Sylvia Ubbens

Wie 3jähriges Kind in Trotzphase mit Eifersuchtsproblemen behandeln?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens!

Ich weiß eigentlich nicht, wo ich anfangen soll. Denn der Schuh drückt mehrfach:

Mein Sohn (nächsten Monat 3 Jahre alt) kann sich nicht alleine beschäftigen - auch die Tagesmutter, zu der er einige Stunden jeden Tag geht, bemängelt und kritisiert das immer wieder. Ihre Bemühungen tragen aber nur dahingehend Früchte, dass ER das dann mit MIR zu Hause spielt. Ich soll mitkommen, er beginnt etwas mit mir zu spielen und dann sagt er, er habe keine Zeit oder ich (Mama) könne das schon alleine und geht weg oder (eher noch) sieht mir zu beim Spielen). Klappt also gar nicht - denn wenn ich mich wegbewege, dann wieder zurück zu Schema F: Mama spielt nicht mit mir, ich mache Unfug - und das bedeutet oft auch die kleine Schwester (8 Monate) ärgern oder sehr grob anfassen und verletzen.. Da die Kleine ohnehin derzeit gefährlich lebt und sich überall hochzieht, bin ich derzeit nur den Kindern hinterher... ohne Tagesmutter und vormittags ein paar Stunden nur mit Baby würde ich mein Leben nicht geschaukelt bekommen, wenn ich ganz ehrlich bin. Ich habe Angst vor den 4 Wochen ohne Tagesmutter und dem anschließenden Kindergartenbeginn, wo er ja anfangs nur kurz im Kindergarten ist mit mir und dem Baby gemeinsam - und er ist ein schüchternes Kind und brauchte auch bei der TM lange zur Eingewöhnung.

Er ist außerdem sehr trotzig, macht ALLES um uns zu ärgern oder seine Schwester. Immer wieder setzt er sich auf seine krabbelnde Schwester, auch bei der Tagesmutter "steigt" er auf kleinere Kinder. Ein bisschen Eifersucht ist dabei sicher mit im Spiel, aber mal ganz ehrlich: Es dreht sich wirklich fast alles bis vieles um ihn. Einfach auch, weil man sich sonst der Auswirkungen nicht mehr erwehren kann. Wir versuchen es immer bestimmt, freundlich aber ohne Gewalt. Warum ist er trotzdem so?

Haben Sie einen Rat? Einbinden in die Arbeit und Babypflege funktioniert nicht wirklich.Das interessiert ihn herzlich wenig. Nur bei ausgewählten 2, 3Tätigkeiten.

Danke

von laempchen am 25.07.2017, 19:58 Uhr

 

Antwort auf:

Wie 3jähriges Kind in Trotzphase mit Eifersuchtsproblemen behandeln?

Liebe laempchen,

sprechen Sie gerne mal aus, dass Sie keine Zeit zum Spielen haben. Ihr Sohn braucht eine Orientierung, die Sie ihm z.B. mit einer CD bieten können. "Mama hat nun keine Zeit zum Spielen. Wenn das ... -Lied zu Ende ist, können wir wieder zusammen spielen." Fangen Sie klein an und steigern die Zeit langsam. Schaffen Sie sich so kleine "Ruheoasen".

In ein paar Monaten kann Ihr Sohn toll mit seiner kleinen Schwester spielen. Noch ist dies nur bedingt möglich. Er wird es gerne annehmen und weniger eifersüchtig reagieren.

Ihr Sohn braucht auch alleinige Aufmerksamkeit. Da dies in der Woche sicherlich schwierig ist, achten Sie am Wochenende darauf, dass Sie und der Papa auch immer wieder Zeiten mit Ihrem Sohn alleine verbringen.

