Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Welche Milchnahrung hilft am besten bei Blähungen?

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Hallo

Meine kleine ist gestern 7 Monate geworden. Sie bekam von Anfang an Aptamil HA PRE mit 4 Monate sind wir dann auf Aptamil 1 umgestiegen.

In den letzen Wochen fiel mir dann auf, das sie öfter Blähungen hatte und auch total viel pupsen musste...
und vor 2 Wochen bekam sie dann auch noch eine Verstopfung dazu...

Sie bekam aber nichts anderes an Beikost als davor auch. Also nichts das was Stopfen könnte.
Ich gebe ihr auch Tee zu trinken zwischendurch.

An einem Freitag hatte sie dann schmerzen beim Stuhlgang und weinte.
Ich rief bei unsere Kinderärtzin an und da meinte die Assistentin, wenn es noch nicht so lange ist das sie Probleme hat soll ich einfach mal Milchzucker in das Fläschen geben.
Half aber auch nicht so schnell.
Da wir dann am Wochenende (Samstag) einen Feiertag hatten musste ich in die Apotheke und habe was geholt gegen die Verstopfung.

Leovolac einen Saft und eine Milchnahrung Novolac IT gegen Verstopfung.

Seit meine kleine das trinkt geht es ihr wieder viel besser und der Stuhlgang ist auch wieder so wie er sein soll.
Habe mit meiner Kinderärtztin schon am Montag telefonieren können und die meinte das ich ihr das bis zum 9 -10 Monat weiter geben könnte weil sie auch schon Beikost bekommt.

Meine Frage wäre jetzt ob es nicht besser wäre doch auf eine andere Milchnahrung umzusteigen da Novolac IT nur für Verstopfung ist?

Da meine Tochter auch Blähungen hat, wollte ich noch wissen was es da für eine Milchnahrung geben würde die gegen Blähungen ist?

Saab Tropfen ,Fenchel Anis Tee, Bauchmassagen mach ich auch aber alles von dem Hilft auch nicht so richtig.

Hoffe das der Text nicht zu lange geworden ist.

Danke schon mal im Voraus.

von Katharina21 am 30.10.2013, 10:15 Uhr

 

Antwort auf:

Welche Milchnahrung hilft am besten bei Blähungen?

Pauschal kann man die Frage nicht beantworten, da man ja wissen muss, was der Grund ist. Altersgemäß in diesem Alter sind zwei (bis max. 3) Milchmahlzeiten und 2 (-3) Beikostmahlzeiten, insgesamt 5 MZ. Dann sollte die Verdauung eigentlich funktionieren. Wenn Sie jetzt mit der momentanen Milch zurechtkommen, würde ich die Beikost weiter aufbauen und nicht wechseln.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 30.10.2013

Antwort auf:

Welche Milchnahrung hilft am besten bei Blähungen?

Danke für den Rat.

von Katharina21 am 30.10.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Welche Milchnahrung tut meinem Kind gut?

Sehr geehrter Herr Prof. Wirth, unsere Tochter ist nun 9 Wochen alt und bekommt das Fläschchen. Da sie bei der ersten Milch (Aptamil) nach einiger Zeit immer wieder mit heftigen Bauchschmerzen und Blähungen zu kämpfen hatte, vermutete unser Kinderarzt, dass sie evt eine ...

von ella2013 10.10.2013

Frage und Antworten lesen

Welche Milchnahrung? Dritter Wechsel?

Hallo, unser Sohn (3 Wochen) hat bereits im Krankenhaus die Nahrung Humana Pre Ha bekommen. Leider hat er davon nicht zugenommen und nach jedem Fläschchen Stuhlgang gehabt. Daraufhin riet unsere Hebamme die Nahrung zu Beba HA Pre zu wechseln. Mit dieser Nahrung hat er super ...

von dinchen114 10.09.2013

Frage und Antworten lesen

Richtige Milchnahrung finden

Hallo ihr lieben, wir haben ein gewaltiges problem, wir finden einfach nicht die richtige Nahrung. Unser Sohn ist erst 17 Tage alt und und verträgt fast nichts an Milchnahrung. Sowohl der Kinderarzt als auch die Hebamme sagen wir sollen weiter suchen und weiter probieren, aber ...

von katsix2903 11.04.2013

Frage und Antworten lesen

Durchfall bei 1-Jährigen-was hilft?

Guten Tag. ( in der anderen mail von mir hat ich unseren Sohn etwas zu jung beschrieben-14 Wochen ist aber 14 Monate) Vor 4 Tagen hat unser 14 Monate alter Sohn in der Nacht 1xErbrochen, in den Tagen darauf kam es nicht mehr vor. Seit den 4 Tagen sind 1-2xtäglich Lehmfarbige, ...

von Daddy33 13.12.2012

Frage und Antworten lesen

Unverträglichkeit der Milchnahrung oder Blähungen???

Guten Tag, Ich hab folgende Frage: Meine Tochter 13 Wochen alt, wird gestillt bekommt aber auch zwei mal am Tag (meist abends und einmal nachts) die Hipp 1er Nahrung zum zufüttern. Seit ca zwei Wochen schläft sie sehr unruhig nachts, wacht oft auf und möchte dann essen! ...

von mausischneck2001 13.11.2012

Frage und Antworten lesen

Erbrechen der Milchnahrung

Sehr geehrte Damen und Herren, ich stille meinen Sohn von Anfang an. Er benötigt aber immer nur eine Brust und trinkt zwischen 5-8 Minuten,. Ab und zu habe ich das Gefühl das es nicht reicht und biete ihm dann beide Brüste an. Es ist mein zweiter Sohn. Bei meinem ersten ...

von SonneLo84 29.10.2012

Frage und Antworten lesen

Wer hilft bei Verdauungsproblemen?

Hallo, meine dreijährige Tochter leidet seit zwei Jahren an Verstopfung. Wir bekommen es nur mit Lactulose in den Griff. Aber selbst, wenn der Stuhlgang weich ist, quält sie sich noch. Die Verstopfung begann in einem Urlaub, wo sie richtige Schmerzen hatte. Ich vermute, ...

von malo72 02.05.2012

Frage und Antworten lesen

mein sohn erbricht alles aus ausser milchnahrung

hallo. mein sohn ist nun 8 monate alt und bekommt seit dem er 4 monate alt ist glässchen und selbstgekochte möhren. seit 2 monaten verträgt er das aber nicht mehr er erbricht die gesamte nahrung wieder. seitdem bekommt er nur noch milchnahrung, (breie) und obstglässchen, die er ...

von destinys_girl 02.04.2012

Frage und Antworten lesen

Milchnahrung umstellen

Hallo, meine Tochter ist jetzt 8 Wochen alt. In der Klinik hat sie BEBA HA Pre bekommen, darauf hat sie fürchterliche Blähungen bekommen und richtig gestunken. Auf anraten meiner Hebamme habe ich auf Milupa Milumil Pre umgestellt. Seit ca. 2 Wochen hat sie unheimliche ...

von Hannah22102011 19.12.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.