Christiane Schuster

Enkel rastst von nicht auf mal aus

Antwort von Christiane Schuster

Hallo heidi1962
Ihr Sohn scheint eine sehr geringe Frustrationstoleranz zu haben. Mit diesen Enttäuschungen kann er allerdings noch nicht angemessen umgehen sodass evtl. gezielte therapeutische Unterstützung notwendig ist.
Gab oder gibt es im familiären Umfeld weitere Personen mit ähnlichem (jähzornigen) Verhalten und verhält sich Ihr Sohn in der Schule oder bei Freunden genauso wie zuhause?
Ist er vielleicht auf seine Schwester eifersüchtig und fühlt er sich durch sie aus dem Familienmittelpunkt verdrängt?

Bitte geben Sie nicht auf und sprechen Sie erneut mit dem behandelnden (Kinder-)Arzt, aber auch mit der Klassenlehrerin Ihres Sohnes.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 07.02.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.