Christiane Schuster

Soziales Verhalten...

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster,
mein Sohn (5 1/2) tut sich oft schwer mit Gefühlen, er ist oft sehr sensibel, auch wenn er nach außen hin oft 'den Lauten' spielt...
Derzeit haben wir im kiGa folgendes Problem: seit dem neuen Jahr spielt einer seiner 'Kumpels' mehr mit einem anderen Jungen, und das findet mein Sohn natürlich nicht gut. Die beiden ärgern ihn offenbar auch oft, so dass er als 3. nicht mitspielen kann/will. Er leider schon sehr darunter, will auch nicht mehr in den KiGa. Oft lachen die beiden ihn dann auch aus, und das ist für meinen Sohn ein rotes Tuch, er weint dann schnell und wird aggressiv gegen die 'Auslacher', das kenne ich auch von zu Hause, wenn er hier mit den Kindern spielt.
Irgendwie gehört das ja alles dazu zum 'Großwerden', aber ich frage mich, wie ich ihn in dieser Situation unterstützen kann. Er schimpft viel über seinen alten Freund, aber ich merke, dass er sehr traurig ist. Er will ihn aber auch nicht mehr einladen, und andere interessieren ihn momentan auch nicht. Und was kann ich gegen diese Wutausbrüche unternehmen? Er kann sich ja nicht jedesmal, wenn ein Kind ihn wegen irgend etwas auslacht, auf dieses Kind stürzen...
Bin derzeit etwas ratlos und wäre dankbar für einen guten Rat.

von rabauke1199 am 16.09.2010, 11:13 Uhr

 

Antwort auf:

Soziales Verhalten...

Hallo rabauke
Bitte bestätigen Sie Ihrem Sohn, dass er doch so nett und aufgeschlossen ist, dass er viele Freunde haben könnte, wenn er es wollte. Schlagen Sie ihm vor, nachmittags an einer Interessengruppe teilzunehmen, um einen neuen Freund kennenzulernen, den er dann auch mal zum Spielen einladen kann.

Bitten Sie die zuständige Erzieherin, Ihrem Sohn eine besondere Aufgabe zu übertragen, damit er erkennt, wie wichtig und unersetzbar er ist. Er könnte z.B. Pate, bzw. Beschützer eines "neuen" Kindes sein o.Ä.

Zeigen Sie Verständnis für die Wut Ihres Sohnes, indem Sie ihm vorschlagen, einen kleinen Wutzwerg, Talismann o.Ä. in die Tasche zu stecken, bzw. am Hosenbund zu befestigen.
Dieses Kuscheltier o.Ä. kann er dann ganz fest und von Anderen unbemerkt drücken, um seine Wut rauszulassen und den Ärger "wegzuzaubern".

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 16.09.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.