Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von asya am 13.11.2005, 1:26 Uhr

Suche Büchertipps für Alleinerziehende

Hallo,

ich suche Büchertipps (ratgeber) für Alleinerziehende. Was habt ihr schon gelesen und würdet es weiterempfehlen?

In Bezug auf, alleine Leben, alleine erziehen, Trennungsschmerzen bei Kindern, Verhaltensauffälligkeiten bei Scheidungskindern, ach alles mögliche über Alleinerziehende.
Bücher gibt es viele, aber her mit den Tipps für Bücher, die maßgeschneidert sind für Alleinerziehende.

Danke
asya

 
2 Antworten:

Re: Suche Büchertipps für Alleinerziehende

Antwort von spiky73 am 13.11.2005, 10:45 Uhr

hallo asya...

als meine tochter vor 5 jahren geboren wurde, besorgte ich mir diverse baby-ratgeber. mein bruder arbeitete in der städtischen bücherei und deckte mich auch mit ausgemusterter literatur zum thema "kind und erziehung" ein. (damals war das thema "alleinerziehend" noch nicht so akut").

nachdem ich die bücher mal durchgeblättert hatte und das ganze geschwafel ziemlich hanebüchen fand, hab ich die die bücher entsorgt und mich seitdem auf mein bauchgefühl verlassen.
ich finde, man kann es sich auch unnötig schwer machen und oft verunsichern ratgeber auch nur.

seitdem, und vor allem als alleinerziehende, versuche ich mich mit anderen müttern auszutauschen. ich habe auch schon die erziehungsberatung aufgesucht - und da wurde halt nur gesagt "keine sorge, sie machen das schon richtig" und allein das zu hören war die sache schon wert.
einmal habe ich versucht, mein kind zum kinderpsychologen zu schleppen - und dort werden ja im grunde doch die eltern therapiert, nicht die kinder an sich, und das hat sich auch nach ein, zwei sitzungen im sande verlaufen.
scheinbar gebe ich wirklich mein bestes und es besteht kein bedarf nach hilfe von aussen.

auch wenn ich jetzt keine grosse hilfe war und das sicher nicht das ist, was du hören wolltest - ich kann dir wirklich nur raten dich auf deine innere stimme zu verlassen und professionelle hilfe (erziehungsberatung, therapeuten o.ä.) in anspruch zu nehmen, wenn es irgendwelche probleme oder auffälligkeiten gibt. auf deinen speziellen fall wird kein buch eingehen und nirgendwo wird es 100% so sein wie die im buch beschriebenen fälle.
lg
martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Suche Büchertipps für Alleinerziehende

Antwort von asya am 13.11.2005, 11:05 Uhr

Hallo Martina,

danke für deinen Beitrag. Dem stimme ich voll und ganz zu. Ichgehe regelmässig und gern in die ev. Beratungsstelle bei uns, es kann nie schaden und ich brauche dort meine 2 Treffen im Monat, damit ich meine Altlasten loswerde. Ja, es tut gut zu hören, daß man es richtig macht so wie man es macht. Dort wurde mir auch dazu geraten für meine Grosse eine heilpädagigische Frühförderund- ich nenne es kurz Spieltherapie zu beantragen. Sie blüht richtig auf und bis vor 2 Monaten war ich mir nicht mal sicher, ob sie auf eine normale Grundschule kann. Es wird immer besser und je besser es wird desto gelassener höre ich auf meinen Bauch.
Nun ist es so, daß ich sehr gerne lese. Abends wenn meine Mäuse im Bett sind und ich noch nicht so kaputt bin lese ich unheimlich gern ein paar Seiten bevor ich einschlafen kann.
Gerade aufheiternde Bücher wie auch von Susanne Fröhlich.
Nur Romane sind nix für mich.
Aber du hast mich auf eine Idee gebracht, Stadtbibliothek!
So kann ich diverse Bücher testen und brauche nix zu zahlen.

Bestimmt brauchst du keine Hilfe von aussen, aber mir geht es z.Zt einfach besser wenn ich Hilfe von aussen in Anspruch nehme. Ich denke ich bin noch nicht so weit wie du, aber die Zeit wird auch kommen.

Es war schön, sich mit dir auszutauschen:-)

LG
asya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.