Christiane Schuster

rotzfrech

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster!
Ich bin am ende meiner weisheit.
Mein Mittlerer Sohn 3,5 Jahre ist so was von frech. Ihn interessiert es nicht wenn ich ihn ausschimpfe oder sein spielzeug einziehe weil er partu nicht aufräumen will. Dann geht er zu seinem groß0en Bruder 6 Jahre und spielt dort.Oder er nimmt die sachen der kleinen schwester 9 Monate.
wenn ich ihm dann versuche begreiflich zu machen das er das nicht nehmen soll weil es nicht ihm gehört und er das auch nicht wieder wegräunt dann kommt nur ein Jaja zur antwort.
Gestern hat er seine kleine schwester auf die Hand getreten und ich habe ihn erklärt das mann das nicht machen darf weil das weh tut und die kleine hand kaputt gehen könnr aber es hat ihn wenig interessiert.
Ich komme mit ihm im momnet garnicht mehr klar.
wie soll ich nur reagieren. meine geduld ist echt am ende und ich bin manchmal kutrz davor ihm eine auf den hintern zu geben. Aber das bringt am end e auch nicht viel denke ich.
Ich hoffe sie heben ein paar gute Ratschläge für ich.
vielen dank schon mal
JACQUELINE

von Jacqueline am 18.01.2000, 10:10 Uhr

 

Antwort auf:

rotzfrech

Hallo Jaqueline,

legen Sie mit Ihrem Sohn ganz klare Regeln fest, wenn er mal "friedlich" ist.
Halten Sie die Grenzen, die Sie ihm setzen, unbedingt ein. Nur so kann er lernen, dass es ausser ihm noch mehrere Famielienmitglieder gibt, die auch zu ihrem Recht kommen wollen. Sprechen Sie viel mit ihm und begründen Sie alles. Nur so lernt Ihr Sohn sich zurecht zu finden, in der eigenen Familie und auch später in anderen Gruppen in denen jeder Einzelne Ansprüche hat. Durch viele Gespräche und liebevolle Konsequenz werden Ihr Sohn und Sie es bald leichter haben miteinander auszukommen.
Bis bald?

von Christiane Schuster am 18.01.2000

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.