Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von annikala am 30.09.2004, 11:57 Uhr

Wie organisiert ihr den Tagesablauf

Hallo,
irgendwie kriege ich meinen Tagesablauf aufgrund von Mißstimmung nicht mehr auf die Reihe.
Kein Tag vergeht ohne neue Schandtat von meinem Ex-Mann.
MEin Sohn (22Mo) ist super launig, schläft nicht--> typische Trotzphase
Auf der ARbeit mach ich nur noch Fehler!

Jetzt wohn ich wieder bei meinen Eltern wegen Geldproblemen und der Umzug war so chaotisch ich find nix mehr.
MEine Eltern gehen mir auf den Keks, putzen kochen waschen muss ich trotzdem noch selber machen (das war ja klar!). Auf den kl. passen sie auch nicht auf.
Kurzum mehr Belastung als sonst.
Jetzt muss ich mich noch mit deren Probs. rumschlagen.

Ich muss um sieben auf der Arbeit abends schlafe ich schon um 8.

Wie kann ich meinen Tagesablauf koordinieren, dass ich Zeit habe für mein Kind, Eltern, kochen, putzen, waschen, bügeln, Freunde und auch mal für mich?
Klar liegen bleiben tut vieles aber ich kann nicht mehr.

Was macht ihr so den ganzen Tag!

Hilfe
lg annika

 
11 Antworten:

Re: Wie organisiert ihr den Tagesablauf

Antwort von Stephie und Mina am 30.09.2004, 13:30 Uhr

Ich hoffe, Du bist mir nicht boese, weil ich Dir antworte, obwohl ich mit dem Vater meiner Tochter zusammenlebe.
Da wir uns nie sehen, bin ich praktisch alleinerziehend.
Er hilft auch kaum zuhause und kuemmert sich nicht um Einkauf oder Erziehung.
Also halte ich mich hier gelegentlich auf...*g*
Ich stehe um 8.00h auf (in Spanien geht das Leben spaeter los), Yasmina (3) auch.
Kind aufs Klo, schnell kakao und Kekes hinstellen, Teletubbies an.
Kind parken - ich oute mich!!! - duschen, anziehen, etc.
Betten machen, Spuelmaschine aus/einraeumen, Waschmaschine anschalten. Kueche aufraeumen.
Kind anziehen, und um 9.00h verlassen wir das Haus.
Um 9.00h fange ich an zu arbeiten! ??
Du siehst, ich schaffe es nie!
Das Kind in den KiGa bringen- ins Buero.
Arbeiten bis 14.15h, Kind abholen.
Nachhause fahren, Waesche aufhaengen, Mittagessen kochen (und essen).
Hund ausfuehren.
So, dann ist es 16.30h und ich kann entweder mit Yasmina spielen, zu Freunden gehen oder gehe in den Supermarkt oder Besorgungen machen.
Um 19.30h Badewanne fuers Kind, waehrenddessen Abendessen machen, gegen 20.00h essen, fernsehen, ein Buch vorlesen, spielen.
Mit Glueck ist yasmina um 21.30h im Bett.
Dann kann ich noch schnell den Boden wischen und die Waesche abnehmen.
Ach je, vorher nochmal den Pipi-Hund ausfuehren.
Wer keine Arbeit hat, macht sich welche.
Meist habe ich ab 22.30 h "Zeit fuer mich", haha.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie organisiert ihr den Tagesablauf (lang)

Antwort von bikermouse66 am 30.09.2004, 22:18 Uhr

Ähm, wie war es heute?

