Abstillen?! - Kind verweigert Flasche!!!!

 Biggi Welter Frage an Biggi Welter Stillberaterin der La Leche Liga Deutschland e.V.

Frage: Abstillen?! - Kind verweigert Flasche!!!!

Hallo, ich bin seit 2 Wochen dabei, unseren 7 Monate alten Sohn von der Brust zu entwöhnen. Letzte Woche habe ich die Nachmittags-Brust weggelassen, in dieser Woche lasse ich die Still-Mahlzeit am Mittag aus. Ich fange jetzt schon langsam an ihn abzustillen, da ich bald wieder arbeiten gehe. Es tut mir zwar unendlich leid, zu sehen, wie er nach der Brust weint und sich immer wieder an mich ankuschelt und sucht... Viel größer aber ist das Problem, daß er keine Flasche nimmt, weder normale Nuckelflasche noch Trinklernflasche. Ich übe jeden Tag mit ihm, aus der Flasche zu trinken, mit abgepumpter Muttermilch, Saft und Tee. Sobald er die Flasche nur sieht, preßt er den Mund zusammen, wehrt die Flasche mit den Händen von sich, weint und dreht sich weg. Es ist jedesmal ein Kampf und das tut mir noch viel mehr leid, ihn so zu quälen. Aber er muß doch etwas trinken, vor allem weiterhin Milch, oder? Wie viel Milch braucht ein Kind in dem Alter noch? Bisher hat er immer nur Muttermilch zum Trinken bekommen, an der Brust, was anderes habe ich ihm zwischendurch nie gegeben, weil meine Hebamme damals sagte, es würde an Flüssigkeit ausreichen, nur zu stillen. Ich bin sehr ratlos, wie ich ihm die Flasche noch schmackhaft machen könnte, denn ein Zurück zur Brust gibt es sicherlich nicht mehr, da die Milch nun bestimmt immer mehr zurückgeht, oder? Ich hab jedenfalls das Gefühl. Meine Regelblutung habe ich auch schon bekommen. Vielleicht haben Sie ja einen Rat, was ich machen könnte. Mache mir totale Sorgen!!!!

Mitglied inaktiv - 07.01.2009, 19:59



Antwort auf: Abstillen?! - Kind verweigert Flasche!!!!

Liebe tommyly24, wenn Sie es möchten, können Sie Ihr Kind wieder vermehrt stillen und so die Milchmenge steigern. Das grundlegende Vorgehen bei einer Relaktation und auch der induzierten Laktation besteht darin, das Baby dazu zu bringen so oft wie möglich an der Brust zu saugen. Dadurch werden die Brüste (wieder) zur Milchbildung angeregt. Ein ähnlicher Effekt lässt sich auch mit einer guten Milchpumpe erreichen. Häufig ist auch zusätzliches Pumpen neben dem Anlegen des Kindes sinnvoll, um die Milchproduktion zu steigern. Mit sieben bis neun Monaten braucht das Kind noch mindestens drei Milchmahlzeiten, mit zehn bis zwölf Monaten noch mindestens zwei. Im gesamten ersten Lebensjahr kann der Flüssigkeitsbedarf eines Babys vollständig über die Muttermilch gedeckt werden, vorausgesetzt, es wird weiterhin nach Bedarf gestillt. Das ist bei Ihnen nicht mehr der Fall und Ihr Kind braucht zusätzliche Flüssigkeit. Da sich die Techniken des Trinkens an der Flasche und an der Brust deutlich unterscheiden und sich ein Flaschensauger ganz anders anfühlt als die Brust, lehnen viele Stillkinder die Flasche ab. Wenn die Mutter die Flasche geben will kommt noch dazu, dass es sich denkt "Was soll denn damit? Ich kann doch die Milch meiner Mutter riechen und fühle ihre Brust und bekomme so etwas Seltsames in den Mund gesteckt". In einigen Fällen hilft es daher, wenn jemand Anderes die Flaschenfütterung übernimmt. Es empfiehlt sich auch, nicht zu warten, bis das Baby sehr hungrig oder müde ist. Müde oder hungrige Babys sind nicht unbedingt daran interessiert etwas Neues auszuprobieren. Manche Babys wollen auch einfach nicht aus einer Flasche trinken. Bei diesen Kindern kann man dann versuchen, ob sie aus einer Trinklerntasse (Schnabeltasse) trinken. Viele Mütter berichten, dass ihre Babys die Trinklerntasse von Avent mit dem weichen Schnabelaufsatz gerne (oder zumindest lieber) annehmen. Unter Umständen kann man auch löffeln. Hier noch ein paar Tipps, wie das Baby die Flasche vielleicht besser annimmt: o die Flasche anbieten, ehe das Baby zu hungrig ist o das Baby beim Flaschegeben in ein Kleidungsstück der Mutter (Geruch) einwickeln o den Flaschensauger nicht in den Mund des Babys stecken, sondern die Lippen des Babys damit berühren, so wie die Mutter dies mit der Brustwarze tut o den Flaschensauger mit warmem Wasser auf Körpertemperatur bringen oder beim einem zahnenden Baby abkühlen, um die Zahnleisten zu beruhigen o verschiedene Saugerformen und Lochgrößen ausprobieren o verschiedene Haltungen beim Füttern einnehmen o versuchen das Baby im Halbschlaf zu füttern o geduldig bleiben und auch alternative Fütterungsmethoden in Betracht ziehen (z.B. Becher, Löffel) Die Becherfütterung ist mit der richtigen Technik keineswegs aufwändiger als die Flaschenfütterung und deshalb durchaus eine Alternative zur Flasche und gerade bei einem Kind ab sechs Monaten lässt sich der Becher gut einführen und die Flasche muss nicht mehr in jedem Fall unbedingt eingeführt werden. Wichtig ist, dass Sie wirklich geduldig bleiben. LLLiebe Grüße Biggi

von Biggi Welter am 07.01.2009



Antwort auf: Abstillen?! - Kind verweigert Flasche!!!!

