Frage im Expertenforum Kochen für Kinder an Dipl. oec. troph. Birgit Neumann:

Süßkartoffel als Alternative zu Kartoffel

Dipl. oec. troph. Birgit Neumann

Dipl. oec. troph. Birgit Neumann
Diplom Ökotrophologin und Ernährungsberaterin

zur Vita

Frage: Süßkartoffel als Alternative zu Kartoffel

SylviaSa

Hallo, meine Tochter ist 7,5 Monate. Sie isst grundsätzlich gerne, hat aber eine Abneigung gegen Kartoffeln. Sobald ich eine Kartoffel dem Brei hinzufüge, lehnt sie ihn komplett ab und wenn die noch so hungrig ist. Kann ich alternativ Süßkartoffel verwenden? Diese ist sie gerne. Dankeschön und viele Grüße Sylvia


Birgit Neumann

Birgit Neumann

Hallo SylvieSa in Bezug auf die Süßkartoffel kann ich dir hinsichtlich der Verzehrshäufigkeit leider keine einheitlich geltende Empfehlung geben. Möglicherweise mag deine Tochter aufgrund der Konsistenz der hierzulande eher üblichen Kartoffel nicht. Möglicherweise mag sie das Mundgefühl nicht. Die Kartoffel ist in Bezug auf ihre Konsistenz nämlich tatsächlich etwas eigen. Durchs Pürieren wird sie klebrig und zäh. Durchs Einfrieren und auftauen wird sie grisselig und bröselig. Einige Babys tun sich damit schwer. Eine Möglichkeit, um die Konsistenz zu optimieren ist es, wenn du die gekochte Kartoffel separat kochst und mit einem Kartoffelstampfer zerdrückst. Auch prima ist die Kartoffelpresse. Die daraus entstandenen Kartoffelspaghetti kannst du mit der Gabel nochmals platt drücken und zum Gemüse(-Fleisch)-Brei mischen. Die Konsistenz ist dadurch fein und homogen. Festkochende Sorten eignen sich besser als die mehlig oder vorwiegend festkochenden Sorten. Um deine Tochter auch an gewöhnliche Kartoffeln zu gewöhnen könntest du so vorgehen: bereite die Kartoffeln wie oben beschrieben zu und mische einen kleinen Anteil zum gewohnten Brei. Die Menge kannst du kontinuierlich steigern, die Süßkartoffelmenge entsprechend verringern. Sieh dir einmal das beigefügte Foto an. Hier siehst du einen Kartoffelstampf mit Kartoffeln aus der Kartoffelpresse. Das Foto ist nicht besonders schön, zeigt die Struktur doch trotzdem ganz gut. Du kannst diese Variante auch als breifrei Beikost anbieten. Vielleicht gewöhnt sich deine Tochter in dieser Weise daran. Warum ich dir bezüglich der Süßkartoffel keine einheitliche Empfehlung geben kann: Zum Einen liegt das am Gehalt von Oxalsäure und zum anderen am ihrem süßen Geschmack (Stichwort Geschmacksprägung) Man empfiehlt bei der Verarbeitung für Babybrei, die geschälte Süßkartoffel in Wasser zu garen und das Garwasser vorsorglich zu verwerfen, d.h. nicht zu verwenden. Bei uns in D hat sich die Süßkartoffel in den letzten Jahren für Babybrei und auch für breifreie Speisen bestens etabliert. Man lobt sie ob ihrer zahlreichen guten Inhaltsstoffe. Die Oxalsäure bleibt dabei meistens unerwähnt. Das liegt vermutlich daran, dass die Gehalte an Oxalsäure in der Süßkartoffel in der gängingen Literatur mit verschiedenen Werten angegeben werden. Die Werte liegen im mittleren bis höheren Bereich. Unterschiede sind durch die verschiedenen Sorten und Anbauweisen erklärbar. In den üblichen Empfehlungen zur Beikost gilt die Süßkartoffel bisher als ab und zu empfehlenswert. Auch aufgrund ihres sehr süßen Geschmacls, sollte sie am besten mit weniger intensiv süß schmeckenden Gemüsesorten kombiniert werden wie bspw Fenchel oder Zuchini, Blumenkohl, Brokkoli. Oxalsäure bindet Calcium u.a., weshalb häufiger bzw regelmäßiger Verzehr oxalsäurereicher Produkte in der Babykost eher zu vermeiden ist. Grüße Birgit Neumann


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo, meine Kleine (7 Monate) bekommt seit ca. 2 Monaten Beikost, mag aber überhaupt keine Kartoffeln, egal mit welchem Gemüse man sie mischt, egal ob frisch gekocht oder aus dem Gläschen. Ich habe gelesen dass Süßkartoffel hinsichtlich der Nährstoffe eine gute Alternative zur herkömmlichen Kartoffel darstellen. Und siehe da - meine Tochter isst ...