5.30 Uhr Baby brüllt. Aufstehen, Fläschchen machen, füttern im Halbschlaf. Baby danach in die Wippe, ich duschen und anziehen. 6.20 Uhr Baby wird abgeholt. Räume kurz auf. Brot für KiTa machen. Haare fönen. 7.00 den Großen wecken. Angrummeln lassen. Kind ausziehen und anziehen. 7.25 Uhr Kind entlich im Auto, ab zur KiTa. Weiter zur Arbeit. Punkt 8 da. Sollte eigentlich 10 min früher da sein, aber war Baustelle. Arbeit wie Entspannung :-) 13.15 Feierabend. Baby abholen bei der Freundin (25 min Fahrt) Da noch einen Cappu trinken und quatschen :-)) Von da zur KiTa und den Großen mit seiner Freundin abholen, die diese und nächste Woche nachmittags bei uns ist. Damit ist der Große etwas beschäftigt. Kinder ins Auto, ab nach hause. Baby in den Kinderwagen, Wetter ausnutzen und raus zum Spielplatz. Zurück gegen 18 Uhr. Kinder geparkt vor der Glotze oder spielen im Kinderzimmer. Spülen, Katzen füttern, nebenbei telefonieren, Baby füttern und dann einfach alles liegen lassen und mit dem Baby kuscheln. Ist das schön, wenn er lacht *glücklichbinüberihn* KiTaFreundin wird kurz nach 7 abgeholt. Baby fürs Bett abfertigen, beim Füttern mit dem Großen kuscheln. War schon von Anfang an so. Baby ins Bett um kurz vor 8. Zeit für den Großen. Abendbrot und kuscheln. bett fertig machen, Geschichte lesen, singen, Gute Nacht. kurz nach halb 9.
Ups, da war doch noch was? Wäsche usw.??? Das We kommt garantiert. Ach aj, zwischedurch kommt noch mal wer zu Besuch. Haben sich alle daran gewöhnt, daß ich kaum stillsitze *gg
Irgendwie geht das. Man muß nur mal was liegen lassen können. Gibt auch Tage, da krieg ich kaum die Augen auf. Das lasse ich dann auch zu, soweit es geht. Dagegen ankämpfen nutzt nämlich nix und die Arbeit läuft leider nicht weg.

Knuddels
mousy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie organisiert ihr den Tagesablauf

Antwort von maiglöckchen am 30.09.2004, 22:57 Uhr

Hi Annika!
Irgendwie kommt mir das alles sehr bekannt vor, was du schreibst.
Ich hab oft das Gefühl, daß ich nur "funktioniere" wie eine Maschine, damit alles einigermaßen läuft. Durch meine Schichten gibt es keinen immer gleichen Tagesablauf. Wenn ich früh arbeiten muß, dann geht es etwas hektischer zu, weil ich den Kleinen so lange wie möglich schlafen lassen will. Dafür hab ich dann nachmittags Zeit für ihn, aber keine für mich selbst... Haushalt mache ich nebenbei, wenn er spielt oder abends, wenn er endlich schläft. Oft hab ich aber auch keine Lust. Ich hab auch keinen genauen Plan. Ich mache, was zu machen ist und hab auch schon gelernt, viele Dinge einfach liegenzulassen und nicht mehr so eng zu sehen. Wenn ich abends fertig bin, dann setz ich mich auch mal einfach auf die Couch und wusele nicht gleich los.
Wenn ich Spätdienst habe, dann geht es früh ruhiger zu, der Kleine geht später in die Kita und ich hab dann noch ein bissel Zeit für mich, bis ich zur Arbeit muß. Dann sehe ich ihn allerdings erst spät abends wieder, wenn er schon schläft. Hat also alles seine Vor- und Nachteile.
Ich kann dir keinen ultimativen Tip geben, aber ich hab gelernt, 5 gerade sein zu lassen und mich nicht selber unter Druck zu setzen. Das funktioniert recht gut. Und da ich allein lebe mit Jannik sieht auch kaum jemand, ob es nun super sauber geputzt ist oder nicht ;-)
Viel Glück und Kraft für dich!
Beate
P.S.) Mail-Antwort kommt auch bald, versprochen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie organisiert ihr den Tagesablauf

