Dr. med. Ludger Nohr

Sozial unsicheres Verhalten. Einschulung verschieben?

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

Sozial unsicheres Verhalten. Einschulung verschieben?

Hallo,
es klingt so, als würden Sie auch sehen, dass Ihr Sohn noch etwas Zeit braucht, um die Schulanforderungen/neue Situation/ Trennung von den Freunden bewältigen zu können. Das verschiebt das Problem m.E. nicht nach hinten, sondern gibt ihm die Chance, seine soziale Kompetenz ausreichend zu stärken, um mit einer solchen neuen Situation fertig zu werden und nicht dauernd aufholen zu müssen. Es dauert Zeit, die Verunsicherung durch das schlechte Hören zu kompensieren. Ich glaube also, Sie würden seine Chancen verbessern, sein Selbstbewusstsein stabilisieren und Entwicklungsraum geben, wenn er noch ein bißchen Zeit hätte. Und diese Zeit könnte ja auch für neue Erfahrungen ausserhalb der Kita genutzt werden.
Und die Vorstellung, dass man bei der Lernentwicklung nur auf Schnelligkeit und Effizienz achten würde, werden zum Glück immer mehr relativiert.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 11.02.2020

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.