Frage im Expertenforum Kochen für Kinder an Dipl. oec. troph. Birgit Neumann:

Wie schnell zum Gemüse-kartoffel Brei wechseln

Dipl. oec. troph. Birgit Neumann

Dipl. oec. troph. Birgit Neumann
Diplom Ökotrophologin und Ernährungsberaterin

zur Vita

Frage: Wie schnell zum Gemüse-kartoffel Brei wechseln

Sternchen18

Hallo, mein Sohn ist jetzt 4 Monate und ich habe, auf anraten meines Kinderarztes und meiner Hautärztin mit Beikost begonnen da er eine leichte Neurodermitis hat und auch nicht mehr so gut zugenommen hat. Ich stille voll. Wir haben mit Karotte begonnen. Diese hat er jetzt 3 Tage bekommen. Am ersten Tag nur wenige Löffel danach habe ich ihn gestillt. Heute wollte er immer mehr und hat an der Brust total Theater gemacht. Habe ihm dann noch mehr Brei gegeben und anschließend ist er noch an die Brust. Er hat die Portion Brei aufgegessen. Jetzt meine Frage, wie lang soll ich eine Sorte geben und ab wann soll ich Kartoffeln und Fleisch dazugeben? Er hat die Karotte sehr gut vertragen. Danke und lieben Gruß


Birgit Neumann

Birgit Neumann

Hallo Sternchen18 Für den ersten Brei darf man sich ruhig ca 4 Wochen Zeit nehmen. Ein langsamer Einstieg ist gut, weil sich mit kleinen sich steigernden Mengen der Verdauungstrakt langsam gewöhnen und umstellen kann. Man beginnt mit 1 - 2 TL am ersten Tag und steigert die Menge stetig durch immer größer werdende Portionen. Eine weitere Zutat kann nach etwa 4 Tagen hinzukommen und nach weiteren 4 Tagen die Nächste. Auch Öl sollte bald den Brei egänzen. 4 Tage gelten als Richtwert. Du kannst dir auch 1 Woche Zeit lassen, bis du eine weitere Zutat integrierst. Wichtig ist: gib deinem Baby ausreichend Zeit, damit es sich umgewöhnen kann. Gib dem Verdauungstrakt ausreichend Zeit, um sich an die neue Kost zu gewöhnen und sich anzupassen. Die Empfehlung zu Beginn jeweils ca mindestens 4 Tage hintereinander eine neue Zutat in den Beikostplan einzufügen hat folgende Begründung; Eine evtl auftretende Unverträglichkeitsreaktion kann zeitverzögert auftreten - i.d.R. aber binnen 4 Tagen. Eine eindeutige Zuordnung kann somit schnell gelingen. Grüße Birgit Neumann


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo! Ich koche selbst für meine fast 5 Monate alte Tochter. Ihr scheint es auch sichtlich zu schmecken und sie ißt sehr gut und gerne. Bisher habe ich den selbstgekochten Brei portionsweise eingefroren. Nun wollen wir demnächst ein paar Tage in Urlaub fahren und dort kann ich die eingefrorenen Brei natürlich nicht mitnehmen. Die indutriell herge ...

Hallöchen, ich habe einige Fragen zum Kochen und Aufbewahren von Gemüse-Kartoffel-Brei: Mein Sohn ist 8 Monate alt. Ich habe 6 Monate voll gestillt, dann nach und nach Beikost eingeführt. Im Moment isst er Mittags Gemüse-Kartoffel-Gläschen, morgens oder nachmittags zwischendurch ein Obst-Gläschen, abends einen Milch-Getreide-Brei und wird ansonst ...

Hallo Birgit, erstmal "Danke" für deine Antwort. Ich habe auch den Link gelesen und bin jetzt etwas verunsichert.... also: ich würde mal sagen, dass unsere Küche sauber ist, aber sicher nicht keimfrei. Mir ist dabei schon klar, dass die Gerätschaften keimfrei sein müssen aber ich frage mich ernsthaft: wie kriegt man das hin... und das mit dem supe ...

Hallo Frau Neumann, wie mache ich es mit den Kartoffeln? Habe bis jezt für den kleinen jeden Tag frisch gekocht, nun schaffe ich es nicht mehr aus zeittechnischen gründen jeden tag frisch zu kochen und wollte deswegen auf vorrat kochen. Habe Möhren Kartoffel Brei gemacht und eingefroren nur nach dem auftauen im Kühlschrank war der Brei klumpig auch ...

Hallo Frau Neumann, ich habe bei meiner Tochter 4,5 Monate die Beikosten per Gläschen eingeführt. Es klappt bisher auch sehr gut. Nun hatte ich 4 Pastinake-Kartoffel-Fleisch Gläschen gekauft, wovon 2 nicht richtig zu waren (also nicht geklackt haben). Jetzt bin ich natürlich ziemlich stinkig und möchte doch lieber selber kochen. Ich hatte a ...

Guten Tag, ich bin noch sehr unsicher was die Beikost betrifft. Den Karotten/Pastinake-Kartoffel-Fleisch-Brei habe ich nun eingeführt, inklusive dem Öl. Allerdings braucht es ja noch etwas Obst damit die Mittagsmahlzeit komplett ist. Nun weiß ich nicht, wie ich das am Besten anstelle. Soll ich z.B. etwas Fruchtfleisch von einem Apfel dazugeben? ...

Hallo, Wie in der Frage schon zu lesen ist wie viel Gramm Fleisch muss sich auf 80 oder 90 g selbst gekochten Karotten Kartoffelbrei geben ? Sind 10 g zu wenig ? Ist es ratsam Apfel Direktsaft mit in den Brei zu tun? Ich habe gelesen dass dadurch die Eisenaufnahme leichter fallen würde , durch Rapsöl und Apfel Direktsaft . Wie oft muss man denn ...

Liebe Frau Neumann, ist es möglich, abends auch mal ausnahmsweise einen Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei statt Milchbrei zu geben? Und den Milchbrei dann mittags & nachmittags die Brust? Danke und lieben Gruß B.

Hallo, mein Baby ist sechseinhalb Monate, er isst mittlerweile ein Gläschen 190g Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei und ich habe immer den Eindruck, dass er danach noch Hunger oder Durst hat und da gebe ich ihm dann noch die Brust, ist das so richtig, Wasser reiche ich noch nicht als Getränk und ich tue auch nicht zusätzlich Rapsöl in den Brei. Wenn ich ...

Hallo Frau Neumann, Meine Tochter ist 6 1/2 Monate und wir haben vor ca zwei Wochen mit dem Brei gestartet. Sie trinkt generell immer sehr unterschiedlich oft auch nur kleine Mengen (50ml) Auch bei der Beikost isst sie oft nur kleine Mengen. Ich habe ihr den Gemüse Kartoffel (weiter sind wir noch nicht) nicht nur mittags wie die tage vorher , so ...