Christiane Schuster

Mein Sohn fast 5 weint sehr schnell und ist sehr schnippisch

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Guten Abend,

leider ist es so, dass mein Sohn,er wird im August 5, von Anfang an es nicht gerade leicht mit mir und den Situationen in seinem Leben hatte.
Ich leide seit meiner frühen Jugend unter Depressionen und hatte auch Wochenbettdepressionen wodurch ich mich erst als er ca. 3 oder 4 Monate alt war alleine und mit Hingabe um ihn kümmerte. Davor war es mein Exmann, der aufstand, ihm Milch gab und sich kümmerte.Er war die Hauptperson in der Zeit danach ich. Leider gab es immer viel Streit welchen er mitbekam und durch meine Depression auch mein Weinen.
Er war immer mal wieder auffällig in seinem Verhalten was aber verständlich war und durch Hilfe wie Erziehungsberatung oder Gespräche mit dem Kindergarten wieder ging.
Nach der Trennung von meinem Exmann wurde dieser sehr ungerecht und aggressiv. Mein Sohn musste sich ständig anhören was für eine schlechte Mutter er hätte und musste leider auch ein Wutausbruch seines Vaters mit Polizeieinsatz miterleben sowie eine weinende und verzweifelte Mutter über einige Monate, da es ständig zu Konflikten kam.
Er hat sich zu einem mitdenkenden und mitfühlenden Kind entwickelt welches oft meint mich beschützen oder trösten zu müssen. Er verhält sich älter als er ist , was auch im Kindergarten auffällt.
Mittlerweile hat er schon Panik ich könnte weinen wenn ich mal Gähne und deshalb Tränen in den Augen habe und fragt mich sofort was ich habe und warum ich weine.
Wir waren dann 1 Monat bei meinem neuen Mann.Er lernte ihn auch erst dort richtig kennen.Sie haben sich gut verstanden aber er war sehr eifersüchtig und dort fing auch sein neues Verhalten an.
Wenn ich mal tatsächlich weine tut er es nun auch oft und im Kindergarten ist er auffällig aggressiv und haut andere Kinder auch seine Freunde ohne Grund. Zu mir ist er total schnippisch und zickig und sagt immer wenn ich meckere ob ich lieber ohne ihn sein möchte? Er weiß das es mich verletzt wenn er das sagt. Und wenn ich wütend werde fängt er an zu weinen. Ständig fängt er an zu weinen. Wenn ich wütend werde guckt er mich traurig an und fragt mich weshalb ich sauer bin!Als könne er es nicht verstehen.Wenn ich ihm erkläre, dass sein Verhalten mich wütend macht fängt er wieder an zu weinen.Er ist so komisch zu mir und in seinem Verhalten. Er fängt dann an zu sagen , dass alles doof ist und doch sowieso egal.
Er fängt dann an mich nachzumachen und lacht über mich! Dann weiß ich gar nicht wie ich mich verhalten soll!
Wenn ich schimpfe und er weint ruft er nach seinem Vater. Er hat Kontakt zu ihm und das letzte Mal vor 3 Wochen.
Ich bin nun schwanger und mein Mann wird frühestens im Oktober zu uns kommen, da er noch im Ausland lebt.
Wie bereite ich meinen Sohn auf alles vor ? Wird sein Verhalten dann noch schlimmer? Was kann ich tun?

Ich möchte gern alles richtig machen aber anscheinend mach ich alles falsch!

Ich würde mich sehr über eine Antwort und Tipps freuen.

von Colli26 am 28.07.2011, 00:35 Uhr

 

Antwort auf:

Mein Sohn fast 5 weint sehr schnell und ist sehr schnippisch

Hallo Colli
Bitte sprechen Sie auf jeden Fall auch mit dem behandelnden Kinderarzt über das Verhalten Ihres Sohnes. Er wird dann hoffentlich ausschließen können, dass auch Ihr Sohn depressiv veranlagt ist oder er wird -wenn notwendig- eine geeignete therapeutische Unterstützung empfehlen.

Beginnt Ihr Sohn Ihr Verhalten lachend nachzuahmen, versuchen bitte auch Sie, diese Situation als Spiel aufzufassen und lachen Sie mit, obwohl Ihnen eigentlich eher nach Weinen ist.

Nehmen Sie ihn so oft wie möglich mitfühlend oder auch tröstend in den Arm und überlegen Sie mit ihm gemeinsam eine Lösung des vorangegangenen Konfliktes.

Freuen Sie sich mit ihm darüber, dass er bald großer Bruder sein darf, weil in Ihrem Bauch ein Baby wächst. Geben Sie ihm dann nur weitere, sachliche Antworten, wenn er Sie fragt.
Stellen Sie dabei immer nur Ihren Sohn in den Vordergrund, während Sie Ihren neuen Partner jeweils höchstens so kurz wie möglich erwähnen.

