Dr. med. Ludger Nohr

Nachtrag Vollnarkose

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

 

Nachtrag Vollnarkose

Sehr geehrter Herr Dr. Nohr,

erst einmal vielen Dank für Ihre Antwort. Mir ging es bei meiner Frage eher darum, wie Sie empfehlen würden unserer Tochter die Angst vor der Narkose zu nehmen. Den zahnärztlichen Rat hole ich mir selbstverständlich von der Zahnärztin. ;-)

Liebe Grüße, Julia aus Berlin.

von Mami_seit_2015 am 10.09.2020, 13:18 Uhr

 

Antwort:

Nachtrag Vollnarkose

Liebe Julia,
mit fünf Jahren kann Ihre Tochter den realen Ablauf schon gut verstehen. Zu Beginn ist es wichtig, ihr die Notwendigkeit der Maßnahme zu erklären (Zähne braucht man sein ganzes Leben; bald könnten starke Schmerzen auftreten). Sie sollte wissen, dass ein Zugang gelegt wird (tut kurz weh!, aber besser als lange Zahnschmerzen) und dass sie dann ein Medikament bekommt, dass sie schlafen kann um keinen Schmerz zu spüren. Sie sollte wissen, dass Sie die ganze Zeit dabei sind und die "Kontrolle" behalten, sie nicht alleine gelassen wird. Das ist essentiell.
Das ganze procedere ist für Kinder schon einschüchternd und ängstigend, Sie können es nur minimieren.
Viel Erfolg.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 11.09.2020

Antwort:

Nachtrag Vollnarkose

Ist es denn eine Vollnarkose oder Dämmerschlaf, für die/den ein Zugang gelegt werden muss oder eben eine Lachgas-"Narkose", für die nur eine Nasenmaske benötigt wird.
Ich finde es nämlich schon einen Unterschied in der Erklärung für´s Kind, ob es einen Zugang geben wird, evt. fremde Menschen drumherum oder eine kleine Maske auf dem Gesicht und nur die bekannten Gesichter aus der Praxis.

Bei Szenario ein musst du deinem Kind ja eben erklären, dass da eine Nadel im Handrücken oder Arm stecken wird - bei Szenario 2, dass es eine Maske auf´s Gesicht gesetzt bekommt, über die es ein Gas (wobei ich das Kind gegenüber anders bezeichnen würde) einatmet und dann einschläft.

Unser Kind wurde schon unter VN im KH operiert.
Wir haben nicht verschwiegen oder schöngeredet - aber alles möglichst positiv formuliert.
Und alle Frage, die Kind an uns hatte, beantwortet und nichts abgeblockt.

von cube am 10.09.2020

Antwort:

Nachtrag Vollnarkose

Liebe(r) cube,

es handelt sich tatsächlich um eine Vollnarkose. Es wird eine Anästhesistin anwesend sein. Und um deine Frage aus dem ersten Thema zu beantworten: Ja, es ist zahnmedizinisch notwendig. Die genaue Behandlungsmethode tut hier aber meiner Meinung nach nichts zur Sache. Die von mir dort beschriebene mangelnde Kooperationsbereitschaft meiner Tochter hat eher etwas mit Angst als mit Bockigkeit zu tun.

Danke, dass du deine Erfahrung mit mir geteilt hast.

Liebe Grüße, Julia.

von Mami_seit_2015 am 10.09.2020

Antwort:

Nachtrag Vollnarkose

Oh je - das ist natürlich beängstigend für ein junges Kind.
Wie gesagt: wir haben es kindgerecht und möglichst positiv erklärt.
Hinterher (es war übrigens eine Hodenhochstands-OP) war unser Kind etwas verwirrt/verängstigt, weil er da eben realisiert hat, dass an ihm etwas gemacht wurde und er davon nichts mitbekommen hat. Er war einige Zeit lang sehr empfindlich wenn es um Dinge ging wie Arzt muss in den Hals schauen etc. Also alles, was er - wieder mal - nicht selbst beeinflussen/kontrollieren kann.
Die OP selbst bzw. das Prozedere drumherum/davor war aber gar nicht so schlimm, weil er ja vorher gar keine Erfahrung damit gemacht hat, dass etwas komisch sein könnte/nicht klappen könnte und deswegen eher neutral der ganzen Sache gegenüber war. Und weil er vor dem Zugang legen erst mal Dormikum bekommen hat - er war sozusagen high ;-) und tiefenentspannt. Für den Zugang selbst wurde vorher ein Betäubungspflaster aufgeklebt, so dass die Haut betäubt war und der Zugang kaum zu spüren war.
Wir durften auch da bleiben, bis er narkotisiert war und wurden auch wieder dazu gerufen, bevor er wach war - waren also immer anwesend.
Ich bin gespannt, was Dr. Nohr dir rät.
Ich wünsche euch viel Erfolg/Glück und alles Gute!
LG

von cube am 10.09.2020

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.