Antwort von Sabri am 30.09.2004, 23:13 Uhr

6.30 aufstehen, Tee kochen, anziehen, Kind wecken, anziehen, Flasche Milch füttern, 7.30 verlassen wir das Haus, Kind zur Kita bringen, 7.50 bin ich bei der Arbeit, bis 12 oder 13 Uhr arbeiten, montaqgs bis 16 Uhr, ev. noch einkaufen, um 13 Uhr Kind aus der Kita abholen, nach Haues fahren, Kind ins Bett bringen, zwischen 14 und 17 Uhr Mittag essen, Hausarbeit, noch ein oder zwei Stunden für den Job arbeiten, danach mit meiner Tochter auf den Spielplatz, zur Musikschule oder zum Kleinkindturnen, in die Bücherei oder einfach zu Hause rumspielen, 19 Uhr Abendessen, danach muss meine Tochter gegen 20 Uhr ins Bett. Danach arbeite ich ev. noch eine Stunde für den Job oder nache Hausarbeit oder habe frei. Gegen 2$ Uhr gehe ich ins Bett.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ alle danke

Antwort von annikala am 01.10.2004, 7:04 Uhr

jetzt weiss ich, dass es woanders auch nicht anders nicht. Ich dachte schon ich mache was falsch, vernachlässige mein Kind.

Das baut doch ein bisschen auf:-)

vielen lieben dank...annika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Untersuchung

Antwort von Loean am 01.10.2004, 10:06 Uhr

Hallo alle Ihre Tapferen Kämpferinen,

ich hab letzhin eine Untersuchung gelesen, wo nach Kinder, deren Mütter arbeiten, viel mehr intensive Mama-Zeit haben, wie die Kinder deren Mütter den ganzen Tag zuhause sind.

Da gab es Zahlen von 1 Stunde im Gegensatz zu 3-4 Stunden ....

Also weg mit dem schlechten Gewissen!
Wir sind die besten Mütter für unsere Kinder. Denn würden wir es besser wissen, täten wir es auch besser.

Liebe Grüsse
Loean

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@sabri

Antwort von tinai am 01.10.2004, 11:06 Uhr

Du kommst echt mit 4,5 Stunden Schlaf aus. Boah, Neid. Ich mach das zwei Tage und dann falle ich aus den Latschen und schlafe unweckbar 14 Stunden.

Mir wurde mal gesagt, kann man trainieren. Aber unter 8 Stunden kann ich einfach nicht, besser 9 (allerdings bin ich davon dann zwischen zwei Kindern eingeklemmt 1 Stunde wach)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie organisiert ihr den Tagesablauf

Antwort von yuppie am 01.10.2004, 12:14 Uhr

Hallo,

ich bin seit 3 (fast 4) Jahren alleinerziehnd. Meine Tochter ist 12 mein Sohn 5

Mein Tagesablauf sieht meist so aus:

5.30 aufstehen mich für Arbeit fertig machen,
6 Uhr Sohnemann wecken, waschen zähne usw.
6.15 Tochter wecken.
Dann Brote machen für mich und Sohnemann.
6.30 Haus verlassen (Tochter muß erst um 7 gehen die macht sich frühstück selbst) Sohnemann geht zur TaMu die wohnt gleich eine Tür weiter. Dort frühstückt er dann erstmal.
7.10 ca. bin ich auf der Arbeit.
16.30 ca. komme ich von der Arbeit nach Hause, Sohnemann abholen.
Meist hat er dann Kinder bis 18/18.30Uhr bei sich zum spielen. In der Zeit mach ich die Küche, koche, oder mach auch mal evtl. die Wäsche (wobei dich das meist aufs WE schiebe)
19 Uhr Essen
Danach Sohnemann in die Wanne, anschließend noch etwas mit Ihm spielen.
20 Uhr Mit Sohnemann ins bett, vorlesen, erzählen usw. Spätestens um 20.30 sollte er schlafen, meist wird das jedoch nichts.
21.00 Hausaufgaben der Tochter checken (manchmal auch früher je wie Zeit ist)
21.45 Ich in die Wanne oder Dusche wie ich bock hab... meine Relaxzeit.. wenn in Wanne dann Buch schnapp und lesen.

