Frage: Trinkmenge

Hallo! Nick ist jetzt 9 Wochen alt,und ich lese oft,dass Flaschenkinder in diesem Alter etwa 170ml pro Mahlzeit trinken (3-4stündlicher Abstand). Ich stille voll,und seitdem er nachts zwischen 6 und 8 Stunden durchschläft,will er alle 2 Stunden trinken. Ich frage mich dann immer,ob er von der Milch noch satt wird,und ob ich nicht besser zufüttern sollte. Aber er trinkt dann vielleicht höchstens 80-100ml und will dann auch nicht mehr. Als er nachts noch nicht so lange geschlafen hatte,hat er von Geburt an einen 4-Stunden-Rhythmus gehabt. Was soll ich tun,oder ist das normal? Viele Grüsse,Judith

Mitglied inaktiv - 11.10.2001, 15:46



Antwort auf: Trinkmenge

? Liebe Judith, Stillen und Flaschenfütterung mit künstlicher Säuglingsnahrung sind zwei ganz verschiedene Dinge und lassen sich nicht miteinander vergleichen. Dazu ist Muttermilch und künstliche Säuglingsnahrung einfach viel zu verschieden. Ihr Baby verhält sich absolut normal. Muttermilch ist innerhalb von längstens 60 bis 90 Minuten verdaut, so dass innerhalb von dieser Zeit wieder „Platz" für Nachschub ist. Schläft ein Baby nun in der Nacht so lange Zeit, dann muss es am Tag das Nachholen, was es in der Nacht versäumt hat. Außerdem ist der kindliche Organismus auf häufige, kleine Mahlzeiten eingerichtet. Ein Stillkind mit einem Vier-Stunden-Rhythmus ist die absolute Ausnahme. Die Regel sind unregelmäßige Abstände und selbst wenn ein Kind einmal einen erkennbaren Rhythmus hat, so ist das einzig Konstante an diesem Rhythmus, dass er sich jederzeit wieder ändern kann. Wichtig ist, dass ihr Kind die folgenden Punkte für ein gut gedeihendes Kind erfüllt und nicht wie oft oder in welchen Abständen es an der Brust trinkt: • mindestens fünf bis sechs nasse Wegwerfwindeln hat (um zu sehen wie nass „nass" ist, kannst Du sechs Esslöffel Wasser auf eine trockene Windel geben). Diese Regel gilt aber nur für voll gestillte Kinder, das heißt das Baby bekommt nichts außer Muttermilch (kein Wasser, Tee, Saft usw.). • in den ersten sechs Wochen täglich mindestens zwei bis vier Stuhlentleerungen (später sind seltenere Darmentleerungen normal) • eine durchschnittliche wöchentliche Gewichtszunahme von mindestens 110 g pro Woche ausgehend vom niedrigsten Gewicht • eine gute Hautfarbe und eine feste Haut, • Wachstum in die Länge und Zunahme des Kopfumfangs • ein aufmerksames und lebhaftes Verhalten des Babys in den Wachphasen. LLLiebe Grüße Biggi Welter

von Biggi Welter am 11.10.2001



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Trinkmenge

Guten Tag, meine Tochter ist 8 Wochen alt. Sie konnte leider nicht gestillt werden. Ich füttere ihr daher die Flasche. Sie trinkt zwischen 600ml und 750 ml über den Tag verteilt. Aufgeteilt auf 6-7 Flaschen. Ihr aktuelles Gewicht liegt bei 4600 Gramm. Ihr Geburtsgewicht lag bei 3060 Gramm und entlassen wurden wir mit 2720 Gramm. Nun ...


Trinkmenge Baby 11,5 Monate

Liebes Team, Ich mache mir sorgen um die trinkmenge an muttermilch meiner Tochter. Sie trinkt sehr viel muttermilch obwohl wir ja schon mitten in der beikost sind. Ihr Pensum an beikost: - Frühstück mag sie nicht essen, nur kleine Snacks wie mal eine maisstange/etwas fruchtmus - mittags ca.150gramm gemüse-(fleisch/fisch)-brei und Fingerfo...