Gehen Sie viel mit Ihren Kindern nach draußen. Dort wird Ihr Sohn sicherlich viel ausgeglichener sein und nicht mehr so viel das Spiel vorgeben wollen und Sie und seine Schwester ärgern. Gerade für die Wochen ohne Tagesmutter wird Ihnen allen der Ausgleich an der frischen Luft gut tun.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 26.07.2017

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Trotzphase- wie lernt Kind endlich ein Nein zu akzeptieren

hallo, ich habe momentan extreme Probleme mit meiner 22 Monate alten Tochter. Sie hat teils extreme Trotzanfälle, bzw. schreit sie in einer ohrenbetäubenden Lautstärke, sobald sie nicht das bekommt was sie möchte. Sie hört damit auch nicht auf, lässt sich nicht ablenken und ...

von FCB2011 07.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trotzphase, Kind

21 Monate altes Kind extreme Trotzphase

Hallo. Ich bin etwas ratlos bei der Erziehung unseres Sohnes. Vor 2 Wochen bekam er das erste Mal einen Wutanfall. Ich habe ihm etwas verboten und nachdem er nicht hören wollte, habe ich ihn genommen und weggehoben von dort, wo er nicht hin hätte sollen. Da ist er dann ...

von dani1701 02.09.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trotzphase, Kind

Trotzphase wie lange - Kind tanzt uns auf Nase herum

Liebe Frau Ubbens, schreibe Ihnen heute weil ich mir von Ihnen Hilfe erhoffe. Habe einen jetzt 3,5 jährigen Sohn der uns seit ein paar Monaten total auf der Nase herumtanzt. Ständig heisst es nein, ich will nicht, ich will dies, ich will das nicht, angefangen vom anziehen ...

von espritlady 20.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trotzphase, Kind

Kindergartenstart, Trotzphase, neues Geschwisterchen und alle sind blöd!

Hallo Frau Schuster, ich habe mir ja schon oft rat geholt und hoffe auch diesmal können sie mir weiterhelfen! Unsere Tochter (seit September 3 Jahre alt) geht seit fast 4 Wochen in den Kindergarten und es läuft laut Erzieherinnen sehr gut mit ihr.Sobald ich sie aber vom ...

von bardoline 11.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Trotzphase, Kind

Trotzphase

Guten Tag, meine Tochter ist 18 Monate alt und ich dachte eigentlich, die Trotzphase würde später beginnen. Nun steckt sie aber bereits mitten drin. Generell komme ich einigermaßen damit zurecht und schaffe es auch meist, sie zu beruhigen. Zumindest betrifft das die Zeit, in ...

von Blüte1984 20.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase oder schlecht erzogen?

Hallo Frau Ubbens, kann es sein, dass mein 22 Monate alter Sohn schon seit längerem ( ca. 6-8 Monate) in der Trotzphase ist? Wir haben erheblicher Schwierigkeiten unseren Weg durchzusetzen. Er macht eigentlich nie was wir ihm sagen und wenn alles zusammen kommt: Müdigkeit, ...

von catita 14.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Wie richtig reagieren in der ersten trotzphase (16 Monate )

Hallo, Unsere Tochter 16 Monate alt macht uns gerade etwas verzweifelt. Sie reagiert oft bockig und schreit schmei§t sich nach hinten wenn sie etwas nicht möchte, nicht bekommt oder machen soll. Ein Beispiel am Esstisch möchte sie nicht weiter essen ums spuckt das essen ...

von timaro 06.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

unsichere bindung? oder einfach Trotzphase?

Guten Tag Frau Ubbens, Ich hätte eine Frage bezüglich meines Sohnes .... er ist 2,7 jahre alt ein sehr aufgewecktes,freundliches Kind,er kam in die Kita (4,5std) mit einem jahr,da wir einen wohnungsbrand hatten und mein Mann und Ich Selbstständig sind... dort haben wir eine ...

von nono 04.04.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Fast 3-jährige: Trotzphase bzw. Aufmerksamkeitsforderung

Hallo, Hintergrund: meine Tochter wird im Mai drei Jahre alt und hat seit diesen Januar eine Schwester bekommen. Wir hoffen auf einen Kiga-Platz im September. Sie wurde bis 2,5 Jahren gestillt und ist sehr anhänglich. Die Ankunft der kleinen Schwester wurde, denke ich, ...

von mauserl-Mama 20.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase???

Hallo, mein Sohn wird in 4 wochen 3 Jahre! In letzter Zeit habe ich bemerkt, dass er immer aufgedrehter wird. Er spielt auch ganz wild. schmeißt bauklötze durch die Gegend. Oft schmeißt er Spielzeug auf mich oder andere Kinder. Oder stört andere Kinder beim spielen ...

von Baby4önak 27.02.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.