Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von xyungeloest am 17.09.2005, 19:11 Uhr

weiss nicht weiter :(

Hallo ihr zusammen..
bin zwar neu hier aber hoffe es gibt hier wen der mir n Rat geben kann.

ich lebe mit meinem Partner seit über 5 jahren zusammen ,haben auch zwei Kinder.
Seit der geburten der Kinder ist mein Selbstbewusstsein im Keller (trau mich nicht mal allein zum einkaufen). Woran es liegt weiss ich nicht :(
Ich kann mich ldeider auch nicht aufrappeln.In der Familie gibt es niemanden der mich Unterstüzt und richitge FReunde habe ich auch nicht.

Mit meinem Partner geht nichts mehr.Er schreit die Kinder nur an,kommt genervt von der Arbeit und geht am Wochenende öfters mal ein trinken.ohne das er bescheid dsagt .Meist ist er erst am nächsten morgen wieder da und denkt ich spiele friede freude eierkuchen.

Er zeigt mir keine Gefühle ausser wenn er mal "rauf" will.

Ich bin mit dem nerven am Ende und möchte aus diesem Leben raus.Ich schaff es einfach nicht:(

Wir haben ein gemeinsames Konto,beziehen teils AG 2. wie soll ich das anstellen.
Wo fang ich an? neue wohnung? aber wie ???
ich brauch dringend Hilfe würde zur not auch ins Mutterkind HAus gehen: Weiss jemand was vorraussetzungen sind um da rein zu kommen?

Ich hoffe jemand hat rat...ich muss mich aufrappeln un d was aus "meinem" leben machen..

hoffe ihr habt einen rat..

die endlos unglückliche julia die mit dem heulen nich mehr aufhört:(

 
12 Antworten:

Re: weiss nicht weiter :(

Antwort von moneSi am 17.09.2005, 20:42 Uhr

Hallo,
da geht es Dir wirklich nicht gut.
Zur Frage Mutter-Kind-Haus: Bestimmte Voraussetzungen mußt Du nicht erfüllen, es hängt insbesondere davon ab, ob noch ein Platz da ist. Bei uns in der Gegend wäre es kein Problem, wenn man hinwöllte, egal aus welchem Grund. Weiß aber nicht, ob es unbedingt nötig ist bei Dir.
Ganz wichtig: Du mußt Dich aufrappeln, mußt aktiv werden und Dir Hilfe suchen.
Hast Du ja mit Deinem Posting schon getan (kannst Dich also doch aufrappeln).
Würde Dir empfehlen:
Suche Dir zunächst einen Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin. Keine Sorge, die Kosten werden über Beratungshilfe, die der Anwalt für Dich beantragen kann, abgedeckt werden. Der Anwalt wird Dich in allen finanziellen und sonstigen Fragen beraten und Du wirst wissen, mit was Du im Falle einer Trennung rechnen darfst. Dann weißt Du auch, welche Wohnung für Euch drin sein wird usw. und kannst - ggf. mit dem Anwalt - einen Plan entwerfen, wie es weitergeht.
Außerdem: Suche Dir mehrere Freunde, wirst sie brauchen. Wenn Du schreibst, Du hast keine...überleg mal, wer einer sein könnte. Du kennst vielleicht einige Frauen aus der Gegend über Deine Kinder, vielleicht doch jemand aus Deiner Familie, vielleicht eine alte Freundin, zu der Du keinen Kontakt mehr hast. Suche Dir dabei jemanden, der fest im Leben steht und etwas Zeit hat. Du mußt dann einen Schritt machen. Gehe auf verschiedene Leute zu und fange an, zu erzählen. Kleine Schritte reichen da schon. Du wirst schnell merken, wo die Chemie stimmt und wo nicht. Vielleicht verlange ich damit viel von Dir. Vielleicht hilft es Dir, wenn Du wütend wirst: Wütend auf diese Untätigkeit und Angst in Dir, die Dich bislang behinderte. Beschimpfe mal das in Dir, was dafür sorgt, dass Du Dein Leben verlierst. Denke zurück an eine Zeit in Deinem Leben, als noch alles in Ordnung war. Wie hättest Du Dich damals verhalten? Finde Dich wieder und marschiere los.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas Mut machen und helfen

Gruß Mone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(

Antwort von berita am 17.09.2005, 22:13 Uhr

Hallo,

fuehl dich mal gedrueckt, wenn du magst.

