Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von bastiswusi am 02.10.2003, 21:53 Uhr

@rob

hallo rob,

du hattest mir weiter unten geantwortet.
ein paar erklärungen:
1. ich arbeite auch (bei 2 kindern von 2 und 4 jahren) und das nicht erst seit gestern, er ist also nicht der typische ernährer.
2. habe ich meinem großen (4) erklärt, dass papa nun nur noch selten kommt und dieses woende eben nicht .... er antwortete: das hab ich mir gewünscht . und widmete sich wieder seiner eisenbahn. ich führ mit ihm übrigens seit nem halben jahr die diskussion, dass er nicht möchte, dass papa freitags kommt (der ist immer so böse und meckert so viel). ..... verhältnis?????

natürlich ist bei mir da im moment viel enttäuschung dabei, aber solche aussagen eines 4-jährigen sind ja wohl heftig.

liebe grüße
conny

 
2 Antworten:

Re: @rob

Antwort von Hase67 am 03.10.2003, 11:01 Uhr

Hallo Conny,

ja, solche Aussagen von einem 4-jährigen finde ich auch heftig, besonders dieses "das habe ich mir gewünscht". Ich finde das allerdings aus einem ganz anderen Grund problematisch: Kinder in dem Alter sind ja mitten in der Allmachtsphase, sie betrachten sich selbst als Dreh- und Angelpunkt der Welt.

Ich würde da die Gefahr sehen, dass dein Sohn irgendwann, wenn sich aus Eurer Trennungssituation Probleme (egal ob emotional, finanziell oder sonst was) ergeben, die Schuld bei sich sucht, so nach dem Motto: Ich wollte nicht mehr, dass der Papa am Woende kommt, weil er so viel geschimpft hat - und jetzt kommt er gar nicht mehr... Verstehst du, was ich meine?

Ich fände es gerade an diesem Punkt (wenn er schon solche Dinge sagt) von Deiner Seite aus wichtig - so schwer es Dir angesichts Deines momentanen Grolls auf Deinen Mann auch fallen mag - positiv zwischen deinem Sohn und deinem Mann zu vermitteln und das Trennungsproblem auf Dich und Deinen Mann zu begrenzen. Das ist furchtbar schwierig, ich weiß, ich musste da auch durch, aber ich fände es furchtbar, wenn dein kleines Kerlchen mit so einer tonnenschweren Bürde aufwachsen müsste.

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @hase

Antwort von bastiswusi am 03.10.2003, 13:34 Uhr

hi nicole,

natürlich werde ich versuchen, den kindern (mein anderer sohn ist 2) den vater zu erhalten. nur muss er auch endlich sehen, dass er da auch an sich arbeiten muss. das 2. problem ist nämlich, dass mein noch-mann den kleinen extrem vorzieht und der große 1. immer schuld hat und 2. perfekt zu sein hat.
das hat eben auch ganz viel damit zu tun, dass mein noch-mann immer nur am woende da war und damit ganz viel verpasst hat und ihm auch die vergleiche zu anderen kindern im alter unseres großen fehlen. er ist nunmal auch erst 4. klar passiert es mir auch, dass ich da ungerecht bin, aber ich versuch mich dann zu erinnern, dass er erst 4 ist. ich mecker auch oft mit ihm, aber er weiß ganz genau, dass ich ihn trotzdem liebe und kuscheln tun wir mindestens genauso oft. bei meinem mann ist er sich der liebe glaub ich nicht sicher.
nun kommt er morgen *schluck und will die kinder sehen. für mich ist das die hölle, da er mir erst vor knapp 2 wochen gesagt hat, dass er geht und dass er sich neu verliebt hat. mir ist damit jede chance genommen. (hatte ihm ne eheberatung vorgeschlagen) ich hatte gehofft, er würde mich erst mal nen bissel in ruhe lassen, schließlich nützt es ihm ja eigentlich auch nix, wenn er mich psychisch so fertig macht. (dachte da an noch 1,5 wochen)
klar müssen wir ne lösung finden.
liebe grüße
conny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.