Stilldauer/Trinkmenge

Hallo liebe Biggi, meine kleine Polly ist 18 Wochen alt und seit 4 Tagen haben wir es endlich geschafft komplett ohne Stillhütchen zu stillen. An sich klappt das wunderbar allerdings hat sich jetzt die Stilldauer extrem verkürzt: Vorher haben wir teilweise 15min gestillt, manchmal auch mal länger und jetzt sind es nur noch 5min. Natürlich frage...


Trinkmenge

Liebe Biggi, Meine Tochter(17 Wochen) die schon immer schlecht an der Brust trinkt hat jetzt einen Harnwegsinfekt. Daher sind wir jetzt im Krankenhaus. Es werden jetzt Stillwiegungen gemacht und gestern hatte sie um 14:30 die letzte Mahlzeit bis 3 Uhr morgens und insgesamt nur 315 ml getrunken. Jetzt ist es fast 8 Uhr und sie hat immer noch nic...


Trinkmenge und Ausscheidung

Hallo, ich weiß, die Frage wird sehr oft gestellt. Meine kleine wird in 2 Tagen 6 Monate alt. Breikost verweigert sie noch. Ihre trinkmenge ist seit 1 Monat weniger und damit auch ihre Ausscheidung. Nun ist es bei diesen Temperaturen aber so, dass sie zwar gut trinkt (700ml) in 24h, aber sehr wenig pinkelt. Der Arzt war zufrieden mit ihr. Ich b...


Trinkmenge

Hallo, mein Kind (7Monate) hat seit 3 Tagen sehr wenig Urin in der Windel, dazu hat er Ziegelmehl im Urin (immer orangefarbenen Fleck) in der Windel. Ich stille ihn aller 3 Stunden, Beikost isst er nur mittags und abends, aber noch keine großen Mengen. Wasser trinkt er Schluckweise. Sollte ich eine Flasche Pre anbieten? Habe ich noch nie gemacht....


Trinkmenge Muttermilch

Hallo, meine Tochter (7,5 Monate) bekommt mittags einen Gemüsebrei (60-90g) und abends ein bisschen Getreidebrei angerührt mit Muttermilch und ein bisschen Obst. Ansonsten bekommt sie über den Tag verteilt (ungefähr 5x125 ml) abgepumpte Muttermilch, weil sie tagsüber leider nicht mehr an der Brust trinken möchte. Tagsüber trinkt sie auch immer ein...


Säugling wieder nur an Brust gewöhnen- Trinkmenge

Hallo, unsere Tochter hat ab der ca. 3 Lebenswoche eine Phase gehabt in der ich tagelange- es müssen ca 8 Tage gewesen sein- quasi 24 Stunden durchgestillt habe. Wir beide haben in dieser Zeit kaum Schlaf bekommen, alles war sehr anstrengend. Da die Zunahme ebenfalls nicht stimmte hat meine Hebamme mir geraten zuzufüttern. Als mögliche Probleme ...


Trinkmenge Baby 10 Monate

Hallo Biggi, unsere Kleine ist nun 10 Monate alt und stillt sich in den letzten Wochen selbst ab. Mittlerweile stillen wir nur noch morgens und abends, manchmal auch nur morgens. Ich biete ihr nach den Breimahlzeiten die Brust an, sie möchte aber nichts trinken. Wir sind uns unsicher, ob sie genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Ihr Essensplan sieht...


Genug trinkmenge?

Hallo, meine kleine maus ist 9 monate wiegt 8,9 kg aber dies jetzt schon seit ca 2 monate hin weg. Sie hat am anfang rasant zugenommen und jetzt mal nigs ich bin total durchn wind auch mein kiga meint ich sollte vielleicht zufüttern dass si ja genug bekommt. Wir haben ca 3 fest nasse windeln und dan die weniger nassen. Bei uns ist es so sie hatte...