Christiane Schuster

Grundschulwechsel?

Antwort von Christiane Schuster

Hallo Ratsuchende
Wenn Sie sich mit der Klassenlehrerin nicht über eine Vorgehensweise einigen können, die sowohl Ihrer Tochter als auch diesem Jungen voraussichtlich zu mehr Zufriedenheit verhelfen könnte, sprechen Sie dieses Thema doch bitte einmal auf dem nächsten Elternabend an, da besagter Junge die ganze Klasse zu stören scheint.
Führt auch diese Diskussion zu keinem befriedigenden Ergebnis, weisen Sie bitte darauf hin, dass Sie den Direktor/die Direktorin informieren werden um die Schullaufbahn Ihrer Tochter möglichst positiv zu gestalten und nicht durch dieses "Fremdverschulden" negativ beeinflussen zu lassen.

Sprechen Sie aber bitte auch mit Ihrer Tochter, sagen Sie ihr bedauernd, was Sie von diesem Jungen halten und schlagen Sie ihr vor, sich lieber neben ein "schlaueres" Kind zu setzen, von Dem sie lernen kann. Mit diesem Jungen kann sie dann ja in den Pausen spielen.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 28.05.2009

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.