Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von dane84 am 13.03.2005, 0:20 Uhr

Warum ist es so schwer?

Hallo zusammen,

mein freund hat mich sitzen gelassen mit meiner 3 Monate alten Tochter. Er meinte er könne die Verantwort nicht ertragen, dafür wäre er noch zu jung...
Doch was is mit mir? Fragt mich einer ob ich die Kraft habe. Es ist doch auch sein´Kind. Warum hat er sich damals dann für uns entschieden. Will nicht alleine sein. Habe keine Kraft mehr. Niemand der mal für mich da ist. Nur meine kleine Tochter ist da....

Was führ Erfahrungen habt ihr?
Wie kann ich das schaffen???

Danke Dane

 
5 Antworten:

Re: Warum ist es so schwer?

Antwort von spot am 13.03.2005, 8:00 Uhr

Hey,
heute ist ein guter Tag für mich, heute habe ich die Kraft alles durchzustehen.
Gestern war es anders, ich will damit sagen, es geht immer auf und ab......
Du mußt schauen, das es Dir gut geht,
ich z.B. habe mich im Fittness Studio
angemeldet, damit ich mir den Frust von der Seele laufe, und gleichzeitig unter Leute komme.
Mein Mann habe ich letzt Woche rausgeschmissen, wir haben 2 Kinder und der große dreht ganz schön auf, alles muß ich auffangen, ich muß die Fragen beantworten, ich muß den Kinderfrust aushalten, ich habe die ersten Nächte die Kinder mit im Bett gehabt..... Er????? Verantwortung liegt wohl zum größten Teil bei mir, ich bin am überlegen eine Mutter-Kind-Kur zubeantragen, habe schön gehört, das es eine große Hilfe ist.
Also Kopf hoch, und so ganz alleine bist Du nicht, und vorallem bist Du ein wertvoller Mensch, der eine Tochter hat,
um die er sich kümmern darf, Dein ExPartner bekommt doch garnicht jeden Entwicklungsschritt mit, ein klarer Vorteil für Dich!!!!!!
Fhle Dich ganz feste von mir gedrückt, und ich gebe Dir ein Teil meiner (heute mal) großen Kraft.
LG
Spot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum ist es so schwer?

Antwort von Petra-Tina am 13.03.2005, 10:34 Uhr

Hallo Dane,

meiner hat mich 3 Monate vor der Geburt unseres Sohnes (auch ein Wunschkind) im Stich gelassen und kümmert sich kein bisschen.

Die Erfahrungen die ich gemacht habe ist das du als Frau und Mutter völlig auf dich alleine gestellt bist. Das blödeste was man tun kann ist einem Kerl/dem Erzeuger nachzutrauern. Auch mein Ex hat damals ständig gesagt wie sehr er mich doch liebt und mich immer wieder zurück geholt wenn ich die Schnauze voll hatte und "abgehauen" bin (vor der Geburt). Heute weiss ich das all seine Worte nichts als Lügen waren.

Viele Leute halten an Beziehungen fest aus der Angst vor dem Alleinsein. Das ist aber der völlig falsche Grund für die Beziehung. Genies die Zeit mit deiner kleinen Süssen, in der Zeit verändern sich die Kleinen so wahnsinnig und es wird um so älter sie werden, umso schwieriger.

Mein Sohn wird im April 2 Jahre alt und ich bin manches mal völlig fertig mit den Nerven. Rückhalt hab ich im Grunde keinen, keine Familie hier und auch sonst ist mein Sohn alles was ich habe.

Hast du Freunde in deinem Umfeld die dir unter die Arme greifen können oder überhaupt für dich da sind? Oft hilft es auch schon bissle sich einfach den Frust von der Seele reden zu können.

Freu dich das der Kerl weg ist, denn auf solche Menschen wird nie verlass sein. Deine Tochter und du seid ein Team und das ist verdammt viel wert.

Fühl dich lieb gedrückt.

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum ist es so schwer?

Antwort von julie39 am 13.03.2005, 14:11 Uhr

Hallo dane84!

Ich weiß wie es dir geht, denn mir geht es nicht anders. Ich wurde vor einem halben Jahr von meinem Mann sitzen gelassen mit meinem 2 jährigen Sohn. Ich habe noch heute wenig Kraft aber es geht weiter... ich weiß das hilft dir jetzt nicht aber ich will dir nur damit sagen das ich dich verstehe und du in wirklichkeit das nicht alleine durchmachst. Ich weiß wie es ist alleine zu sein ohne es zu wollen. auch wenn man Freunde hat den Partner den man liebt und den vater des kindes kann keiner im moment ersetzen. Mann ist alleine obwohl man unter leute ist das meinst du nicht wahr? Das Gefühl lässt irgendwann nach glaub mir. Alleine ist man eigentlich gar nicht du hast wenigstens dein kind auch wenn es im moment schwer ist. Wenn du wirklich darüber nachdenkst ist es doch ein Glück das man wenigstens diese Freude noch hat oder? Mir geht es so die kleinen hände die einen brauchen seh es so. Ich bin selbst noch am kämpfen mein leben in den griff zu kriegen und es ist schwer aber auch du schaffst es weil wir eine aufgabe haben für unser kind. Ich versuche es im moment auch mit Fitness. Hast du überhaupt jemanden der mal auf dein Kind aufpassen könnte? Was hälst du davon wenn wir uns per E-mail schreiben. Ich denke es würde dir vielleicht helfen. Einen ganz lieben gruß an dich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum ist es so schwer?

Antwort von dane84 am 13.03.2005, 17:10 Uhr

Würd mich sehr freuen!!!Hier Meine EMail Adresse superdane16yahoo.com Dank dir für deine Worte. Würde mich freuen mehr von dir zu lesen zu können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warum ist es so schwer?

Antwort von julie39 am 13.03.2005, 21:08 Uhr

hallo dane,

hab versucht dir eine e-mail zu senden es ging leider nicht meine e-mail lautet julie39@freenet.de vielleicht klappt es ja bei dir würde mich sehr darüber freuen... ich hoffe dir geht es heute abend ein wenig besser einen lieben gruß an dich

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.