Christiane Schuster

Was tun bei Wutanfällen?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Mein Sohn, 11 monate, korrigiert 9 monate, zwiilingskind, ist seit beginn des jahres in der krippe und hat sich dort gut eingewöhnt. Seit einiger zeit schläft er nachts schlecht: ab ca. 23 uhr etwa stündliches aufwachen, z.t. Einsschlafen nach kurzer beruhigung, z.T. erst nach einiger Zeit, dies war jedoch auch vor der Krippe so.
Zudem zeigt er seit kurzem beim füttern zu hause ein aufbäumen im hochstuhl mit schlagen des kopfes auf den tisch und fäuste ballen sowie schreien. Ihn kann dann kaum etwas beruhigen. Den restlichen tag ist er fröhlich...
Können Sie mir einen rat geben, ob sein verhalten normal ist? Was kann ich gegen seine wutanfälle tun und haben Sie ein tipp für seine schlafstörungen?
Vielen dank im voraus!

von weiniweini am 06.02.2013, 20:17 Uhr

 

Antwort auf:

Was tun bei Wutanfällen?

Hallo weiniweini
Hält Ihr Sohn sich auch zu Mahlzeiten in der Krippe auf empfehle ich Ihnen einmal überprüfen zu lassen ob er evtl. unter einer Nahrungsmittel-Unverträglichkeit leidet.
Dafür sprechen sowohl das schlechte Schlafen (Bauchweh, Kolliken, Reflux) wie auch das Aufbäumen zuhause, wenn es ans Essen geht.

Vielleicht zahnt Ihr Sohn aber auch "nur"?

Das Verhalten Ihres Sohnes ist insofern normal dass es Ihnen anzeigt dass er unzufrieden ist. Die Ursache gilt es nun herauszufinden.-

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 07.02.2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.