Dr. med. Ludger Nohr

schonend Abstillen nach 18 Monaten

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

Antwort:

schonend Abstillen nach 18 Monaten

Hallo,
wie Sie vielleicht gemerkt haben wird die Frage, wie kann ich abstillen (oder was anderes entziehen), ohne dass mein Kind darunter leidet, sehr oft gestellt. Ihr Kind wird darunter leiden, frustriert und verärgert sein, früher oder später. Und das ist OK und belastet als solches die Beziehung nicht schwerwiegend. Den idealen Zeitpunkt für Mutter und Kind zu finden ist ein eher seltenes Geschehen.
Wenn Sie für sich eine klare Entscheidung getroffen haben und dann in der Lage sind, auf die Frustration des Kindes nicht ärgerlich oder gekränkt zu reagieren, sondern liebevoll klar (nicht hart) zu sein, dann können beide die Situation ohne zu große Entzweiung überstehen. Wenn Sie den Ärger aber schon erwarten, unsicher sind oder selbst enttäuscht reagieren, dann dauert es meist länger und verletzt beide mehr.
Dies gilt auch für viele noch kommende Situationen. Akzeptieren Sie den Ärger des Kindes auf Enttäuschung und erwarten Sie nicht, dass er/sie das Verbot usw. auch noch "versteht". Reagieren Sie wenn nötig. Aber entziehen Sie nicht Ihre Zuneigung oder reagieren mit eigenem Ärger. Die Bindung zeigt sich eben auch im Umgang mit Unpassendem, Frustrierenden und nicht in deren grundsätzlicher Vermeidung.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 06.02.2020

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.