22.30 meist ins Bett fall


Eigentlich ist es immer Chaotisch, für mich selbst bleibt kaum Zeit, weil immer etwas zu tun ist.

Abends ausgehen oder so is auch nicht, da hätte ich ein schlechtes Gewissen den Kindern gegeüber, da ich eh schon 50 std die Woche arbeitsmäßig unterwegs bin, möchte ich dann abends zumindest zuhause sein.
An den WE muß der Kurze auch nicht um 8 ins bett, da haben wir dann abends schön Zeit.

Ich denke mir irgendwann wird er ja älter, wie seine Schwester, die ja schon recht selbstständig ist....dann kann ich immer noch abends weg gehen.

LG
Annette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sabri

Antwort von Sabri am 01.10.2004, 16:44 Uhr

Nein, ich gehe gegen 24 Uhr ins Bett (die sechseinhalb Stunden reichen mir in er Regel). Meine Mail war wohl voller Tippfehler. Sorry

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie organisiert ihr den Tagesablauf

Antwort von salsa am 02.10.2004, 12:43 Uhr

7.00 uhr aufstehen ...tochter anziehen (sachen legen wir am abend vorher raus... auch alle anderen sachen die sie mitnehmen will/soll), sie im bad fertig machen, ich mache dann ihr frühstück und dann hat sie zeit so langsam zu essen wie sie will....
ca. 7.30/7.45 mache ich mich fertig ...
8.30 fahren wir los zum kiga
8.45 fahre ich zur arbeit
9.00 bis 15 uhr arbeiten = 5,5 stunden (halbe stunde pause)
15 uhr losfahren
15.20/15.30 kind abholen
manchmal gehen wir nebenan noch auf den spielplatz...oder in den zoo... nehmen ein anderes kind mit zu uns ... (wenn meine tochter mit zu anderen geht, kann ich länger arbeiten oder mache endlich mal was im haushalt)
das spielen geht meist bis 18.00....
18.30 habe ich das abendessen fertig (und habe kurz fürs auge in der küche saubergemacht oder gespült)und eine waschmaschine läuft)
wir essen... quatschen...bis 18.55 uhr das sandmännchen kommt ... sie schaut dann sandmännchen und die geschichte danach...
19.30 noch baden (währenddessen putze ich ein teil vom bad) oder katzenwäsche (dann putze ich halt nix ), im bad fertig machen, umziehen...
20.00 uhr zeit zum vorlesen, kuscheln, reden....
irgendwann ca. 20.45/21.00 schläft sie
und ich nutzte die zeit von 21.00 bis 23.00 für mich oder mache irgendwas was gerade wichtig ist...
im sommer ist es ein stück anders... weil wir da oft bis abends am baggersee sind ;-)
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Einen wirklichen Tip hab' ich nicht, aber vielleicht das:

Antwort von Lucile am 03.10.2004, 10:21 Uhr

Helfen mit Tips kann ich nicht. Ich überlebe. D.h. inzwischen immer besser, weil die Kinder ja auch grösser werden. Aber das unten hat mir immer wieder geholfen bei allem etwas gelassener zu werden:

*schnipp*
Freund, wenn Du dies Haus betrittst,
vieles nicht ganz sauber blitzt.

Du merkst, daß es hier Kinder gibt,
die man wohl mehr als Putzen liebt.
Da gibt es Spuren an den Wänden
allsamt kreiert von kleinen Händen.

Wir machen das mal später weg, jetzt spielen wir erst mal Versteck.
Spielzeug liegt an jedem Ort, doch eines Tages sind sie fort.
Die Kinder sind uns kurz geliehen,
bis sie erwachsen von uns ziehn.

Dann wird auch alles aufgeräumt,
dann läuft der Haushalt wie erträumt.
Jetzt freun wir uns an unseren Gören
und lassen uns darin nicht stören.
*schnapp*

LG
Lucile

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.