Christiane Schuster

bitte helft mir !

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

heute brauche ich einen dringenden Rat für unsere total fertige Familie:
ich bin nun fast ein jahr Mutter, sehr glücklich, liebe mein kind sehr, war nie fröhlicher, aber nur ÜBER TAG, denn ich stille noch seehr häufig und mein kind kommt immer noch nachts alle zwei bis drei stunden - nun fast 1 Jahr....

Mein MANN UND ICH GEHEN FAST AUSEINANDER WEIL WIR UNS NUR NOCH GEREITZT STREITEN (UND WIR KÖNNEN NICHT MEHR, ABER NIEMAND KANN UNS HELFEN, SELBST eine kur wäre ja sinnlos...wie auch zu dritt ? und ohne meinem mann unvorstellbar, ohne ihn würde ich garncihts schaffen...
daher : Soll ich die flasche geben ?

ich habe sorge wegen allergien ( beide heuschnupfen, asthma ) und weil mumi ja soviel Schutzstoffe enthält. mein kind war noch nie krank !!!!!!!!!!!!!!!!!!

kaum wer versteht uns, weil alle babies schon mit spätestens 3 bis 5 monaten durchschliefen....

mein mann hat 12 Wochen fast nur noch gefehlt, weil er morgens nicht rauskommnt.
ich bin nur ncoh aggressiv und nienamd kann das kind nehmen, weil es ja gestillt werden muß........................versteht ihr ?

Ich liebe das stillen und heule beim gedanken ans abstillen, aber eh wir uns alle an die Gurgel gehen....

Liebe Frau Schuster,
was meinen sie dazu ?

Marie.

von Marie am 23.01.2000, 07:44 Uhr

 

Antwort auf:

bitte helft mir !

Hallo Marie
Das Stillen ist nicht nur für Ihr Baby sondern auch für Sie ein wundervolles Erlebnis, das Sie sich noch einige Zeit gönnen sollten. Vielleicht könnten Sie es etwas einschränken?- Geben Sie Ihrem Kind abends, als letzte Mahlzeit vor dem Schlafenlegen einen Brei und die Brust als "Nachtisch". Ihr Schatz wird rundherum satt und zufrieden einschlafen und hoffentlich auch halbwegs durchschlafen ohne dass er und Sie auf etwas verzichten müssen. Versuchen Sie`s und: bis bald?

von Christiane Schuster am 24.01.2000

Antwort auf:

bitte helft mir !

Hallo!

Stillen ist wirklich was schönes, ich kann dich verstehen!
Mein Sohn ist 7 Monate und ich stille noch 2mal am Tag.
Ich glaube du tust deinem Sohn nichts schlechtes wenn du ein paar Mahlzeiten durch Brei usw. ersetzt.
So hast du auch wieder etwas Zeit für dich ( und Luft ).
Von wegen durchschlafen: Mein Sohn schläft auch noch nicht durch.
Wenn schon dein Familienleben darunter leidet ist glaube ich höchste Zeit etwas zu ändern!
Jasi&Lukas

von Jasi am 23.01.2000

Antwort auf:

bitte helft mir !

Hallo Marie,
tu Dir und vor allem Deiner Familie was Gutes und versuche, so langsam vom Stillen wegzukommen. Es hat doch keinen Sinn, wenn dadurch das ganze Familieleben in die Brüche geht. Ich hatte bei meinem Sohn auch Angst, daß er Allergien bekommen würde, weil ich auch etwas anfälliger bin. Leider hat bei mir das Stillen überhaupt nicht geklappt. Ich habe ihm dann hypoallergene Milch gegeben. Vielleicht versuchst Du erst einmal, das Stillen etwas einzuschränken (nur noch morgens und abends vor dem Schlafengehen) und sonst gibst Du Deinem Kind hypoallergene Nahrung (Milch und Brei). Das Dein Kind nachts noch so oft kommt, kann ja vielleicht auch bedeuten, daß es nicht richtig satt wird.
Die hypoallergene Nahrung ist übrigens sehr gut und Du brauchst sicherlich kein schlechtes Gewissen haben.
Gruß Beatrice

von Beatrice am 23.01.2000

Antwort auf:

bitte helft mir !

Ich glaube nicht, dass Dein Kind nachts wirklich hungrig ist, sondern nur die angenehme Atmosphäre an Mamas Busen braucht. Es trinkt zwar, könnte aber auch ohne. Versuch doch ihn an feste Trinkzeiten zu gewöhnen, nachts Stück für Stück nicht mehr anzulegen, d.h. Dein Mann müßte zum beruhigen aufstehen, damit der Milchgeruch nicht da ist und es so an das Durchschlafen zu gewöhnen. Das kostet Nerven, aber vielleicht weniger als bisher.
Wir versuchen es auch gerade, obwohl unser sohn noch sehr jung ist, aber an feste Zeiten kann man sie schon gewöhnen.
Jetzt kommt er schon nicht mehr alle 2, sondern schon alle 3 Stunden.
Viel Erfolg und Durchhaltevermögen. (Auch wenn es viele ablehnen: Hast Du schon das Buch jedes ind kann schlafen lernen gelesen? Wäre einen Versuch wert, oder?)
Gruß Frauke

von Frauke am 23.01.2000

Antwort auf:

bitte helft mir !

Hallo Marie!
Wenn du Dein Kind schon ein Jahr lang stillst hast du alles getan um einer Allergie vorzubeugen. Denke jetzt auch einmal an Dich! Versuche keine Übermutter zu sein! DAS LEBEN GEHT WEITER auch wenn ein Kind da ist. Andere essen in diesem Alter schon am Tisch mit. Keiner kann Dir eine Garnatie geben, dass dein Kind ohne Allergie durch Leben geht.

Andrea

von Andrea am 24.01.2000

Antwort auf:

bitte helft mir !

Hallo!

Ich denke auch, dass Du nach einem Jahr stillen genug Allergieprophylaxe betrieben hast. Abgesehen davon, glaube ich nicht, dass das Stillen etwas mit dem nächtlichen Aufwachen zu tun hat. Mein Sohn macht das zeitweise auch, obwohl er inzwischen normale Milch bekommt. ABer das Ganze ist nur Gewöhnung. Dein Kind ist es jetzt gewöhnt, dass es nachts beim Aufwachen die Brust bekommt und kann nicht ohne einschlafen. Ich würde Dir deshalb auch das oben erwähnte Buch (Jedes Kind kann schlafen lernen) empfehlen. Einen Versuch wäre es zumindest wert. Es kann ja nur noch besser werden! kBei meinem Sohn klappt es meistens ganz gut, wenn ich ihm die Milch immmer mehr verdünne. Wasser findet er in der Nacht wohl nicht des Aufwachens wert...

Viel Glück, Monika

von Monika am 24.01.2000

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.