Sylvia Ubbens

Übergewicht Kind , wie ansprechen

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Guten Tag,
Ich weiss, das Forum ist eigentlich für Babys und Kleinkinder, habe aber immer so guten Rat hier bekommen, so dass ich es nochmals wage, Sie auch hinsichtlich einer 11 jährigen anzusprechen.
Unsere Tochter hat seit ein paar Monaten ein paar Pfündchen zu viel auf den Hüften. Wir haben schon einiges versucht, mehr Sport ,etwas mehr auf Ernährung geachtet und teilen auch Süßigkeiten sehr ein. Leider hatte sie einige Monate, in denen sie verletzt war und keinen Sport machen konnte. Nun ist sie in einem Alter, wo sie natürlich viel "herumhängt" und nicht mehr gross draussen spielt. Auch etws Bewegungsfaul ist sie geworden. Bisher haben wir ihr vorsichtig versucht zu verstehen zu geben, dass der Körper krank wird, wenn er zu viel Energie bekommt und zu wenig Ausgleich hat. Bei ihr ist aber noch nicht im Bewusstsein, dass es immer mehr wird und der Bauch immer etws runder. Wie können wir sie vorsichtig dosiert darauf aufmerksam MACHEN? Wir sorgen uns, dass sie evtl. Gehäkelt werden könnte und es weiter zunimmt. Ein Tipp wäre sehr hilfreich. Besten Dank!

von bridget am 20.04.2020, 17:41 Uhr

 

Antwort auf:

Übergewicht Kind , wie ansprechen

Liebe bridget,

schließen Sie gesundheitliche Ursachen aus. Sprechen Sie mit dem Kinderarzt / Hausarzt, wie groß das Übergewicht tatsächlich ist.

Sie können als Familie gemeinsam eine Ernährungsumstellung vollziehen, ohne dies groß als "Diät" zu bezeichnen. Kochen und backen mit fettarmen Produkten tut allen Familienmitgliedern gut. Leckere Salate zu den Hauptmahlzeiten, zwischendurch ein Obstsalat usw.. Ggf. wird Ihnen die Ernährungsberatung der Krankenkasse weiterhelfen und Ideen liefern.
Auch Süßigkeiten gibt es mit wenig Fett und Zucker. So muss Ihre Tochter nicht mit zu vielen Einschränkungen leben.

Sport konnte Ihre Tochter lange nicht treiben. Ist sie nun wieder aktiv? Was macht sie gerne? In der jetzigen Zeit ist Vereinssport ja leider nicht möglich. Alleine macht Sport meist keinen Spaß, vor allem Kindern nicht. Die nächste Zeit ist optimal für Familiensport. Gemeinsam lange Fahrradtouren, gemeinsam eine Stunde Inliner fahren, Wanderungen usw..

Zu viel reden wird nicht helfen und wird Ihrer Tochter womöglich ein schlechtes Gefühl vermitteln, was zu (heimlichem) Frustessen führen kann.
Machen Sie aus dem Gewichtsproblem Ihrer Tochter kein Problem nur für Ihre Tochter. Benennen Sie es vor allem nicht so. "Wir wollen gemeinsam etwas für uns tun."

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 21.04.2020

Antwort auf:

Übergewicht Kind , wie ansprechen

Habt ihr denn organische Ursachen ausgeschlossen? Schilddrüse meine ich im Speziellen.

Wenn es keine organischen Ursachen hat/haben kann - du schreibst: etwas mehr auf Ernährung geachtet.
Was isst sie denn sonst so? Also hat sie die Möglichkeit, sich in der Schule oder sonst wo mit ungesundem Kram einzudecken? Wenn nicht, würde ich zu hause eben nicht nur ein bisschen, sondern eben noch mehr auf gesunde Ernährung achten. Heißt natürlich: ihr alle esst gesund. Es wird nichts bringen, ihr das Essen zu rationieren oder so oder für sie extra etwas zu kochen - Kinder lernen durch eure Vorbildfunktion. Das betrifft auch Sport/Bewegung. Altersbedingtes Rumhängen gibt es - muss aber nicht sein. Auch da liegt es aber mit daran, wie bewegungsfreudig ihr als Eltern seid. Macht doch zusammen Sport bzw. deklariert es nicht als Sport zum Abnehmen sondern eben so etwas wie wandern gehen, eine Radtour machen, schwimmen gehen. Letztendlich ist sie erst 11 - da kann man durchaus als Eltern auch einfach ansagen, dass heute eine Radtour gemacht wird :-)

Die andere Frage ist aber: ein paar Pfündchen - was heißt das? Babyspeck sozusagen, der sich eben verwächst wenn Kind in die Höhe schießt oder reden wir von dick werden im Sinne von "hat in den letzten Wochen 5 Kilo zugenommen und die Hosen passen schon nicht mehr"? Ich habe auch schon Eltern kennengelernt, die da überkritisch waren weil selber als Kind übergewichtig und nun bei 3 Pfund mehr schon die große Diät einleiten wollen (gerne selber aber auch nicht wirklich schlank sind).

von cube am 20.04.2020

Antwort auf:

Übergewicht Kind , wie ansprechen

Ich würde es erst mal nicht zum Thema machen und die Ernährung zu Hause umstellen.

Es schadet niemanden in der Familie in erster Linie Gemüse und Salat zu essen, mageres Fleisch und Fisch dazu und auf Wurst, fett gebratenes usw weitestgehend zu verzichten. Dazu ein bedachter Einsatz von Kohlehydraten, wenn Mehl und gebackenes auf reines Vollkorn achten.
Ausreichend Proteinquellen durch Käse Quark und Naturjoghurt.

Und wenn Süßigkeiten, gesüßte Getränke und salzige Snacks nicht im Haus sind müssen sie nicht eingeteilt werden (was den Charm des Verbotenen hat und damit um so begehrenswerter).

Auch bei der Bewegung würde ich es als Familie tun. Alle zusammen Fahrrad fahren, spazieren gehen, joggen, workout zu Hause.

Erst wenn so ernährt kein langsamer Erfolg eintritt würde ich das Gespräch suchen.

Jeckyll

von Jeckyll am 20.04.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.