Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lisa9588 am 23.03.2023, 12:29 Uhr

Umgangsrecht Kind 1,5 Jahre

Hallo zusammen,

ich bin ehrlich gesagt total verzweifelt. Mein Mann und ich sind nun seit einem 3/4 Jahre getrennt. Die ersten 2-3 Monate nach der Trennung hat er sich gar nicht um den kleinen gekümmert bzw auch nur Interesse gezeigt.
Die letzten Monate hat sich sein Interesse und Umgang auf 3-4 Stunden im Monat erhöht (2 Mal im Monat 1 -2 Stunden).
In dieser Zeit kommt er auch ausschließlich zum spielen. In dieser Zeit spricht er auch nicht wirklich mit mir, was dazu führt, dass er keinerlei Informationen über den kleinen erhält. Er denkt weder an trinken, essen noch wickeln (hat er nicht mitbekommen). Immer wieder treten Situationen auf, wie zb dass er den kleinen mit einer Gabel im Mund toben lässt oder andere gefährliche Situationen entstehen, in denen ich eingreife.
Bisher finden die Besuche ausschließlich bei uns zu Hause statt.

Vor einer Woche fragte er mich nun aus dem nichts, wann er den kleinen endlich Mal mitnehmen könnte. Ich war total überrumpelt und wusste absolut nicht wie ich darauf reagieren sollte.

Meine Bedenken beschränken sich ausschließlich auf das Wohlergehen unseres Sohnes. Ich habe Panik, bei dem Gedanken, dass unser Sohn bei ihn ist und ich im Fall der Fälle nicht eingreifen kann. Zudem bin ich überzeugt, dass die Bindung der beiden nicht ausreicht, dass sich unser Sohn wohl fühlt, wenn ich nicht da bin. Sein Papa ist davon überzeugt, dass die Bindung ausreicht, beachtet dabei jedoch nicht dass der kleine so fröhlich und gelassen ist, weil es seine gewohnte Umgebung ist und er immer wieder zu mir kommen kann (was er definitiv auch tut).
Ich möchte dem kleinen den Umgang mit seinem Vater auf keinen Fall verwehren, bin aber überzeugt, dass er einfach noch zu klein und die Bindung zu unsicher ist, um mit ihm alleine mitzugehen.

Ich erhoffe mir bitte irgendeinen Rat, wie ich mit der Situation umgehen kann/soll.

 
3 Antworten:

Re: Umgangsrecht Kind 1,5 Jahre

Antwort von Lena_1922 am 23.03.2023, 15:29 Uhr

Dann schick die beiden doch erstmal ein paar Stunden an die frische Luft.
Das Kind kennt seinen Vater - ihr habt fast ein Jahr zusammen gewohnt.
Lenk dich in der Zeit ab und mach was für dich - geh zum Sport, Shoppen, zum Friseur...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umgangsrecht Kind 1,5 Jahre

Antwort von Zebratiger am 23.03.2023, 20:48 Uhr

Ich würde auch vorschlagen, dass die beiden erstmal zusammen rausgehen sollen.
Das kann ja auch erstmal in deiner Umgebung stattfinden, das ist dann ja auch gewohntes Umfeld für den Kleinen. Das kann man dann ja ausbauen. Ich denke es ist für den Bindungsaufbau von Vater und Sohn auch besser, wenn sie mal was alleine unternehmen und du dich nach und nach komplett aus dem Umgang rausziehst.
Ich denke der Vater wird auch nur so lernen, was sein Sohn so braucht und dann irgendwann selbst wissen, wann gewickelt werden muss, an Essen und Trinken etc. Denken. (Das kannst du ihm anfangs ja auch noch mitgeben).
Wie war das denn als ihr zusammen gewohnt habt? War er da nie mit dem Kind mal alleine?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Umgangsrecht Kind 1,5 Jahre

Antwort von auf der Reise am 27.03.2023, 21:18 Uhr

"Meine Bedenken beschränken sich ausschließlich auf das Wohlergehen unseres Sohnes. Ich habe Panik, bei dem Gedanken, dass unser Sohn bei ihn ist und ich im Fall der Fälle nicht eingreifen kann."

Nix für ungut, aber entweder hast Du übertriebene Ängste ("Panik"?!) oder es geht Dir doch nicht ausschließlich um den Sohn, was bei Ex-Partnern ja nun nicht unüblich ist. Vermutlich sogar beides ein bißchen.

Bring dem Vater halt bei, was der Sohn braucht - laß ihn wickeln, füttern, zu Bett bringen, ihn umziehen usw. (alles komplett ohne Dich im gleichen Zimmer). Sag ihm klar, was Du erwartest, bevor Du den Sohn länger ihm mitgibst.

Dann schick die beiden an die frische Luft. Zeiten steigern, quasi wie bei einer schon fortgeschrittenen Eingewöhnung. Wird Dein Kind schon fremdbetreut? Dann kennt Ihr beiden das ja schon.

Und wenn das alles klappt, klar, darf er ihn mitnehmen. Er ist der Vater. Er muß nicht perfekt sein, er darf Fehler machen. Gabel im Mund? Nein, nicht gut. Aber ich wette, er ist nicht der einzige Vater, der so etwas nicht im Blick hat. Gib ihm eine Chance zu lernen. Und ja, kann sein, er muß eines Tages mal in die Notaufnahme mit Eurem Sohn. Vielleicht weil er unaufmerksam war... oder vielleicht, weil es einfach Pech war.