Ich wuerde erstmal ins Telefonbuch schauen und beim Frauenhaus anrufen. Weiss nicht, was die fuer Aufnahmekriterien haben, koennte mir aber vorstellen, dass man da in einer Notlage sein muss. Ist dein Mann denn gewalttaetig? Wenn nicht, koenntest du ja "einfach" ausziehen - vorher wuerde ich mich beim Sozial- oder Arbeitsamt erkundigen, welche Leistungen dir zustehen und wie gross die Wohnung sein darf, die du beziehen kannst. Aber rausgehen musst du dafuer natuerlich. Vielleicht findest du doch jemanden, der mit dir zusammen geht? Langfristig wuerde ich dir zu einer Therapie raten wegen deiner Aengste (und Depressionen?). Natuerlich sind deine Lebensumstaende nicht schoen, aber vieles kommt sicher auch aus dir selbst und ein Psychologe kann dir bestimmt weiter helfen.

Alles Gute
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(

Antwort von xyungeloest am 18.09.2005, 4:40 Uhr

hey danke das ihr da seid...


auch heute nacht hab ich wach gelegen denn mein freund kam wiedermal nicht nach hause.Ich weiss nu ich kann nicht mehr ich will weg von dem.Er ist nich gewalttätig aber er hat eine verbale aggressive art die er mich und die kinder spüren lässt.Mein grosser hat sich leider schon ein teil davon abgeguckt und umso anstrengender ist es dies immer wieder auszubügeln.


Da ich immer auf meinen Freund abhängig war konnte ich nicht wirklich freundschaften aufbauen tja un nu sitz ich eben allein da.

Ich werde mich an ein Mutterkind haus wenden und hoffe ich habe da chancen.Ohne hilfe kann ich nicht mehr...meine Kräfte sind leider am ende.
Ich glaube auch das ich als alleinerziehende besser auskommen würde doch es tud so weh diesen weg zu gehen und ich beneide all diese alleinerziehenden die es geschafft haben..+++top+++

gruss
julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(

Antwort von Yasemina am 18.09.2005, 6:57 Uhr

Sorry, mich erstaunt jedes Mal, wie hier leichtfertig sofort zur Trennung geraten wird. Hat denn das Alleinerz. sein für Euch nur Vorteile?
Also, an Dich xy, ich würde Dir eher raten, Deine eigenen Probleme in den Griff zu bekommen. Vielleicht ist Dein Mann eher von Deinem Verhalten überfordert und weiss einfach nicht weiter. Ich denke, dass Du Dich bis heute nicht mit Deiner Rolle als Mutter anfreunden konntest, von daher ist es ganz wichtig, dass Du so schnell wie möglich mit einer Therapie anfängst und nach den Ursachen suchst. Vielleicht war Deine eigene Kindheit eher problematisch? So war es jedenfalls bei mir und deswegen hatte ich bei meinem ersten Kind auch Probleme, die ich nur mit Hilfe bewältigen konnte. Seitdem geht es mir gut. Ich möchte Dir Mut machen, mit Deinem Partner gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Ihr müßt erstmal wieder zueinander finden. Eine Trennung wäre in Deinem Fall katastrophal- so würde Dein einziger Anhaltspunkt auch noch weg fallen. Du musst wieder raus- raus ins richtige Leben.
Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass es Dir bald besser geht, ich weiss genau, wie Du Dich fühlst,
Y.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(

Antwort von xyungeloest am 18.09.2005, 7:15 Uhr

ich habe keine Probleme mit meinen Kindern sobald ich alleine mit Ihnen bin komme ich super mit ihnen aus.Da gibt es kein Problem..meine Kinder sind mein "ein und alles" und ich möchte das sie eine glückliche Kindheit haben. Der Vater beschäftigt sich so gut wie nie mit ihnen und glaub mir das Thema habe ich mit Ihm schon tausend mal durchgekaut. Er kann mit den Kindern nix anfangen und sieht den grund um rumzuschreien.
Ich bin die jenige die kämpft um alles zu retten,leider kommt von ihm nichts zurück...
Es gab ein beispiel,war gestern...Mein grosser fragte mich...wo ist denn Papa hin?(er hatte sich in anderes Zimmer verkrochen weil er kein Bock hatte zum reden) ich sagte zu meinem Sohn..ich weiss nicht,geh dochma nachschauen ..Er ging dann durch die Wohnung und aufeinmal hörte ich ihn weinen.Ich guckte nach..mein Freund lag im Bett(wach) mein Sohn neben dem Bett. Als ich fragte warum weinst denn..."papa will seine Ruhe haben" da kamen mir die Tränen..Mein grosser sucht die Nähe und er schiebt ihn ab..
Es ist tot-traurig auch wenn es keiner nachvollziehen kann...ich muss da weg..