Ihr Sohn muß das Gefühl haben, dass er IMMER die Nummer Eins in Ihrem Leben bleibt.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 28.07.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Sohn will nie alleine spielen oder woanders hingehen,ist anhänglich & weint!

Unser Sohn ist jetzt 19 Monate alt. Er ist fast den ganzen Tag nur bei mir, er geht noch nicht in den Kindergarten und ich arbeite auch noch nicht. Wenn wir z.B. in seinem Zimmer sind und wir zusammen spielen und ich nur kurz aufstehe und ein paar Meter weiter weg bin, dann ...

von leni26 01.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: weint, Sohn

Sohn klagt täglich über Schmerzen und weint wg. jeder Kleinigkeit

Guten Tag Frau Schuster, habe meine Frage schon bei Dr. Busse gestellt, aber mich interessiert auch Ihre pädagogische Meinung: Unser Sohn (3,5 J.) jammert täglich, dass ihm irgendwas weh tut, wobei die Stellen immer wechseln (mal der Zeh, dann das Bein, der Mund, der Kopf ...

von Nachtengel 15.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: weint, Sohn

Sohn (7Jahre) weint ständig

Hallo Frau Schuster, es geht um meinen Sohn (7 Jahre), der v.a. beim Fußballtraining ständig weint. Mittlerweile ist es so schlimm, dass mich schon mehrfach die anderen Eltern angesprochen haben, dass das nicht mehr normal ist und wir doch mal zum Psychologen mit ihm gehen ...

von kleiner Löwe 16.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: weint, Sohn

Mein Sohn weint wieder beim abgeben an die Tagesmutter

Hallo ich bin es schon wieder, seit Dez. 08 ist mein kleiner (jetzt 2 Jahre) bei der Tagesmutter....bis Februar gab ich ihn morgens ab und es hat ihn noch nicht mal interessiert ob ich da bin oder nicht...im Februar kam die Phase dass er dann geheult hat als ich gegangen bin ...

von Leander S. 03.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: weint, Sohn

Mama geht - Sohnemann weint?

Also mein Sohn ist jetzt ein Jahr alt und geht seit 6 Monaten zur Tagesmutter. Er fühlt sich dort sehr wohl. Bisher war es so, dass ich bzw. wir (mein Mann und ich zusammen) ihn zur Tagesmutter gebracht haben. Er hat auch nie geweint. Leider haben wir nie ausprobiert, ...

von Hotsprings 14.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: weint, Sohn

Kind hört nicht und weint ständig - Geschwisterchen

Unsere Tochter (jetzt 2,5 Jahre) raubt uns den letzten Nerv. Seit der Geburt unserer 2. Tochter vor 3 Wochen hat sich ihr Verhalten stark verstärkt. Sie hört auf uns Eltern fast überhaupt nicht mehr. Meistens ignoriert sie alles gesagte. Weiterhin will sie immer alles haben, ...

von Sambakatze 30.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Tochter weint viel

Hallo, ich bräuchte mal hilfe. Unsre Tochter (3 Jahre) war eigentlich immer sehr fröhlich und aufgeschlossen. Seit ein paar wochen wird sie immer schüchterner. Mitlerweile möchte sie nicht mehr alleine schlafen obwohl sie auf ihr eigenes zimmer immer sehr stolz war. Außerdem ...

von nilsemilia 21.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Weint unter der Dusche!

Hallo mein Sohn 3 1/2 Jahre alt weint ständig unter der Dusche. Als Baby hat er spaß dran aber jetzt seit einem längeren Zeitraum hat er nnur noch panik und angst. Es ist auch nichts passiert so dass ich das ausschließen kann das er dadurch angst bekommt. Er verweigert das ...

von B.B. 10.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

29 Monate alter Junge weint viel

Hallo Frau Schuster, unser Sohn, 29 Monate, fängt immer sehr schnell an zu weinen und zu jammern, wenn ihm etwas nicht passt, bei Verboten etc., auch schon bei Kleinigkeiten. Er steigert sich oft regelrecht hinein und die Krokodilstränen kullern. Tut er sich hingegen ...

von mia_sara 11.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Kind weint beim Abendritual mit Papa

Hallo Frau Schuster, zum zweiten mal ist heute abend hier die Situation hier eskaliert, als es hieß der Papa putzt mit unserer Tochter Zähne. Sie will alles nur noch von mir machen lassen; Zähne putzen und Geschichte vorlesen. Ich hab keine Ahnung woher dieser Wandel kommt, ...

von Silke28 23.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.