Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Pepsin gegen Verstopfung?

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Ich habe mit Pepsin keine Erfahrung und kann daher dazu nichts sagen, wahrscheinlich ist die Wirksubstanz eher Milchzucker, was auch hier die Alternative wäre. Das Problem wird sicher mit der Beikostgabe besser, was Sie in vier Wochen beginnen können.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 07.09.2011

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Donnerstag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

verstopfung

hallo , meine 19monate tochter bekommt probleme wenn sie auch bisschen zuckerhaltige sachen isst (hautausschlag juckreis und verstofung)naturlich ich passe sehr auf aber allgemein hat sie verstopfung .habe von darmsanierung mit prosymbiflor tropfen gehort wollte wissen ob sie ...

von NILAM 05.09.2011

Frage und Antworten lesen

Probleme mit Verstopfung

Unsere 2 Wochen alte Tochter hat arge Probleme mit der Verdauung. Sie hat Verstopfung und Blähungen. Anfangs so schlimm das es nur unter Schmerzensschreie abging und auch einmal mit Blutauflagerung. Es kommt nur köddelmässig. Auf anraten der Hebamme haben wir dann 1 Teelöffel ...

von swanni83 10.08.2011

Frage und Antworten lesen

verstopfung bei fast 3jähriger tochter

meine tochter hat schon seit längerer zeit mit ihrer verdauung probleme, sie steht dann mitten im raum, brüllt und keiner darf sie anfassen. wir waren schon beim kinderarzt der lactulose verschrieben hat, davon bekam sie aber sehr heftige bauchkrämpfe und hat noch mehr ...

von lillysmama79 09.08.2011

Frage und Antworten lesen

Verstopfung bei 7 Monate altem Kind

Meine Tochter (7 Monate) leidet an Verstopfung. Wenn dann kommt nur harter Stuhlgang unter Schmerzen. Bisher durchgeführte Maßnahmen: * Milchzucker * stuhlauflockernde Obst- und Gemüsesorten * Apfelsaft * Lactulose seit drei Tage in der dosierung 4 mal 5 ml Ich ...

von Sonthofen 08.08.2011

Frage und Antworten lesen

Chronische Verstopfung, weitere Vorgehensweise....

Hallo, meine Tochter (15. Monate) hat seit ca. 3 Monaten eine chronische Verstopfung die erfolgreich mit Movicol behandelt wird. Es gibt keinerlei Hinweise auf eine Gedeihstörung deswegen vermutet der KiArzt dass es durch das Zahnen verursacht wird. Ist das möglich? Wie ...

von Ami80 26.07.2011

Frage und Antworten lesen

Verstopfung

Hallo, meine Tochter 2,5 Jahre ist seit ca. 6 Wochen ohne Windel. Sie ist tagsüber und nachts ohne Probleme immer trocken. Nur das große Geschäft funktioniert überhaupt nicht. Vorher hatte sie regelmäßig jeden Tag Stuhlgang und seit sie keine Windel mehr hat höchstens alle ...

von benmiricale 26.07.2011

Frage und Antworten lesen

Verstopfung

Meine Tochter 4,5 Jahre hat seit dem Kleinkindalter an immer mal wieder Verstopfungen. Meistens geht es ein paar Wochen gut und auf einmal geht nichts mehr, auch wenn sie ein oder zwei Tage vorher noch normal Stuhlgang hatte. Wir achten immer auf ihre Ernährung, d.h. wenig ...

von Steffi D. 14.07.2011

Frage und Antworten lesen

Verstopfung durch Schmelzflocken

Hallo, kann es sein, das man von Schmelzflocken eine Verstopfung bekommt? Ich gebe meiner Tochter (8 Monate) seit 2 abenden Schmelzflockn (zubereitet mit 100ml Vollmiclh, 100ml Wasser) Nach dem 2. Tag hat sie ganz harten Stuhl. Ganz kleine harte "Bällchen" kamen ...

von carlo29 14.07.2011

Frage und Antworten lesen

Verstopfung, Durchfall - Probleme mit Stuhlgang

Hallo, ich bin langsam wirklich verzweifelt. Meine Kleine ist jetzt 11 Wochen alt und hatte eigentlich noch nie richtigen Stuhlgang. Entweder sie hat Durchfall, harten Stuhl oder gar keinen Stuhl in der Windel. Wir geben Aptamil Comfort und einen Laktose sirup vom Arzt in die ...

von Linesteve 13.07.2011

Frage und Antworten lesen

Verstopfung

Hallo, unsere Tochter (4) hat eine chronische Verstopfung. Die hat sie auf Grund eines Hefepilzes bekommen. Sie hat sich den Stuhlgang verkniffen wegen Schmerzen. Der Po war richtig blutig durch den Pilz. Wegen der Verstopfung haben wir eine Therapie angefangen. Dabei hat sie ...

von nibie 20.06.2011

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.