit sie 4 1/2 Monate alt ist Beikost (ca seit 2 Wochen, geboren am 03.02). Sie isst etwa 150g Gemüsebrei am Mittag. Pro Woche soll laut KIA ein neues Gemüse dazu kommen. Soll man das "neue" Gemüse se...