Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von jela.2005 am 22.11.2005, 22:22 Uhr

wie geht es euren kindern????

hallo,bin neu hier und das muss auch so sein ;-) habe schon viele seiten hier gelesen,aber nicht DAS gefunden.frage:was macht ihr mit euren kindern um ihnen DAS alles zu erleichtern?meine tochter(6)leidet ganz doll das ihr papi nicht mehr hier wohnt(seit oktober).erst war sie sehr böse und hat mich ständig provoziert.mittlerweile ist sie oft ganz traurig.und ich glaube sie fühlt sich ANDERS.im kiga zb möchte sie nix dazu sagen,weil sie angst hat die anderen könnten lachen...nehmt ihr professionelle hilfe in anspruch??will alles für sie tun aber das muss auch im rahmen bleiben.wird es mit der zeit besser?oder könnte ich jetzt schon was falsch machen und sie trägt schäden davon...das ist so furchtbar und ich wollte ihr das auch nie antun!!!!was macht ihr da so?? lg

 
7 Antworten:

Re: wie geht es euren kindern????

Antwort von nette36 am 22.11.2005, 22:35 Uhr

Hi...

erstmal schade um dein Mädel das sie das ganze so mitnimmt.Mein Sohn (4) kennt es nicht anders als nur mit Mama...von daher ist er da weniger belastet.Mit seinem Erzeuger hat er keinen Kontakt da der lieber schön weiter neue Kinder in die WElt setzt und sich umd die die da sind einen Scheiss kümmert.

Meiner ist aber laut Kiga ..ein Glückliches Kind auch ohne ,,Papa,,

Wie das mal wird wenn der fragt wegen ..wo ist mein Papa.....tja weiss ich echt noch nicht was ich dem da sagen soll! Bisher fragt er nicht!


Alles gute euch beiden...und in ein paar Monaten siehts besser aus....! ganz bestimmt!

lg yvonne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie geht es euren kindern????

Antwort von riut46 am 22.11.2005, 23:02 Uhr

Sie fragen jeden Tag nach ihrer Mama. Erst jetzt, nachdem ich eine Trennungsbewältigung im Rahmen der FH mache, ist es mir möglich für meine beiden als Ansprechpartner für ihr Trennungstrauma zu fungieren. Ich bin heute froh das ich die Familienhilfe damals, zum Zeitpunkt der Übernahme der Kinder in meine Obhut, mit übernommen habe.

Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie geht es euren kindern????

Antwort von jela.2005 am 22.11.2005, 23:06 Uhr

jaaa,wenn sie noch klein sind und nicht weiter fragen....habe ich schon öfter gehört!vielleicht hätte ich mich eher trennen sollen aber nun ist es so...und ich weiss das ich ich alles tue aber muss ich noch mehr?ich persönlich finde es auch total doof mein schicksal letztendlich jedem(der was mitbekommen hat)mitteilen zu müssen...wie ist es dann bei einem kind.ich möchte halt nur gutes für sie und frage mich ob ich mit ihr professionelle hilfe in anspruch nehemen sollte oder ob das erst recht zu viel für sie ist?? lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie geht es euren kindern????riut46

Antwort von jela.2005 am 22.11.2005, 23:13 Uhr

und wie sah das aus???hast du dir da tipps geben lassen,warst du mit deinen kindern da oder nur du/die ?? sollte ich also doch mal schauen was hier so angeboten wird..möchte nix falsch machen und meine kleine auch nicht zu sehr belasten....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie geht es euren kindern????riut46

Antwort von riut46 am 22.11.2005, 23:25 Uhr

Das ergab sich daraus, dass ich sehr früh Kontakt zum JA aufgenommen habe. Der zuständige Sachbearbeiter hat mir dann die Möglichkeiten aufgezeigt. Meine Frau und ich haben uns dann zusammen für FH entschieden. Die Diplom Sozialpädagogin kann meines Erachtens sehr gut helfen, wenn man das möchte. Ich habe selbstverständlich immer die Möglichkeit diese Hilfe anzunehmen oder auch nein zu sagen. Die Kinder sind unserer Supernanny absolut zugetan :-))

Grüße Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie geht es euren kindern????

Antwort von LoveMum am 22.11.2005, 23:47 Uhr

Hallo!

Ich hatte das "Glück", daß meine beiden Kinder noch sehr klein waren als ich mich von meinem Ex getrennt habe ( eins und zwei Jahre ). Die beiden hat es die ersten Jahre kaum interessiert, daß der Vater nicht mehr da war. Jetzt, sieben Jahre später zeigen sich aber Auswirkungen: Vor allem mein Großer hat Probleme damit, daß sein Vater nicht bei uns ist. Noch dazu kommt, daß der Vater sich nicht ausreichend um die beiden kümmert. Außerdem lebt er in einer neuen Beziehung und einem "neuen" Sohn um den er sich sehr gut kümmert:-(((

Ich versuche, meinen Jungs soviel Liebe wie möglich zu geben. Den Vater kann ich ihnen nicht ersetzen, das weiß ich, aber ich erkläre den beiden immer daß Papa sie unheimlich lieb hat und er immer ihr Papa bleibt.
LG Heike

*Flüster*:Roland, ich hab dir ne Mail geschrieben! Bitte zerfetzt mich nicht!;-)))))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wie geht es euren kindern????

Antwort von salsa am 23.11.2005, 19:15 Uhr

...meine tochter hat mit psychosomatischen beschwerden reagiert ... ich war mit ihr bei einer heilpraktikerin, die gleich neben meinem heilpraktiker ist (sie wollte unbedingt zu einer frau). die heilpraktikerin machte therapie mit ihr ... das hat ihr sehr gut getan ... ich machte meine beim heilpraktiker ... und ... die mediation hat unser kv leider abgebrochen ...
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.