Hallo, mein Baby ist sechseinhalb Monate, er isst mittlerweile ein Gläschen 190g Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei und ich habe immer den Eindruck, dass er danach noch Hunger oder Durst hat und da gebe ich ihm dann noch die Brust, ist das so richtig, Wasser reiche ich noch nicht als Getränk und ich tue auch nicht zusätzlich Rapsöl in den Brei. Wenn ich ...

Sehr geehrte Frau Neumann, Ich habe für meinen Sohn sehr viele kleine Portionen Karotte-Kartoffel-Brei eingefroren. Das sind immer ungefähr 70g Portionen. Obwohl wir seit Juni schon mit der Beikost begonnen haben, isst ersetzen wir noch längst keine komplette Milchmahlzeit. Ich stille also noch. Nichtsdestotrotz möchte ich dem Karotten-Kartoffel ...

Danke für ihre Antwort auf meine Frage. Ich habe da leider noch ein paar Fragen. Ich hoffe Sie können mir diese beantworten. Ich habe meinem Baby Brei mit Kartoffel gekocht, püriert und eingefroren. Ich lasse das Genüse u die Kartoffeln im Topf kurz aufkochen und dann auf kleiner stufe garen wegen den Vitaminen. Bei dem Rest Kartoffel im Topf ...

Hallo, mein Sohn ist jetzt 4 Monate und ich habe, auf anraten meines Kinderarztes und meiner Hautärztin mit Beikost begonnen da er eine leichte Neurodermitis hat und auch nicht mehr so gut zugenommen hat. Ich stille voll. Wir haben mit Karotte begonnen. Diese hat er jetzt 3 Tage bekommen. Am ersten Tag nur wenige Löffel danach habe ich ihn gesti ...

Guten Tag, Ich habe seit ein paar Tagen anstatt der Kartoffel eine Süßkartoffel (Bio)meiner fast 8 Monate alten Tochter gegeben. Die normalen Kartoffeln (Bio), haben im Laden meist schon angefangen mit Keimen. Und die Süßkartoffel sah gut aus. Wenn ich jetzt wieder einkaufen gehe und bekomme bessere Kartoffeln, wechsel ich mal wieder. Gegessen ...

Hallo Frau Neumann, Meine Tochter ist 6 1/2 Monate und wir haben vor ca zwei Wochen mit dem Brei gestartet. Sie trinkt generell immer sehr unterschiedlich oft auch nur kleine Mengen (50ml) Auch bei der Beikost isst sie oft nur kleine Mengen. Ich habe ihr den Gemüse Kartoffel (weiter sind wir noch nicht) nicht nur mittags wie die tage vorher , so ...

Liebe Frau Neumann, ich brauche bitte Ihre Hilfe. Ich koche für meinen kleinen Sohn, 8 Monate, seinen Mittagsbrei immer selber mit frischen Kartoffeln, Gemüse und Fleisch. Ich verwende ausschließlich Bio Zutaten und gerade bei den Kartoffeln bin ich besonders genau. Ich überprüfe die Kartoffel immer penibelst genau auf grüne Stellen und verwende ...

Hallo Freu Neumann, mir ist schon öfter beim Kartoffeln schälen aufgefallen, dass innen so lila/blaue Flecken sind mit manchmal weiß drum herum. Ich hab es immer großflächig ausgeschnitten. Ist das in Ordnung? Oder sind diese eigentlich nicht mehr zum Verzehr geeignet? Liebe Grüße und vielen Dank.  

Hallo, wir haben vor ein paar Wochen mit Beikost angefangen. Ich würde gerne Süßkartoffeln im Brei verarbeiten. Ersetzen Süßkartoffeln die Kartoffeln im Brei? Oder zählen sie als Gemüse und ich kann Kartoffeln mit Süßkartoffeln kombinieren? Vielen Dank für eine Rückmeldung!