Frage im Expertenforum Milch und Beikost - Ernährung von Babys und Kleinkindern an Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek:

Mein Baby lehnt die Flasche ab

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek

Dipl. Ing. (FH) Alina Schwiontek
Dipl. Ing. (FH) Ernährungs- und Hygiene­technik Zert. Ernährungs­therapeutin QUETHEB e.V. Allerg. Ernährungs­fachkraft DAAB e.V.

zur Vita

Frage: Mein Baby lehnt die Flasche ab

AlexaOli

Guten Morgen,  mein Sohn (8 1/2 Monate) lehnt mehr und mehr die Flasche ab. Wir haben mit 5 Monaten mit der Beikost gestartet. Er ist ein sehr guter Esser und freut sich über jede Breimahlzeit und trinkt auch genügend zusätzliches Wasser. Allerdings möchte er immer weniger Milch trinken. Er trinkt aktuell 3-4 Fläschen die er allerdings nur im Schlaf akzeptiert. Er bekommt Mittagsbrei, Nachmittagsbrei und Abendbrei. Wenn er ca. 18:30 schlafen geht, gibts um 20:30 und um 22:30/23:00 uhr eine milch da er im schlaf sucht. Die Nacht schläft er durch und möchte die nächste Flasche erst gegen 08:00/8:30 Uhr morgens wenn er sein erstes schläfchen macht und dann gegen 11:00 Uhr nochmal (auch im Schlaf) Ich habe viel versucht ihn abzulenken und dabei eine Milch zu geben. Das hat für kurze Zeit funktioniert aber jetzt auch nicht mehr.  Ich mache mir langsam Sorgen, da er die Milch eigentlich noch braucht. Außerdem ist es sehr mühsam bei jeder Flasche kämpfen zu müssen.  Haben Sie einen Rat für mich oder ist es normal, dass er in dem Alter langsam keine Milch mehr möchte. Ich habe Angst, dass ihm etwas fehlt wenn wir auch am Vormittag zwischen 08:00-10:00 uhr durch Müsli oder Brot ersetzen.  Ich würde mich sehr über Hilfe von Ihnen freuen.  Liebe Grüße  Alexandra


Dipl. Ing. Schwiontek

Dipl. Ing. Schwiontek

Hallo, ein 1. wichtiger Rat ist, bitte nicht im Schlaf die Flasche geben. Kinder sollen Trinken, beziehungsweise ist dieses ja eine Mahlzeit, bewusst wahrnehmen. Schließlich möchten auch Sie als Erwachsener nicht, dass Sie nachts im Schlaf gefüttert werden. Bei 3 Breimahlzeiten, wären 2 bis 3 Milchmahlzeiten pro Tag noch gut. Da er aber scheinbar keine Milch mehr möchte,  sollten Sie lieber die beiden Zwischenmahlzeiten einführen und es bei einer Flasche pro Tag belassen. Bauen Sie in den Abendbrei frische Vollmilch, 200ml. Viel Erfolg,  Alina Schwiontek 


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Liebe Frau Schwiontek Unsere 5 Monate alte Tochter verweigert leider die Flasche. Bisher wurde sie voll gestillt, hat aber mit ca. 3 Monaten auch 3-4 Mal die Flasche genommen, was gut funktioniert hatte. Doch jetzt schreit sie lieber, als die Flasche zu nehmen. Wir haben es mit Aptamil Pre, Hipp Bio Combiotik Pre und Bimbosan Pre/1 (Schweizer P ...

Hallo Zusammen,  Vielleicht können Sie mir einen Rat geben Meine Tochter ist am 17.09 geboren, sie ist ein aufgewecktes und zufriedenes Baby. Das Stillen hat von Anfang am gut geklappt und ich stille sie momentan noch voll Nun ist es bei uns so, daß ich ab Mitte Februar wieder arbeiten gehen muss und zwei Tage von ca 14 bis 22 Uhr nich ...

Liebe Frau Schwiontek, mein Sohn ist 8 1/2 Monate alt und hat seit letztem Freitag Husten und ist verschnupft (wir waren beim Arzt mit ihm am Montag). Seitdem verweigert er leider komplett seine Flasche.  Aktuell sieht seine Ernährung wie folgt aus: Morgens: Normalerweise Flasche, maximal 90 ml (manchmal auch nichts, denn er ist nachts le ...

Hallo, Ich habe ein paar unsichere Fragen. Meine Tochter ist 8 Monate alt. Sie ist eine sehr gute Esserin und wir konnten den Mittagsbrei (200g) einführen (Kartoffel/Gemüse/Fleisch). Nun haben wir auch seit ein paar Tagen den Abendbrei eingeführt der auch fleißig gegessen wird (100ml Wasser/ 100ml Milch) dazu bieten wir ihr ein Schnapsglas mit ...

Liebe Frau Frohn,  Meine Tochter wird in drei Tagen 9 Monate alt. Wir haben erst jetzt mit der dritten Breimahlzeit angefangen. Sie isst morgens ihren Milchbrei, Mittags ihren Mittagsbrei und am Nachmittag den Obst-Getreide- Brei.  Am Abend ist sie so müde, dass sie noch keinen Brei möchte. Sie bekommt vor dem Schlafengehen eine Flasche Pre (240ml ...

Hallo.... Meine Tochter seit ein paar Tagen verweigert die Flasche... Von heute auf morgen ohne Grund nimmt sie keine Flasche mehr.... Sonst hat sie immer bei Papa getrunken 180.. 160ml das hatte sie geliebt plus Brust und sie hat sich soger beschwert bei der große von Sauger wir benutzen die von Philips Avent:(  habe auch mit anderen versucht ...

Hallo Frau Frohn, danke dass ich mich an Sie wenden darf!  Unsere Tochter ist 5 Monate und unser 5. Kind. Sie schon sehr zierlich zur Welt. 2880 Gramm und 48cm.  Ich habe 3 Monate voll gestillt. Das klappte semi gut. Sie hat immer viel Theater beim stillen gemacht, gezappelt und schnell wieder aufgehört (gerade 3-5 Minuten getrunken) aber auch ...

Guten Tag,    mein Baby, 6 Wochen alt, trinkt 1er Milch und pro Mahlzeit ca. 135ml und 6x pro Tag, genau laut Verpackung.   Seit den letzten Tagen hat sich das aber ordentlich erhöht, er kommt plötzlich nachts alle 2-2,5 Stunden und will eine Flasche, die trinkt er dann auch leer, bzw manchmal lässt er noch 15ml Rest (Trinkzeit 15 bis ...

Liebe Frau Schwiontek, Liebe Frau Frohn, da das Thema „Ernährung“ mich seit der Geburt meines Sohnes (er wird in zwei Tagen ein Jahr) sehr beschäftigt und ich regelmäßig verzweifle, dachte ich mir, ich hole mir mal einen Rat. ☺️ Mein Sohn war noch nie ein großer Esser. Weder an der Flasche, noch bei der Beikost, genauso wenig wie jetzt ...

Hallo Frau Frohn Nachträglich nochmals vielen herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort auf meine ausführliche Frage ;). Ich hab mir Ihre Tipps zu Herzen genommen und habe meine Tochter jetzt vermehrt am Familientisch teilhaben lassen. Das klappt besser als erwartet: Die Kleine isst effektiv auch immer ein paar Happen (natürlich stellen ...