Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nina3 am 24.07.2004, 8:41 Uhr

Vom Herz und dem Verstand!

Mein Verstand sagt mir: "Langsam wird es wieder Zeit mal eine feste Beziehung zu führen und wenigstens ein wenig Einsatz dafür zu zeigen, dass diese auch dauerhaft hält".
Mein Herz sagt mir: "Wenn überhaupt, dass muss es Mr. Perfect sein. Fang nicht wieder was halbherziges an, wo du vorher schon Zweifel hegst!"

Mein Verstand sagt mir: "Wäre nicht schlecht, wenn er wenigstens eine vernünftige Arbeit hätte. Geld regiert nun mal die Welt!"
Mein Herz sagt mir: "Du willst doch nicht so oberflächlich sein und dir nach dem Aspekt einen Mann suchen?"

Mein Verstand sagt mir: "Lass alte Dinge ruhen, zergrübele dir nicht mehr den Kopf über Dinge, die du nicht ändern kannst!"
Mein Herz sagt mir: "Lass es mich nur noch einmal durchspielen, was gewesen wäre, wenn....."

Mein Verstand sagt mir: "Es ist keine Schande andere Leute mal um Hilfe zu bitten!"
Mein Herz sagt mir: "Nein dafür bist du zu stolz, du hast es dir allein eingebrockt, da musst doch auch alleine durch."

Mein Verstand sagt mir: "Du hast eine große Wohnung, sei zufrieden damit, mehr ist eh nicht drin!"
Mein Herz sagt mir: "Ich will wieder in einem Haus für mich ganz allein wohnen, ich fühle mich hier nicht wohl!"

Mein Verstand sagt mir: "Du musst arbeiten, um deine Kinder zu ernähren!"
Mein Herz sagt mir: "So gern würde ich weiter studieren!"

Mein Verstand sagt mir: "Sitz hier nicht dumm rum und schreib, es gibt heute so viel zu tun!"
Mein Herz sagt mir: "Ich will nur noch 1 Stunde hier sitzen und ein bissel Kraft tanken!"

Mein Verstand sagt mir: "Du kannst das alles was du im Moment schaffst nicht auf Dauer die nächsten 15 Jahre allein durchziehen!"
Mein Herz sagt mir: "Da hast du ausnahmsweise mal verdammt Recht!"

 
5 Antworten:

Re: Vom Herz und dem Verstand!

Antwort von DorisL am 24.07.2004, 10:29 Uhr

Hallo Nina,

anscheindend führen dein Herz und dein Verstand ähnliche Gespräche miteinander wie bei mir ;-).

Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

Doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vom Herz und dem Verstand!

Antwort von matiz am 24.07.2004, 10:55 Uhr

Hi Nina :-))))

Ich verstehe Deinen Text sehr gut!

Mir gehts - wenn auch nur teilweise - ähnlich wie Dir ... nur will ich nicht unbedingt wieder in einem Haus wohnen ;-)
Sowas war für mich auch mal wichtig, mittlerweile sind mir aber andere Dinge wichtiger.

Wenn das Herz stimmt, wäre es mir auch egal, ob mein Partner z.B. arbeitslos ist oder nicht.

In dem Sinne :-)

LG, matiz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Vom Herz und dem Verstand!

Antwort von Petra-Tina am 24.07.2004, 11:42 Uhr

Hallo Nina,

wie wahr wie wahr...

Ich sehs an mir wie viel Wert ich mittlerweile auf einen Partner mit einem guten und geregeltem Einkommen lege. Ich war nie materialistisch eingestellt und hab mich nie von einem Kerl "aushalten" lassen. Seit aber mein kleiner Fratz da ist, sieht das ganze anders aus. Ich könnte im Moment keine Beziehung zu einem arbeitslosen oder dergleichen eingehen weil ich mir von einem Mann derzeit doch irgendwo finanzielle Rückendeckung wünsche. Zumindest bis ich wieder meinen Job habe, was aber noch anderthalb Jahre dauern wird :o((

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

RE. @Petra-Tina

Antwort von Nina3 am 25.07.2004, 9:02 Uhr

Hallo Tina!

Hm, nur mal so am Rande erwähnt, ich habe es wirklich versucht, einen "netten, lieben" und wohlhabenden Mann auch kennengelernt. Er hat meine Kinder gemocht, mich vegöttert.
Aber und nun kommt das große "aber" er war halt wirklich nur nett und lieb, mehr Gefühle konnte ich nicht aufbauen, obwohl er auch äußerlich wirklich ansprechend war.
Tja, aber sein Gerede über irgendwelche Segelflugzeuge, andere Hobbys (die so gar nicht zu meinen passten) und seine Arbeit, es ging mir einfach nur auf die nerven. Ich dachte: "Nee, das ist nicht deine Welt, dass geht ja alles mal gar nicht!" Ich habe dann in dem Moment, als er mich seinen Eltern vorstellen wollte ganz akut die "Notbremse" gezogen.
Na ja, man soll die Hoffnung nicht aufgeben, dass es so jemanden noch mal in "passiger" für mich gibt. Also sehr zum Unverständnis meiner Umwelt, habe ich es nicht übers Herz gebracht, mich auf sowas einzulassen.

Das Gegenbeispiel mit dem armen "Arbeitslosen" (nicht abwertend gemeint! Das kann schliesslich jeden von uns betreffen!!), ich denke auch das könnte ich nicht mehr schaffen. Mein Ex, mit dem ich 7 Jahre zusammen war hatte aus seiner Ehe mal locker flockig gut 40.000 DM Schulden mitgebracht. Es war 7 Jahre lang ein einziger Kampf mit Ämtern, Behörden, Anwälten, Gerichten, Jugendamt. Es war teilweise eine sehr schlimme Zeit, denn obwohl wir beide gearbeitet haben, es dauerte lange, bis "Land in Sicht" war. Ich denke sowas würde ich mir heute bewusst nicht noch mal antun können.
Ich könnte mir nicht "absichtlich" noch mehr Kummer und Sorgen aufhalsen, dann würde ich lieber weiter mein "eigenes Ding" durchziehen.


LG Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: RE. @Petra-Tina

Antwort von Petra-Tina am 25.07.2004, 10:40 Uhr

Hallo Nina,

ich kann das nur zu gut verstehen das man sich nicht noch mehr Sorgen aufhalsen möchte. Einfach hat man es ja auch als alleinerziehende Mami wirklich nicht.

Ich find es halt einfach schade das man dem finanziellen Punkt so viel Gewicht vergibt, das ein "arbeitsloser" in dem Sinn keine Chance hätte, egal wie toll er wäre. Da würde bei mir der Kopf gleich alle Sorgenlämpchen anschmeissen. Schade eigentlich.

Ich hab Angst das ich, wenn ich, wie in meinen Fall, keinen der beiden Männer eine Chance geb, nicht wieder jemandem begegne der mir nochmal solche Gefühle entgegenbringt.

Daran, vielleicht nochmal die grosse Liebe zu finden und diesen Mann dann zu heiraten, glaub ich schon gar nicht mehr :o((

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.