Fachärztin Louise-Caroline Büttner

@Sonja

Antwort von Fachärztin Louise-Caroline Büttner

Hallo Sonja;

bitte sei mir nicht böse, aber die Situation von Marinas Tochter und Deinen Söhnen lässt sich nicht vergleichen. Zwischen der 31. und 35. SSW liegt ein ganzer Monat, den Marinas Tochter weniger im Bauch bleiben konnte. Von daher ist das Risiko, dass es zu Komplikationen kommt, erheblich grösser. Kinder der 35. SSW brauchen oft nur kurze Zeit im Wärmebettchen zu liegen, sind vielleicht etwas trinkschwach, haben aber im Allgemeinen kaum Anpassungsprobleme. In der 31.SSW ist das anders. Ich kann Marinas Bedenken gut verstehen. Bevor sie sich nicht sicher genug fühlt, die medizinische und pflegerische Verantwortung für ihr Kind alleine zu tragen, sollte das Kind eh nicht entlassen werden, auch wenn der Gesundheitszustand dies im Grunde zuliesse. Bei so kleinen unreifen Kindern ist dann wohl erst eine Menge Beratung und Aufklärung geboten.

Gruss Verena

von Verena am 31.12.2002, 13:58 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.