Übrigens nicht vergessen: Männer gehen im Durchschnitt etwas anders mit Kindern um als Frauen. Körperlicher, risikobereiter usw. Das fehlt Kindern ohne Vater oft. Jungen erst recht. Sei froh, wenn der Vater Eurem Sohn das auf die Dauer bietet. Ja, Anfängerfehler können dazugehören. Aber auch Du hast bestimmt ein paar Fehler gemacht, bis Du es besser wußtest. Du hast halt viel mehr Übung inzwischen. Gib dem Vater die Chance, etwas aufzuholen.

Und ja, es tut auch etwas weh, wenn ein Ex auftaucht und jetzt plötzlich mehr von "Deinem" Sohn will. Und Dir fällt die schmerzhafte Aufgabe zu, ihm zu helfen, daß der Sohn zunehmend und immer lieber auch zum Vater will. Und Du etwas Abschied nimmst in den Momenten.
Tu es für Euren Sohn... und sei gut zu Dir und tröste Dich in solchen Momenten, denn ja, es darf Dir wehtun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum für alleinerziehende Eltern:

Umgangsrecht, Kind will nicht mehr

Hallo, schon des öfteren sagte mein Kind dass es nicht mehr zum Papa möchte. Bisher war es alle 14 Tage am Wochenende. Kind fühlt sich dort nicht wohl. wenn ich frage warum, dann sagt es dass er es ständig anmotzt, rumschreit. Er sitzt meist am Pc und trinkt Bier usw. Ich ...

von Siddhartha 23.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Umgangsrecht, Kind

Umgangsrecht, KV lässt Kinder nachts alleine, was tun?

Trennung erfolgte vor 8 Monaten. Das Umgangsrecht ist geregelt. Die Kinder (10 und 6 Jahre alt) sind jedes zweite Wochenende bei ihrem Vater. Bisher haben sie an diesen Wochenenden -mit ihrem Vater- bei den Großeltern (seinen Eltern) übernachtet. Seit dem 01.02. hat der ...

von 9-7 13.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Umgangsrecht, Kind

umgangsrecht für kindsvater

habe mal eine frage wegen umgangsrecht zum kv. hier ist die frage: kann der kv das bestimmen wenn sein ehefrau da bei ist beim umgang zum kind?kann ich das ihn verbieten, weil ich den umgang zur dieser frau nicht wünsche. noch was zu kv ...

von emma12 03.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Umgangsrecht, Kind

Frage zu Umgangsrecht-muss Vater Kind abholen?

Hallo, hätte mal eine Frage wie es mit dem Umgangsrecht so geregelt wird. Überlege mich von meinem Mann zu trennen, da dieser sehr cholerisches,aggressives Verhalten zeigt. Unsere Tochter (3J) hat davon leider viel mitbekommen und mag bisher immer noch nicht alleine beim Vater ...

von Miriam78 11.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Umgangsrecht, Kind

umgangsrecht - ab welchen alter bleibt kind über nacht beim KV?

ich bin derzeit noch schwanger und seit beginn der schwangerschaft alleine mit dem krümel. mich würde mal interessieren ab welchem alter der vater des kindes ihn/sie über nacht am wochenende behalten kann. gibt es da eine fixe regelung???? solange ich stille bzw. das baby noch ...

von Hannah80 22.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Umgangsrecht, Kind

Allgemeine Frage Umgangsrecht noch aktuell wenn Kind 12 wird ???

Hallöchen soweit wie ich mal gehört habe dürfen die Kinder mit 12 selber entscheiden ob sie zu Vater oder Mutter wollen bzw. wie oft sie den anderen Elternteil besuchen wollen ??? Stimmt das so ??? Also normales Bsp. Kind besucht den Vater jedes 2. Wochenende und hat aber ...

von moonlightsd610 19.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Umgangsrecht, Kind

Umgangsrecht über den Kinderschutzbund??? MUSS ich das machen ... ?!?!

Habe heute nochmal Post von meinem RA bekommen, die beinhaltete nochmal den kompletten Werdegang mit dem Umgang mit dem KV ... wie damals alles war (seit der Geburt unserer Kleinen...) bis Jetzt! Da steht, dass der KV WILL, dass das Umgangsrecht im Hause des ...

von Svenja-Lea 11.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Umgangsrecht, Kind

Umgangsrecht

Hallo zusammen, mein Sohn ist sieben Jahre und hat seit fünf Jahre keinen Kontakt zu seinem Vater ( er hat sich nicht mehr gemeldet und auch nicht reagiert). Vor zwei Jahre bin ich mit Einverständnis des Jugendamts knapp 300 km weggezogen, zu meinem neuen Partner. Mein Sohn ...

von _Grace_ 14.12.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht

Hallo zusammen, mein Sohn ist sieben Jahre und hat seit fünf Jahre keinen Kontakt zu seinem Vater ( er hat sich nicht mehr gemeldet und auch nicht reagiert). Vor zwei Jahre bin ich mit Einverständnis des Jugendamts knapp 300 km weggezogen, zu meinem neuen Partner. Mein Sohn ...

von _Grace_ 14.12.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Umgangsrecht

Hallo :) Ich weis nicht ob ich hier richtig bin aber ich brauche einen Rat. Ich habe eine 3,5 jährige Tochter dessen Kindsvater sich getrennt hat als sie ein paar Monate alt war. Seitdem war Funkstille und man hat nie was von ihm gehört. Egal wann er hat sich NIe ...

von Stern456 27.11.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Umgangsrecht

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2023 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.