Dr. med. Ludger Nohr

Kind 3 Jahre vergisst alles

Antwort von Dr. med. Ludger Nohr

   

 

Kind 3 Jahre vergisst alles

Sehr geehrter Herr Dr. Nohr,
wir machen uns momentan Sorgen um unser Zwillingsmädchen, 3,5 Jahre. Wenn wir sie fragen was sie in der Kita gemacht hat, was es zu essen gab, wie die neue Erzieherin heißt etc sagt sie immer sie weiß es nicht, hat sie vergessen usw. Sie bringt alles durcheinander, merkt dies aber auch selber und wird dann verlegen. Tischsprüche die sie schon von der Krippe her kennt, kann sie immer noch nicht aufsagen, ohne durcheinander zu kommen. Das
zählen klappt auch nicht gut, verwechselt alles. Bei unserer anderen Tochter klappt dies schon lange einwandfrei, sie sagt lange Gedichte auf und kann sehr gut auf unsere Fragen antworten. Bei den anderen gleichaltrigen Kindern klappt es auch wunderbar. Wir wissen nicht so recht wie wir das deuten sollen. Müssen wir uns Sorgen machen?

In der letzen Zeit sagt sie immer ebenfalls unabhängig von der ersten Sache sie hat Bauchschmerzen, sie will nicht wachsen , keine Oma werden weil sie dann bald stirbt und weint dann auch. Wir hatten keinen Vorfall und auch in der Kita wurde darüber nicht gesprochen. Ist das Verhalten in dem Alter schon normal?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe.

von jessie0305 am 19.04.2018, 08:45 Uhr

 

Antwort:

Kind 3 Jahre vergisst alles

Das sind die Probleme beim vergleichen. Auch Zwillinge sind unterschiedlich, entwickeln sich unterschiedlich. Ein Teil der Verunsicherung ist dann "hausgemacht", weil sie sich auch im Vergleich zur Schwester sieht und gesehen wird. Sie beschäftigt sich scheinbar mit ganz anderen Fragen, die ihr Bauchschmerzen machen. Ich finde es nicht nötig, dass sie in diesem Alter Gedichte aufsagt oder zählt. Die Zeit wird noch kommen.
Also bestärken Sie sie in ihren Fähigkeiten, gehen Sie auf ihre Fragen und Sorgen ein und nehmen Sie erst mal jede so wie sie ist.
Dr.Ludger Nohr

von Dr. med. Ludger Nohr am 19.04.2018

Antwort:

Kind 3 Jahre vergisst alles

Hallo ich möchte auch gern antworten . Ich sehe es wie Dr. Nohr.
Schaut bitte nicht was Euer Kind im Vergleich zur Zwillingsschwester oder anderen Kindern noch NICHT kann , sondern erfreut Euch an ihrem kleinen individuellem Wesen . Das sie sich um das Leben Gedanken macht , ist sehr viel tiefgründigiger , wie Zahlenfolgen zu beherrschen .

Ich habe 6 Kinder und kann daher sagen , wirklich jedes ist ganz individuell und einzigartig von seiner Entwicklung , Begabung von Fähig - und Fertigkeiten.

Meine 2 ältesten Jungs gehen zusammen in eine Klasse . Sie sind jetzt 7. Klasse und ich habe mich immer bemüht nicht zu vergleichen. Dadurch entsteht Rivalität, was für Kinder ganz schlimm sein kann .
Vielleicht auch daher das Bauchweh Eurer Tochter. Ich denke sie spürt Eure Sorge . Liebt sie wie sie ist , ... denn so ist sie perfekt.

von Patchwork am 20.04.2018

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Ludger Nohr
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.