Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von 1704 am 31.08.2005, 15:24 Uhr

verzicht auf Unterhalt??

also: mein ex hat nie freiwillig einen cent Unterhalt für meien beiden großen gezahlt. manchmal hab ich dann was durch Lohnpfändung bekommen. er ist Säufer , arbeitslos und seit einer Woche in einer Suchtklinik. Jetzt habe ich heute Post von seinem Anwalt bekommen. Die fordern mich auf ich solle zustimmen, das der unterhalt auf 0 euro geändert wird. weil er ja nicht arbeitsfähig ist. Ist das überhaupt rechtens?? den anspruch haben die Mädchen doch trotzdem. Wer weiß vielleihct hat er ja mal irgendwann geld und ich kann seine Schulden eintreiben- davon geh ich natürlich nicht aus.
Ach ja. dann haben sie noch geschreiben- udn wenn er wieder in der lage ist zahlt er natürlich udn wird freiwillig auf mich zukommen!! Gelächter!!Deshalb musste ich ja bisher immer die gerichtsvollzieherin zu ihm schicken. grüße bille

 
7 Antworten:

Re: verzicht auf Unterhalt??

Antwort von Murmeline am 31.08.2005, 15:28 Uhr

Bloß nicht unterschreiben! Die Kinder haben auch weiterhin einen Unterhaltsanspruch und dieser verjährt nicht! Leg das Schreiben am besten dem Jugendamt vor und lass Dich dort beraten!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verzicht auf Unterhalt??

Antwort von RainerM am 31.08.2005, 15:56 Uhr

hi,
nicht unterschreiben.

Allerdings kann er, wenn er tatsächlich leistungsunfähig ist, eine Abänderung des Unterhaltes vor Gericht erwirken.

Nur einen freiwilligen Verzicht würde ich nicht unterschreiben, da das evtl. auch so gesehen werden könnte, dass du an Stelle des Vaters die Unterhaltspflicht übernimmst (->Freistellung).

Gruss

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verzicht auf Unterhalt??

Antwort von SassyS am 31.08.2005, 18:10 Uhr

und: check mal das jugendamt wegen unterhaltsvorschuss für deine kids!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Niemals

Antwort von Angelika49 am 31.08.2005, 20:45 Uhr

unterschreiben!!!!!!!

Unterhaltsschulden sind Ehrenschulden und die verjähren nicht.

Würde ich nieeee machen.

LG Angelika

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Niemals

Antwort von RainerM am 01.09.2005, 9:06 Uhr

hi,
auch Unterhaltsrückstände verjähren.

Und eine Abänderung kann er, wenn er das vor Gericht glaubhaft machen kann, auch errreichen.

cu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: verzicht auf Unterhalt??

Antwort von Gerald am 04.09.2005, 6:52 Uhr

NIEMALS !
Die Aufforderung zum Verzicht auf Kindesunterhalt ist Sittenwidrig.

Das durfte ser hochintelligente Anwalt meiner noch schlaueren Ex erfahren nachdem der das von mir verlangte....

Der Brief den der von der Anwaltskammer erhielt war etwa 8 mal dicker als sein Geschmiere an mich

Und meine holde Verflossene bekam wieder mal besuch vom Gerichtsvollzieher

LG Gerald

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Niemals

Antwort von Gerald am 04.09.2005, 6:55 Uhr

In der Regel sind Unterhaltstitel 40 Jahre lang rechtsgültig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.