Frage: wirkung Macrogol bei Erbrechen

Hallo mein Sohn bekommt seit 2 monaten täglich 1,25 Beutel Macrogol.  Nun hat er eine Magendarm Grippe OHNE Durchfall.  er hat   1 stunde nach dem er seine dosis eingenommen hat erbrochen.  Ist die Wirkung da noch gewährleistet?  oder soll ich deswegen die dosis erhöhen? ich hab angst dass die wirkung dadurch nicht mehr da ist und er direkt verstopfung bekommt.    Wie lange sollte die Zeit von der Einnahme mit dem Erbrechen vergehen ohne dass das Pulver seine Wirkung  verliert ?   lieben Dank  

von Summerbaby2016 am 12.02.2024, 14:22



Antwort auf: wirkung Macrogol bei Erbrechen

Solange das Erbrechen noch irgendwie anhält oder droht, ist eine Movicolgabe nicht sinnvoll. Gehen Sie davon aus, daß 1 Stunde nach Gabe womöglich das meiste Movicol wieder erbrochen wurde und daher auch keine Wirkung zu erwarten ist. Genauere Zeitangaben sind aber schwierig.   Es sollten mindestens 12 Stunden ohne Erbrechen vergehen, ehe Sie wieder Movicol geben könnten. Falls bis dahin kein Stuhl abgesetzt wurde oder nur eine kleine Menge harten Stuhls, könnten Sie auch eine höhere Dosis geben, z.B. 2 Beutel.

von Prof. Dr. med. Michael Radke am 12.02.2024



Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Beikost: Erbrechen nach dem Abendbrei

Guten Tag, Unsere Tochter ist inzwischen fast 7 Monate alt und wir haben, nachdem sie den Mittagsbrei inkl Fisch und Fleisch ( meist 200g) gut annimmt, ein paar Male mit Abendbrei begonnen. Manchmal hatten wir ihr vorher auch schon Kürbis oder anderes vom Mittag abends gegeben, da sie Nachts zeitweise noch 2- 3 Flaschen verlangte und nahe lag...


Immer wieder Erbrechen

Sehr geehrter Prof. Wirtschaft, unser Sohn ist 4.5 Jahre alt. 118cm groß und wiegt 20.8 kg. Seit er 1.5 Jahre alt ist wird er mit Kinderlax behandelt ( Dosierung nach Bedarf) wegen einer Verstopfung. Seit September klagt er regelmäßig über Bauchweh und erbricht auch immer mal wieder. Ich kann da keine Regelmäßigkeit feststellen. Es gab auch ...


Erbrechen nach Brei

Guten Tag, unser Kind ist nun 7 Monate alt. Wir haben den Mittagsbrei eingeführt. Dann kam eine Krankheitsphase ( Erkältung- Corona-Erkältung) dazwischen. In dieser Zeit wurde der Brei verweigert und wir beschlossen einige Tage zu pausieren. Inzwischen haben wir wieder gestartet und mussten feststellen, dass der reine Gemüsebrei gut vertr...


Pre Nahrung und Erbrechen

Guten Tag, mein Neugeborenes (3 Wochen alt) spuckt seit neuestem sehr stark. Es hat so angefangen, dass er sich ca 2 Stunden nach einer Mahlzeit übergeben hat. Da war die Konsistenz breiig, zudem stark riechend. Nun ist es so, dass er auch unmittelbar nach dem Essen spuckt, riecht ebenfalls enorm stark. Zum Teil speit er richtig im Strahl! Er kr...


Beikost eingeführt und Erbrechen

Guten Tag! Nachdem unser Sohn (18 Wochen) Interesse an der Nahrung gezeigt hat und alle Beikostreifezeichen vorhanden waren, haben wir gestern erstmalig sehr wenig Pastinakenbrei gegeben. Der Stuhl blieb aus, sonst gab es keine Veränderung. Heute gabs das zweite Mal Pastinakenbrei und etwa eine halbe Stunde danach kam alles oben wieder raus. Mus...


Morgendlichen Erbrechen ohne erkennbaren Grund

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med. Wirth, Ich habe diese Frage schon an Dr.Busse gestellt, dem dazu auch nicht wirklich etwas einfiel was es sein könnte aber er gab mir den Hinweis die Frage mal an sie zu stellen. Mein kleiner Sohn (4 Jahre) ist nun schon das 3. Mal morgens zu seiner normalen Zeit aufgewacht und sagte ihm wäre schlecht, meist ku...


Morgendliches Erbrechen ohne erkennbaren Grund

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. med Wirth, Bezugnehmend auf meine Anfrage vom 03 .05.23 Erstmal vielen vielen Dank für Ihre Antwort! Nun nochmal eine Frage zu dem von Ihnen vermuteten zyklischen Erbrechen, hab mich etwas belesen und denke das es wirklich passen könnte wenn es auch eher recht selten bei uns auftritt und auch nicht lang anhält...


Sohn hat kein Bock auf essen, ab und zu erbrechen nachts.

Hallo Herr Dr. Wirth mein Sohn ist schon immer sehr schlank und lang. Es sind nur ein paar wenige Fettpölsterchen an ihm und er ist schon seit jeher auf der Größen- und Gewichts-Kurve im Kinderpass immer ganz oben an der Linie. Das Thema Essen bzw. Stillen ist seit Anfang an ein ätzendes Thema für uns Anfangs hatten wir Stillprobleme und mus...


Erbrechen bei Fingerfood

Hallo, meine Tochter (8,5 Monate) verweigert seit einiger Zeit den Mittagsbrei. Bis ungefähr 7 Monaten aß sie brav mittags und abends je eine ganze portion Brei. Dann fing sie an den selbstgemachten Mittagsbrei zu verweigern und aß nur noch Gläschen (die gab es vorher nur in Ausnahmefällen) und eine Woche später hat sie den auch verweigert. Ab...


Erbrechen

Hallo, seit gestern hat mein Kind (fast 13 Monate) 3x schwallartig die Pre Milch erbrochen. Es ist so, als würde er beim Aufstoßen sich verschlucken und dann kommt alles hoch und raus. Ist das in dem Alter nicht unnormal? Er wurde gestern geimpft (Meningokoken C). Außerdem war er heute verschnupft. Er trinkt noch recht viel Pre Milch (5 Fläsch...