Christiane Schuster

Sozialverhalten die 2.

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,

Sie haben mich zu meinem ersten post:http://www.rund-ums-baby.de/erziehung/Sozialverhalten-bin-ratlos_107986.htm

gefragt, ob ADS bestätigt ist. Wir waren am Ende der 1. Klasse beim Psychologen, ich wollte das er auf ADHS getestet wird (die Lehrerin hat halt immer über sein Verhalten gejammert) und es wurde da auch der IQ getestet. ADS wurde gesagt in geringer Ausprägung. Der Psychologe meinte, das wenn wir ihn im Januar aus der 2. in die 3. Klasse wechseln lassen würden, könnten wir das in den Griff bekommen. Nur hatte ja da mein Sohn so massiv mit Schlafstörungen reagiert, das wir gesagt haben (Lehrer & Eltern) das wir es lassen. Auch in diesem Schuljahr hatten wir (Lehrer & Eltern) kurz diese Überlegung, aber beide Seiten sind der Meinung, das er es seelisch nicht schaffen würde. Wir müssen jetzt halt sehen, wie wir es am Besten schaffen. Aber es ist sehr schwer. Beim Schach haben wir einen kleinen Schritt geschafft, der Trainer kann ihm jetzt die schwereren Arbeitsblätter geben, ohne das er "streikt" Er war sogar ein bisschen stolz auf sich, als er es mir am Freitag gesagt hat. Keine Ahnung warum das jetzt geht. Werde nach den Faschingsferien nochmal in die Schule gehen und hören, wie es denn jetzt läuft. Was kann ich aber sonst noch tun ??

von Hinze am 04.02.2013, 16:02 Uhr

 

Antwort auf:

Sozialverhalten die 2.

Hallo Hinze
Bitte versuchen Sie insgesamt ein wenig gelassener zu reagieren, indem Sie Ihren Sohn immer mal wieder loben ohne zu übertreiben und indem Sie Verständnis für seine Schwächen zeigen mit möglicht konkreten Tipps diese Schwächen zu mildern (nicht aufzuheben).
Ihr Sohn wird auf diese Weise lernen zu seinen Schwächen zu stehen ohne sich aber darauf auszuruhen.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 05.02.2013

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Sozialverhalten, bin ratlos

Hallo Frau Schuster, heute muss ich Sie wieder einmal um Ihren Rat bitten. Mein Sohn, 8 Jahre alt, fällt in der Schule immer wieder wegen seinem Verhalten auf. Er hat einen IQ von 127 und ADS. Er langweilt sich und lässt das leider auch raus. Er stört den Unterricht. Die ...

von Hinze 30.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Trennungsangst und Einfluss auf Sozialverhalten

Liebe Frau Schuster, mein Sohn (4J4M) hat Trennungsangst. Im Kindergarten hatten wir lange Zeit Schwierigkeiten, die Abschiede waren zeitweise sehr schwierig, auf Kinder hat er sich nicht eingelassen, konnte die Erzieherinnen nicht aus dem Raum gehen lassen, ohne gleich ...

von Angel73 28.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Wie kann ich das Sozialverhalten meiner Tochter ändern bzw. verbessern?

Hallo Frau Schuster, auch ich bitte um Ihren Rat. Meine Tochter (7 Jahre) geht seit einem halben Jahr in die Schule. Leider findet sie sich dort überhaupt nicht zurecht. Sie hat arge Probleme damit, sich anzupassen und unterzuordnen. Ich bin alleinerziehend und sie ist ...

von Mondteufel 28.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten

Hallo! Meine Tochter (3,2 J.) wurde mit viel Liebe erzogen, nie schreien gelassen. Sie ist sehr defensiv veranlagt, hat viel gefremdelt, zeigt kaum Trotz..Keine Kinder in der Umgebung, daher haben wir eine Krabbelgruppe besucht und seit sie 2 J. einmal wöchentlich eine ...

von 123baby 17.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Freundschaft - Sozialverhalten

Hallo Frau Schuster, unser Sohn (4,5) war immer ein sehr schüchternes und zurückhaltendes Kind. Er ist im letzten Jahr in den Kiga gekommen und hatte zum Glück seine gleichaltrige Freundin mit in seiner Gruppe, die er auch seit Geburt kennt. Das hat ihm den Start zwar ...

von Butterly 15.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten mit 9 Jahren

Hallo, ich bin mit den Nerven reichlich am ende. Bei meinem Sohn (9) wurde 2010 "störung des sozialverhaltens" diagnostiziert. danach verlief alles wesentlich ruhiger. Er hat in der ersten und zweiten Klasse immer gute Noten gehabt und ist wesentlich seltener mit ...

von MamaLaudi 08.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten

Hallo Frau Schuster, unser Sohn (3,5 Jahre) war schon immer ein sehr ruhiges und zurückhaltendes Kind. Da er als Einzelkind oft von Erwachsenen umgeben ist, habe ich von Anfang an Wert darauf gelegt, dass er auch unter Kinder kommt. Regelmäßig gehen wir zu einem privaten ...

von Butterly 10.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

An Sozialverhalten arbeiten

Hallo, mein Sohn wird im November 5. Derzeit bin ich dabei, mich für oder gegen eine Einschlung im kommenden Jahr als Kann-Kind zu entscheiden. Gespräche mit Kiga liefen bereits. Bis zu den Herbstferein soll ich meine Entscheidung mitteilen. Den Stoff eines Erstklässlers ...

von Pocoyo 01.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten

Hallo, ich habe zwei Kinder (4,5 und 2,5 Jahre). Es geht um meine große Tochter, denn im Kindergarten hat sie große Probleme (lt. Kindergärtnerin und anderen Eltern) sich mit gleich altrigen zurecht zu finden. Sie bestimmt immer was gespielt wird, wie gespielt wird, möchte ...

von anne85 13.07.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Sozialverhalten

Hallo, ich bin etwas deprimiert :o(. Unser Sohn ( 7 ) ist im August 09 in die Schule gekommen. Seitdem gleitet er uns total aus den Händen. Er stänkert nur mit seinen Mitschülern , zeigt ihm die Faust und droht mit Prügel. Wir haben Mitte August noch Nachwuchs bekommen aber ...

von die liebe 07.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sozialverhalten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.