Könnte ich dem Kleinen denn morgens auch flüssigen Milchbrei zum Löffeln geben oder muß er unbedingt Milch trinken? Damit hätte er doch auch seine Milchmahlzeit, oder? ....

Mitglied inaktiv - 11.01.2009, 22:09



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Wie abstillen, wenn Flasche und Beikost verweigert wird?

Liebes Stillteam, Mein kleiner ist jetzt 10,5 Monate alt und in einem Monat fange ich wieder für zwei Tage an zu arbeiten. In dieser Zeit wird er in der Krippe sein. Zur Zeit stille ich ihn noch sehr viel auch am Tag. Brei ist er selten, meist verweigert er diesen, Fingerfood nimmt er wenig, die Flasche hat er von Beginn an verweigert, weder mi...


Abstillen unumgänglich, Baby verweigert jedoch PRE-Nahrung

Liebe Biggi, unser Sohn ist 6,5 Monate alt und ich habe bisher voll gestillt. Da ich nun leider erkrankt bin und dringend Medikamente einnehmen muss ist ein abstillen nach Rücksprache mit meinem Arzt unumgänglich. Nachdem es nun über 3 Wochen gedauert hat ihn an ein Fläschchen (mit Muttermilch) zu gewöhnen stehen wir nun vor der Herausforderu...


Muss abstillen, kind verweigert aber plötzlich die Flasche

Liebes Stillberatungsteam, Ich habe folgendes Problem, mein Sohn, 4Monate alt, wird gestillt. Wir haben immer schon kombiniert und er hat 1-2 mal pro Woche eine Flasche Pre HA bekommen. Die hat er ohne Probleme getrunken. Nun muss ich aus gesundheitlichen Gründen langsam abstillen, aber seit drei Wochen nimmt er plötzlich keine Flasche mehr....


Abstillen, aber Kind verweigert Flaschenmilch

Hallo. Ich habe ein Problem mit dem Abstillen. Mein Sohn ist jetzt fast 5 Monate alt (allerdings 4 wochen zu früh geboren). Er wurde von Beginn an gestillt. Seit zwei Wochen isst er mittags Brei, er ist ganz gierig und kann kaum genug bekommen. Begonnen habe ich damit, weil er die letzten Wochen wohl recht wenig zugenommen hat. Da er wenn wir zu...


Abstillen, aber Baby 9,5 Monate alt verweigert PRE Milchnahrung

Guten Tag, ich stehe vor einem kleinen Problem. Ich hole mal ein bisschen aus :) Meine Tochter ist nun neuneinhalb Monate alt und ich habe sie bis zum sechsten Monat voll gestillt. Ab dem sechsten Monat haben wir dann Schritt für Schritt die Beikost eingeführt. Das klappt auch ganz gut, außer dass sie den Milchbrei nicht so gerne hat. Mittle...


Abstillen, verweigert PreNahrung

Hallo Biggi, meine Tochter wird am Samstag 8 Monate alt. Wir haben bereits Beikost mittags, nachmittags und Abends eingeführt. Die Beikostphase ich auch nicht immer einfach. Nun seit 1 Woche verweigert sie den Brei teilweise komplett, nimmt 3 Löffel dann hört sie auf und dreht sich weg, schlägt mir den Löffel aus der Hand. Zudem wollte ich langs...


ich möchte gerne abstillen aber meine tochter 8 monate verweigert pre nahrung

hallo, ich möchte seit meine tochter 6 monate alt ist abstillen. nun ist sie schon 8 monate und isst eigentlich alles an brei unt trinkt wasser aus der flasche aber verweigert die flaschennahrung.habe schon alles versucht von verschiedenen marken bis hin zu sauger. ich habe die pre nahrung mit muttermilch gemischt aber sie schreit schon wenn sie nu...


Abstillen 13 monate, verweigert aller art Milch

Hallo! Meine Tochter ist 13,5 Monate alt, sie wurde gestillt und Beikost, sie isst tagsüber super und gerne, nur in letzter Zeit war sie am Dauerstillen Tag und Nacht, und ich konnte es leider nicht mehr aushalten, seit Donnerstag habe ich sie "abgestillt" aber sie nimmt keine art von Milch an, keine Pre, keine Kuhmilch und keine Pflanzliche Mil...


Baby 10 Monate verweigert Flasche - "hartes abstillen" nötig

Liebe Biggi Welter, mein Sohn ist 10 Monate alt, isst Brei & Beikost und wird ansonsten noch gestillt. Er verweigert allerdings leider die Falsche. Wir haben jetzt schon sehr viele verschiedene Aufsätze und Saugstärken, sowie Tageszeitpunkte ausprobiert und ich hab niemals selbst versucht die Falsche zu geben. Da ich beruflich wieder einsteig...


Baby verweigert Flasche - Abstillen

Liebe Frau Welter, mein kleiner Mann ist 7 Monate und verweigert seit 2 Monaten die Flasche. Davor hat er sie immer genommen. Nun ersetzt er schon gut 3 Mahlzeiten mit Beikost und ich möchte gern Abstillen. Ohne Flasche gestaltet es sich schwierig. Wir haben sämtliche Trinklernbecher, Löffel, Schnapsglas, etc. getestet. Sobald Muttermilch oder P...