Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Chefarzt und Direktor der Universitätskinderklinik Wuppertal

Professor Dr. med. Stefan Wirth absolvierte seine Facharztausbildung in der Universitätsklinik Mainz und arbeitete dort als Oberarzt mit den Spezialgebieten Pädiatrische Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie und Neonatologie. Seit Oktober 1996 ist er als Direktor des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin des HELIOS Klinikum Wuppertal (Universität Witten/Herdecke) tätig. Forschungsgebiete sind vor allem chronische Leberentzündungen und chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Prof. Wirth ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften, Vorsitzender des Fortbildungsausschusses des Berufsverbands der Deutschen Kinder- und Jugendärzte sowie Leitlinienbeauftragter der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

mehr über Prof. Dr. med. Stefan Wirth lesen

Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Dauer Verstopfung und immer wieder Notfall

Antwort von Prof. Dr. med. Stefan Wirth

Frage:

Liebe Experten

Seitdem wir mit Beikost begonnen haben (seit 1 Monat, Baby ist jetzt 6 Monate alt) hatte die Kleine schon dreimal akkute Vertopfung, wo wir im Notfall waren und das ganze "manuell" rausgenommen werden musste. Es war schlimm... Ich bin langsam am Ende mit meinem Latein: zuerst gaben wir Brei, dann vom Tisch, dann nur noch, was nicht stopft. 5 Tage gibts dann keinen Stuhlgang (die Kleine hatte vorher jeden Tag) und dann am 5-te Tag gehts los. Die Kleine traut sich gar nicht mehr zu drücken und drückt nach innen, weils sicher sehr wehtut, da es nicht rauskommt. Was kann ich noch tun? Hirse im Brei versucht, Milchzucker im Schoppen auch, Bauchmassage, warmes Bad auch, sind jetzt bei Gatinar-Sirup = auch keine Wirkung. Glitzerinzäpfen und Einlauf auch keine Wirkung am 5-ten Tag. Das kanns ja nicht sein oder? Soll ich wider voll auf Shoppen (Aptamil Confort mit Fenchelthe angerührt) umstellen und einen weiteren Monat zuwarten? Die Kleine isst aber sehr gerne. Wir geben ihr aber nur ganz wenig vom Tisch oder Brei und das löst solch eine Verstopfung aus?

Ich weiss nicht mehr weiter und ich möchte das nicht noch ein viertes Mal erleben.

Lieben Dank für den Rat

von mamana am 23.05.2013, 10:48 Uhr

 

Antwort auf:

Dauer Verstopfung und immer wieder Notfall

Man müßte wissen, wieviel Milch sie noch trinkt. Am einfachsten ist es, mit Movicol zu helfen, das kann man auch in diesem Alter machen. Die Rückkehr zu ausschliesslich Milch ist sicher keine Alternative.
Gruss
S. Wirth

von Prof. Dr. med. Stefan Wirth am 23.05.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Wirth und Prof. Radke zum Thema Ernährung von Babys und Kindern

Immer wieder verstopfung

Guten tag, Meine kleine, quietschfidele, neugierige maus ist 10 monate und hat immer mal wieder verstopfung. Sie isst seit ca. eineinhalb monaten keinen brei mehr, und mag vom tisch mitessen. Ihr momentaner ernährungsplan: 7 uhr 230 ml aptamil 1 er nahrung und ...

von Kikiline1981 21.02.2013

Frage und Antworten lesen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.