Ingrid Henkes

Schlafschwierigkeiten

Antwort von Ingrid Henkes

   

Antwort:

Schlafschwierigkeiten

Guten Tag,
das ist wirklich eine schwierige Situation.
Allerdings können Sie da nicht um Verständnis bei Ihrem Sohn werben. Er weiß ja gar nicht, dass es die Eifersucht ist, die ihn nachts in Ihr Bett treibt. Für ihn muss es doch höchst ungerecht sein, dass die kleine Schwester die ganze Nacht neben Ihnen liegt, während er in einem anderen Zimmer ist.

Möglicherweise ist es noch eine Weile hilfreich, wenn er mit dem Vater im Zimmer schläft. Dann wird er Sie wenigstens nicht durch sein Rufen wecken und alle können etwas mehr Schlaf finden.

Vielleicht können Sie mit Ihrer Tochter auch etwas Anderes ausprobieren, als sie "dauernuckeln" zu lassen. Könnte ein Schnuller Sie entlasten oder eine Milchflasche?
Ihre Tochter wird auch zunehmend anfangen auszuprobieren, wie sie sich selber beruhigen kann. Manche Kinder nehmen dann den Daumen.
Sie haben Ihre Tochter ja in Ihrer Nähe und das kann zunehmend als Beruhigung ausreichen.

Gibt es eine Möglichkeit, dass Sie tagsüber etwas entlastet werden, z.B. indem jemand mit Ihrer Tochter spazieren geht und Sie etwas schlafen können?

Ich wünsche Ihnen, dass diese anstrengende Phase rasch vorüber geht und Sie das Leben zu viert genießen können.

Alles Gute Ihnen
Ingrid Henkes

von Ingrid Henkes am 26.11.2020

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.