Sylvia Ubbens

Kreischen Kind 18 Monate

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens, unsere Tochter ist 18 Monate alt und seit einigen Tagen hat sie begonnen wie wild zu kreischen. Sie macht das meistens weil sie wütend ist oder sich nicht so ausdrücken kann, wie sie gerne möchte. Sie kann einzelne Worte sagen, versteht so gut wie alles und hat auch gerade ihr Ich-Bewusstsein entdeckt. Sie möchte sich gern schon viel mehr mitteilen und das endet oft im Kreischen. Ich verbalisiere dann viel, z.B. frage nach: Möchtest du diesen Apfel? Ja, dann gebe ich dir den Apfel. Wenn es wirklich zu laut wird, sage ich "nein" das möchte ich nicht. Ignorieren, ihre Wut begleiten, ablenken usw haben wir auch schon versucht. Leider alles ohne Erfolg, sie kreischt teilweise wirklich sehr viel und heftig. Haben sie noch einen Tipp für uns? Vielen Dank und herzliche Grüße

von Maria2020 am 27.10.2020, 13:01 Uhr

 

Antwort auf:

Kreischen Kind 18 Monate

Liebe Maria2020,

hilft Ablenkung, auch durch Wechseln das Raumes nicht, bleibt liebevolles Begleiten. Bleiben Sie dazu in der Nähe Ihrer Tochter und bieten Trost an. Nun obliegt es Ihrer Tochter, wann sie diesen annehmen kann.
Vermutlich wird es ein paar Wochen dauern, bis Ihre Tochter verstanden hat, dass ihr das Kreischen nicht weiterhilft. Versuchen Sie, entspannt zu bleiben. Viel mehr können Sie nicht tun.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 27.10.2020

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.