Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Stiff am 17.07.2004, 7:01 Uhr

Was kann ich beim Sozialamt geantragen?

Hallo,da ich verlassen wurde usw. bekomme ich nun erst mal Sozialhilfe.Leider erzählen die einem ja gar nix.Jetzt habe ich von einer Freundin gehört,man kann noch so manches dazu beantragen,wie Zahlund der Versicherungen,Kleidergeld...Wer kennt sich damit aus und kann mir Tipps geben was ich beantragen kann?Ich komme mit meinem Geld überhaupt nicht aus.Kann aber leider noch nicht wieder arbeiten.
Danke

 
6 Antworten:

Re: Was kann ich beim Sozialamt geantragen?

Antwort von sweety28 am 17.07.2004, 7:51 Uhr

Guten Morgen ;)
Du bekommst das kleidergeld erst wenn Du schon 6 Monate Sozi beziehst.Ab Januar nächsten Jahres fällt das leider ALLES weg sprich die ganzen EINMAL-ZAHLUNGEN wie Kleidergeld gibt es dann NICHT mehr :-(
Du kannst beantragen da das Du n Zuschuss zu Deiner telefonrechnung bekommst - glaub 8 Euro pro Monat oder so ist das
GEZ wird übernommen (musst auch beantragen)
Kindergartenplatz zahlen die
Krankenversicherung zahlen die
Deine Miete wird gezahlt
Wohngeld kannst de beantragen
Möbel je nachdem was Du hast...Bett für`s Kind,für Dich,Matratzen,Bettdecken,Bettwäsche falls Du alles hast aber kein Geld geb an er hätte so ziemlich alles mitgenommen weil`s seins war und Du hättest nu nix mehr (natürlich wegpacken die Sachen dann weil die kommen unter Umständen zum schauen) dann bekommst de da auch Geld
Zur Einschulung bekommst de Schulranzen,Schultüte,Schuluntensilien (alles beantragen)
N Fahrrad kannst de beantragen und und und ;)
Ansonsten mal bei www.sozialhilfe-online.de schauen und da den Leitfaden da steht ALLES drin...
Viel Glück und alles Gute
Sweety

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kleidergeld

Antwort von Wilke am 17.07.2004, 8:15 Uhr

Hallo

Lebe seit November von Sozi und hab direkt im Dezember Kleidergeld bekommen und im Mai nochmal für den Sommer.

LG
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleidergeld

Antwort von Sivi82 am 17.07.2004, 10:10 Uhr

Hallo,
ich glaube, das ist von Gemeinde / Stadt zu Gemeinde / Stadt unterschiedlich, ab wann man was bekommt. Ich habe auch erst nach 6 Monaten Anspruch gehabt. Einfach beantragen, mehr als ablehnen können die nicht...:-)

LG Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @sweety28

Antwort von Jana am 17.07.2004, 18:33 Uhr

Hallo!

"...falls Du alles hast aber kein Geld geb an er hätte so ziemlich alles mitgenommen weil`s seins war und Du hättest nu nix mehr (natürlich wegpacken die Sachen dann weil die kommen unter Umständen zum schauen) dann bekommst de da auch Geld..."

Ich finde Deine Einstellung wirklich ekelhaft.
Derartige Schmarotzer (und davon gibt es wahrscheinlich nicht wenige) sollte man UMGEHEND in gemeinnützigen Einrichtungen o.ä. arbeiten lassen oder die Bezüge drastisch kürzen.
Es muß einfach viel, viel mehr kontrolliert werden!!!
Traurig, soetwas - bald sind wir alle völlig pleite!

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @jana

Antwort von MartinaB am 18.07.2004, 18:32 Uhr

Da muss ich dir recht geben. Ich kenne auch so eine. Die Ex meines Mannes hat mir mal genau aufgelistet was sie im Monat für sich und 2 Kinder zur Verfügung hat. Ich bin bald umgefallen. Die hat 300 Euro mehr als wir zu viert. Das ist doch nicht richtig. Dann grinst sie auch noch frech und fährt sogar in den Urlaub von dem Sozi Geld. Ich war stinkesauer. Vor allem arbeiten will die nicht. Ihr geht es doch gut kommt da die Antwort. Und Papa zahlt auch kräftig. Bekomt Unterhalt von meinem Mann und einem anderen Papa. Habe gar nicht richtig geschaltet. Hätte sagen sollen wenn sie so viel Geld hat dann könnte sie ja Unterhalt für ihren großen zahlen. (wieder ein anderer Papa). Nein sie kassiert nur für den großen zahlt sie nichts.

Der deutsche Staat spart am falschen Ende. Nichts gegen Sozi-Empfänger. Aber so welche die das extrem ausnutzen über viele Jahre denen sollte man den Riegel vorschieben.

Gruß Martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @jana

Antwort von Petra-Tina am 23.07.2004, 19:30 Uhr

Also ich find so ne Einstellung auch nicht in Ordnung. Es gibt Leute die kein schlechtes Gewissen haben und abstauben was geht und dahingehend richtige Experten sind.

Ich stand total vor dem Nichts, hatte eine leere Wohnung, keine Möbel, kein Geld usw. Als ich auf dem Amt war konnten die mir den Monat nicht weiterhelfen da in dem betreffenden Monat als mein Ex die komplette WOhnung leergeräumt hat, das Mutterschaftsgeld der Krankenkasse noch angerechnet war und ich ein zu hoches "Einkommen" hatte. Einfach lachhaft!

Es blieb mir nichts anderes übrig als einen Kredit bei der Bank aufzunehmen da ich nicht erst noch wochenlang ohne Küche und Co mit einem Neugeborenen verbringen konnte. Jetzt muss ich von meiner Sozialhilfe monatlich auch noch eine Kreditrate von 130 € abtragen, was echt weh tut.

Ich habe mit dem Amt hier in Lippstadt keine guten Erfahrungen in der Sache gemacht und versuche mir selbst zu helfen in dem ich einiges über Xbay verkaufe.

Der Spruch "hilf dir selbst, sonst hilft dir niemand" scheint mir als alleinerziehende Mami leider zu wahr :o((

Tina, die einen Hals wegen solcher Schmarrozzer bekommt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.