Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von marit am 08.10.2004, 12:17 Uhr

Wie teilt ihr euch die Kosten?

Also in dieser Kostenfrage spiegelt sich eigentlich sehr gut, wie man die Beziehung sieht. Soll es eher eine WG auf Probe sein, sieht er dich als seine Freundin, an der halt ein Kind dranhängt, daß er akzeptieren muß (dann ist sein Rechenmodell halbwegs korrekt), ODER ist es der Versuch, als Familie zusammenzuwachsen. Wenn es letzteres ist, dann würde ich gar nicht nach verursachten Kosten rechnen, sondern nach Einkommen. D.h. ihr richtet ein Fixkostenkonto ein und zahlt von eurem Einkommen jeweils soviel drauf wie nötig , so daß jeder von euch denselben Betrag frei verfügbar übrig hat. Also angenommen du verdienst 1500 Euro netto, dein Freund 1300 und eure fixkosten (inclusive Haushalt)betragen monatlich 2000 Euro, dann würdest du 1100 abführen und dein Freund 900. Beide hättet ihr dann 400 übrig. Das würde ich als "Familie" als gerecht empfinden.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.