Ps. ich hatte eine Wundervolle Kindheit :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(

Antwort von kori am 18.09.2005, 8:01 Uhr

guten morgen, julia

ich wünsch dir erst mal viel kraft und mut. kenn mich (gott sei dank) nicht aus eigener erfahrung, sonder von den erfahrungen meiner schwester gefühlsmäßig damit aus. sie wird auch nur klein gemacht und angeschnauzt und deren tochter, 4 jahre nutzt das ganz schön aus. mir tut es immer weh, wenn ich sehe, wie sie die zwei gegeneinander ausspielt. sie bringt die kleine ins bett, sie weint, er holt sie wieder raus, und ist der liebe papa. sie schläft immer noch nicht in ihrem bett...

wie wäre es mit pro familia? weiss, das die auch helfen in solchen fällen.

ist dein mann vielleicht eifersüchtig?
das gefühl hab ich nämlich oft bei meinem schwager, denn verlieren möcht er meine schwester auch nicht.

ganz liebe grüße und sei stark

m

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(

Antwort von xyungeloest am 18.09.2005, 8:17 Uhr

morgen :)...

meinst pro familia? na ich werd mich erstma im net schlau machen.Aber ich denke ein Mutter Kind haus ist grad am besten für mich geeignet.
Ma schauen....

bei deiner Schwester ist das ganz anders wie bei mir...mein freund hat irgendwie sein eigenes Leben...mh wir werden da nich so einbezogen.

Danke für deine Worte.Ich werd ma sehen ob ich morgen starte und irgentwas erreiche :)

Wünsch natürlich auch deiner schwester alles gute das sich das bei den beiden wieder einrenkt..
lieber gruss
julia,deren Mundwinkel langsam wieder nach oben gehen ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(

Antwort von Yasemina am 18.09.2005, 15:40 Uhr

Hallo Julia,
wenn Du mit Deinen Kindern gut klarkommst, warum schreibst Du dann das:

"Seit der geburten der Kinder ist mein Selbstbewusstsein im Keller (trau mich nicht mal allein zum einkaufen). Woran es liegt weiss ich nicht :(
Ich kann mich ldeider auch nicht aufrappeln"

Wenn man sich nicht mal allein zum einkaufen traut, stimmt da einiges nicht. Warum ist das so? Warum ist Dein partner gereizt?
Du denkst, wenn Du ihn aus Deinem Leben "ausschließt", sind auch Deine Probs passé- das wird leider nicht so sein. Wo liegen die wirklich Probleme?
PS das mit der Kindheit war nur ne vermutung. Sorry. Freue mich, dass es bei Dir nicht so war!!!

Alles Gute und such Dir Hilfe- ich denke, dass bei Dir auf jeden Fall ne Depression oder Angststörung die Ursache ist. Sich nicht ins öffentliche Leben zu "trauen" ist nicht normal und muss behandelt werden.

Grüße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(

Antwort von kori am 18.09.2005, 19:27 Uhr

hallo yasemina, du kleiner hobbypsychologe. ganz schön mutig, ihr gleich auf jeden fall eine depression unterzuschieben... damit wäre ich vorsichtiger. ein mensch kann ganz schön am ego kratzen, wenn man immer wieder nieder gemacht wird. das hat nichts mit depression zu tun. hilfe brauch sie alle mal, aber sie sucht ja schon,und sich hier zu melden, ist ja schon ein erster schritt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(@Kori

Antwort von Yasemina am 18.09.2005, 19:41 Uhr

Hi Kori, wenn- dann HobbypsychologIN- da lege ich Wert drauf, Danke!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(@Kori

Antwort von kori am 19.09.2005, 10:42 Uhr

Sorry, Yasemina, wollte dir deine Weiblichkeit nicht absprechen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: weiss nicht weiter :(

Antwort von dajo258 am 24.09.2005, 16:11 Uhr

Hi,

ich kann dich so gut verstehen und finde es gut, daß du etwas unternehmen willst. Tu etwas, sonst gehts du kaputt,auch wenn es sehr schwer ist. Ich selber kenne das seit 14 Jahren und hatte bis jetzt nicht den Mut etwas zu unternehmen. Mein Mann ist der Meinung, er tut genug wenn er fürs Finanzielle sorgt.Auf der einen Seite liebt er seine Kinder, auf der anderen Seite aber zeigt er keinerlei Interesse an Schule, Sportveranstaltungen, Geburtstage, eben an allem was nichts mit seiner Arbeit zu tun hat.
Ich wünsche Dir viel Kraft
Dajo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.