Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kitekatzl am 24.09.2004, 11:07 Uhr

Wer hält mich zurück?

Hallo!
Ich bin ja noch recht neu hier in eurer Runde – nicht mal eine Woche ist es her, dass mein Ex fort ist. Und ich fühl mich sooooo einsam. Klar, da ist mein Söhnchen, mein Ein und Alles. Und zum Glück meine Eltern, weil wir im selben Haus wohnen. Aber sonst? Ich wohn in einem kleinen Dorf, alle alten Freundinnen sind weg, übrig geblieben sind die, mit denen ich mich nicht besonders gut verstehe. Und ich bin eher der verschlossene Typ, ich kann nicht einfach so losziehen und neue Leute kennenlernen.
An und für sich finde ich es ja nicht mal so schlimm jetzt ohne meinen Freund zu leben und unter Tags spüre ich’s auch nicht so, weil ich arbeite. Aber diese Abende, wenn der Kleine schläft und keiner mehr da ist, der mit mir redet...Da geht’s mir so mies, dass ich sogar daran denke, ihm alles zu verzeihen, ihn anzurufen und womöglich noch einen Neuanfang zu versuchen. HILFE! Wer hält mich bloß davon ab!? Ich weiß doch genau, dass ich nie mehr mit ihm zusammenleben könnte und ihn mir nur zurückwünsche, damit ich nicht so allein bin.
Ist irgendjemand da draussen, dem es geht wie mir, mit dem ich mich ein bisschen austauschen könnte und der mich davor bewahrt, zu meinem Ex zurückzukriechen?

Lg Kordula

 
3 Antworten:

Re: Wer hält mich zurück?

Antwort von annikala am 24.09.2004, 12:02 Uhr

Hallo Kordula,

hab auch schon deinen letzten Beitrag gelesen.

Was sollte es dir bringen ihn anzurufen. Er hat ja ne neue!

Du wirst noch lange Zeit so denken. Bei mir ist es nun fast ein Jahr her und ich wünschte manchmal immer noch, dass ich alles rückgängig machen könnte.
Manchmal hat man eben voll die Depriphase aber es kommen auch bessere Zeiten!

Ich hatte gerade vor 2 Tagen so eine Phase, mal wieder.

Ruf ihn nicht an!
Denk nicht an ihn!
Das sage ich mir immer. Er ist mit seinem Leben weitergeganen aber das schlimme ist: Die die zurückgelassen werden haben den Kummer.

Der Typ ist es echt nicht wert.
Kümmert er sich eigenlt. um euren Schatz?

lg annika und kopf hoch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer hält mich zurück?

Antwort von Sophiemaus am 24.09.2004, 12:14 Uhr

Hallo... ich weiß wie es dir geht...ich habe das mehrmals durch... mein Ex ( zum Glück ist er es jetz ) hat mich und meinen kleinen mehrmals sitzen lassen. Ständig hat er mich betrogen, mich verlassen... und dann wollte er plötzlich immer wieder zurück zu mir... Ich habe ihn jedesmal wieder zurück genommen...ich weiß schon garnicht mehr wie oft es war...
Ich habe ihn immer verziehen.... doch mit der Zeit wurde mir klar das es so nicht weiter gehen kann. ich wollte zwar für meinen Sohn die Familie, aber ich konnte nicht damit leben das ich deswegen unglücklich sein muß. Was sollte mein Kind mit soeinem Vater? Er hat sich nie um ihn gekümmert, war ständig nur vor dem Pc, und hatte ständig irgendwas mit anderen Frauen am laufen. Ich konnte das nicht mehr. Und darum hab ich ihn verlassen.Der Weg bis dorthin war sehr schwer für mich, doch ich hab es geschaft. Natürlich die ersten Wochen sind schwer, aber das vergeht. Du mußt dir einfach immer vorhalten wie scheiße der Typ dich behandelt hat, und das du für dein Kind ein besseres Leben haben willst. Wenn du nicht glücklich bist, dann kann dein Kind auch nicht glücklich sein. Liebe Grüße Sophie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wer hält mich zurück?

Antwort von kitekatzl am 24.09.2004, 14:22 Uhr

Ihr habt ja so recht....Letzte Woche hatte ich schon seine Nummer aus dem Handy gelöscht, damit ich nicht in Versuchung komme. Aber leider haben wir ja auch noch geschäftlich miteinander zu tun und werden uns deswegen ab und zu sehen müssen. Und das reisst die Wunden wieder auf...Ich denke, ich werde im Handy seinen Namen, der mit A beginnt in Ar.......ch umbenennen - damit ichs nicht vergess.
Ich weiß ja, daß ich nicht zurück kann. Und wenns so wäre, würde immer wieder das Gleiche passieren - wie bei Sophie. Nein, das will ich wirklich nicht. Soll sich doch meine Nachfolgerin mit ihm herumschlagen. Sie wird die nächste sein, er kann nicht anders.

Wie es mit dem Kleinen läuft, müssen wir erst sehen. Ich hab ihm gesagt, er kann ihn besuchen kommen, in meiner Wohnung und ich verzieh mich für die Zeit. Aber ich werds nicht zulassen, daß er ihn mitnimmt - womöglich zu seiner Neuen. Das ertrag ich nicht. Aber bis jetzt hatten wir das Problem nicht, weil er ihn vor 2 Wochen das letzte Mal gesehen hat.

Dann werd ich mich mal ganz fest zusammenreissen und versuchen, nicht an ihn zu denken...und wenn, dann nur schlechtes.

Danke euch und liebe Grüße
Kordula

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.